Markenstrategie 2: Das Besondere der Marke offenlegen

7. Januar 2014

Starke Marken sind exklusiv, ausgefallen, beispiellos – eben besonders

Die Alleinstellungsmerkmale machen die Marke zu dem, was sie ist. Die Merkmale einer Marke heben aber auch hervor, was so besonders an ihr ist. Und wegen dieser Besonderheit wählt der Kunde Ihre Marke.

  Das Besondere schildern

So greift der Kunde eben nicht eine x-beliebige Nuss-Nugout-Creme, er wählt Nutella. Der Kunde kauft auch nicht irgendein Bücherregal, sondern geht zu IKEA, um dort ein Billy-Regal zu erstehen – eben weil Billy als Marke längst Kult ist. Der Kunde kauft somit stets mehr als „nur“ ein Produkt. Er kauft das besondere Etwas der Marke, um sich selbst durch den Kauf einzigartig zu fühlen, aber auch weil er der Markengemeinschaft angehören möchte.

 

Als Unternehmen, das eine Marke aufbauen oder die eigene Marke zu einer starken Marke entwickeln möchte, sollten Sie somit unbedingt als nächsten Schritt in Ihrer Markenstrategie das Besondere Ihrer Marke herausstellen – Ihr Kunde wird dadurch zum Kauf verleitet.

 

Das Besondere Ihrer starken Marke bekräftigen: 3 Schritte, wie Sie dies in Ihrer Markenstrategie integrieren

 

Schritt 1: Das Besondere der Marke herausarbeiten

Geben Sie sich für diesen Schritt ausreichend Zeit. Denn Sie müssen die Besonderheiten Ihrer Marke gezielt herausfiltern. Gerade dies fällt vielen schwer, weil dieses Besondere für Sie als Unternehmen längst nicht mehr einzigartig ist, sondern eine alltägliche Eigenschaft Ihrer Marke.

 



Überlegen Sie, wodurch Sie sich gegenüber der Konkurrenz exklusiv abheben. Konzentrieren Sie sich dabei nicht allein auf die Gegenwart, sondern lassen Sie ruhig die Vergangenheit Ihres Unternehmens bzw. Ihrer Marke miteinfließen. Vielleicht sind Sie ein Familienbetrieb? Vielleicht beschäftigen Sie als Maler-Handwerksbetrieb viele Frauen? Vielleicht bieten Sie einen besonderen Service, Produkt – oder Preisvorteil? Listen Sie alles auf, was Ihre Marke – ob Produkt oder Unternehmen – so einzigartig, einmalig und besonders macht – beispielsweise: Sie

  • bestehen seit 40 Jahren
  • besitzen zwei Patente
  • bieten einen 24h-Service
  • sind dreisprachig: Deutsch, Türkisch, Englisch
  • sind Baubiologe und Energieberater

 

Schritt 2: Das Besondere der Marke differenziert benennen

Benennen Sie die Einzigartigkeit Ihrer Alleinstellungsmerkmale konkret und im Detail. Vermeiden Sie typische Schlagwörter wie „Qualität, Service, Kundenorientiert“, um die Einmaligkeit zu benennen. Diese klingen zwar gut, letztendlich sind diese für den Kunden aber zu abstrakt, um das Besondere Ihrer Marke erkennen zu können – auch, weil Ihre Konkurrenz die gleiche Sprache spricht.

 

Führen Sie stattdessen auf, weshalb und wodurch die Leistung Ihrer Marke so einmalig istbeispielsweise:

  • in 10 Jahren haben Sie 1000 Heizungen installiert – und somit 1000 Haushalte mit Wärme versorgt.
  • Zweimal wurden Sie deutscher Meister im Friseurhandwerk.

 

Schritt 3: Das Besondere der Marke konkret kommunizieren

Kommunizieren Sie diese Fakten. Ob auf Ihrer Homepage, in Ihren Anzeigen oder im Kundengespräch. Informieren Sie Ihre Kunden über die Alleinstellungsmerkmale, die Ihre Marke aufweist und die der Kunde Vertrauen entgegenbringen kann.

 

Rücken Sie dabei ruhig einzelne Ereignisse in den Vordergrund. Omega macht es vor. In dessen TV-Spot „Start me up“  benennt Omega eine Einzigartigkeit der Marke:

 

„Official Timekeeper of 25 Olympic Games“. Besser kann Qualität nicht kommuniziert werden. 

 

Eine starke Marke erfüllt die Erwartungen des Kunden. Analysieren Sie mit Hilfe des Fragebogens die Marken-Eigenschaften, um die entsprechende Leistung zu erbringen. mehr
Starke Marken weisen typische Alleinstellungsmerkmale auf. Analysieren Sie mit nur 7 Fragen, welche Merkmale einer Marke Ihre Marke aufweist. mehr
Starke Marken weisen für die Marke typische Alleinstellungsmerkmale auf. Mit Hilfe der Übung erkennen Sie, wie Marken sich von der Konkurrenz abgrenzen. mehr
Nicht nur große Firmen können starke Marken aufbauen. Auch KMU‘s gelingt es mit 7 Markenstrategien, sich am Markt mit starken Marken zu präsentieren. mehr
Starken Marken dient die „Herkunft“ als typisches Alleinstellungsmerkmal. Um Ihre Marke aufzubauen, sollten Sie dieses in Ihrer Markenstrategie aufgreifen. mehr