Fit im Büro

3. September 2018

Fitness im Büro

Tun Sie sich und Ihrem Körper etwas Gutes – auch im Büro: Mit Theraband Übungen, isometrischen Übungen und Stretching fühlen Sie sich wieder rundum gesund und fit. Werden Sie also aktiv, bevor es zu Rückenschmerzen kommt oder es Verspannungen im Nacken gibt. Doch auch wenn Sie schon über Schmerzen klagen, ist es nicht zu spät. Denn für Ihre Gesundheit und Ihre Muskeln können Sie jederzeit etwas tun.

Fit im Büro

Beginnen Sie gerade während Ihrer Arbeitszeit mit dem Muskelaufbau oder mit gezieltem Stretching. Schließlich sind Sie acht Stunden an Ihrem Arbeitsplatz. Und dies meist mit einseitigen Bewegungen, die immer wieder die gleichen Muskelgruppen beanspruchen. Deshalb sollten Sie für sich mit Fitnessübungen im Büro beginnen: In Ihrer Mittagspause oder einfach mal zwischendurch. Denn um Ihren Muskeln, Ihrem Körper und letztendlich somit auch Ihrer Psyche etwas Gutes zu tun, benötigen Sie nur einige Minuten.



Manches Mal sogar nur Sekunden, wie mit den Isometrischen Übungen, die schnell und ohne dass diese auffallen würden, durchgeführt werden können. Der Beitrag: Isometrische Übungen: Muskelaufbau ganz leicht gemacht verrät Ihnen viele Übungen, die Sie wirklich zwischendurch einfach durchführen können.

Wollen Sie Abwechslung in Ihre Übungen im Büro bringen, sollten Sie sich ein Theraband zulegen. Denn das Theraband ist ein Trainingsgerät, das in jede Schublade und in jede Hosentasche passt und durch seine Bandstärke eine spezifische Belastung unterschiedlicher Muskelgruppen ermöglicht. Viele Theraband Übungen finden Sie im Beitrag: Theraband: Übungen von Kopf bis Fuß.

Eins sollten und dürfen Sie jedoch nie vergessen: Das Stretching. Denn nur durch gezielte Dehnübungen geben Sie Ihren Muskeln und Ihrer Muskulatur ihre Elastizität wieder. Und dies benötigen Ihre Muskeln nach dem langen Sitzen oder Stehen im Beruf. Wie Sie schnell und mühelos Stretching im Büro durchführen können, erfahren Sie im Beitrag: Stretching: Fit im Büro mit 7 Dehnübungen am Arbeitsplatz.

 

Mit dem Theraband Übungen durchzuführen, macht Sie fit und gesund. Damit Ihnen Ihr Theraband gute Dienste erweisen kann, beherzigen Sie die folgenden Tipps. mehr
Mit Stretching führen Sie gezielte Dehnübungen durch, die Ihre verspannten Muskeln lockern. Wir haben Ihnen in dieser Übersicht 4 Tipps für effektive Dehnübungen zusammengestellt, damit Ihr Stretching auch erfolgreich ist. mehr
Tun Sie etwas für Ihre Fitness. Machen Sie eine 5-Minuten-Stretching-Pause. Mit 3 Dehnübungen für Ihre Arme – und Ihr Workout im Büro ist perfekt. mehr
Bauen Sie durch Stretching gezielt Ihre Muskelverspannungen ab. Mit 7 Dehnübungen am Arbeitsplatz gelingt Ihnen dies mühelos. mehr
Stärken Sie mit isometrischen Übungen gezielt die willkürliche, gestreifte Muskulatur, ohne sich zu bewegen. Denn die Anspannung ist hier der entscheidende Trainingseffekt. mehr