Taktik Nr. 1: Refinanzieren Sie Ihre Schulden

1. Juli 2009

So manche Schuldenlast schwächt den eigenen Cash-Flow und behindert die unternehmerische Liquidität.

In konjunkturellen Krisenzeiten, in denen gar die Zahlungsmoral Ihrer Kunden wackelt, schränken bestehende Schulden Ihren Handlungsspielraum (drastisch) ein.

Es ist jetzt höchste Zeit, eine Refinanzierung Ihrer Schulden vorzunehmen.

 

Wie Sie Ihre Schulden refinanzieren: 4 Strategie-Tipps

 

Schulden refinanzieren 

Strategie-Tipp Nr. 1:Bilanzen aufstellen

Unabhängig davon, welche Möglichkeit Sie zur Refinanzierung auswählen, ohne eine aktuelle Bilanz, einer Aufstellung Ihrer Verbindlichkeiten und einem Business-Plan werden Sie kein Gehör bei Banken, Landesregierungen und anderen Investoren finden.

 

 

Strategie-Tipp Nr. 2:Schulden bündeln oder drastisch abbauen

Die zwei klassischen Varianten.

Sie können Ihre bestehenden Kredite bei einer Bank bündeln. Handeln Sie dabei in jedem Falle bessere Zinskonditionen oder Ratenbedingungen aus. Oder Sie bauen Ihre Schulden ab. Factoring hilft Ihnen durch Vorfinanzierung Ihrer Außenstände eventuell höhere Abzahlungen zu leisten. Das Veräußern von Vermögenswerten hilft ebenfalls weiter.



  

Strategie-Tipp Nr. 3:Aktien, Landesbürgschaften, Leasing & Co.

Erwägen Sie unbedingt weitere Refinanzierungsmöglichkeiten, bevor Sie eine Entscheidung treffen und sich so ein Ziel zum Schuldenabbau setzen.

 

  • Aktien: Bieten Ihren Kreditoren für die Schulden Unternehmensbeteiligungen an.
  • Hypothek: Bei den niedrigen Zinsen sollten Sie überlegen, vorhandene Unternehmensimmobilien zu beleihen.
  • Landesbürgschaften: Nicht nur Großkonzerne wie Opel darf auf Landesbürgschaften hoffen. Erkunden Sie sich über die Hilfe vom Staat.
  • Leasing: Statt teure Maschinen, Autos, Möbel, Computer etc. zu kaufen und so hohe Summen hinzublättern, leasen Sie.
  • Partner: Holen Sie sich einen attraktiven, finanzstarken Partner in Ihr Unternehmen.

 

 

Strategie-Tipp Nr. 4:Zeit und Kosten einkalkulieren

Refinanzierung schafft Freiräume – keine Frage. Sie müssen jedoch Zeit investieren und je nach Finanzierungsvariante entstehen auch Zusatzkosten für Sie.

Berücksichtigen Sie dies bei Ihren Überlegungen.

 

Checkliste zum Download

Prüfen Sie anhand dieser Checkliste, ob und wie SieIhre Schulden refinanzierenkönnen.

 

Prüfen Sie anhand dieser Checkliste, wie Sie Ihre Schulden neu strukturieren können. mehr
Der Rechnungsstapel Ihrer Kreditoren wächst an. Leider ist die Zahlungsmoral Ihrer Kunden nicht besser geworden. Ihr Cash-Flow „plätschert“ dahin. Sie wissen nicht, wie Sie Ihre Kreditoren bedienen sollen. In solchen finanziellen Engpässen – und vor... mehr
Prüfen Sie anhand dieser Checkliste, wie Sie Ihre Außenstände - Schulden - priorisieren. mehr
Sinkende Zahlungsmoral, zu lange Zahlungsziele und damit verbundene Forderungsausfälle schaffen nicht allein finanzielle Engpässe. Es kann ein Unternehmen in den Ruin treiben. Dem zu entgehen, müssen Sie Ihre Steuerungsinstrumente erweitern:... mehr
Harte Zeiten fordern heraus – und sie fordern auch neue Strategien. Schaffen Sie für sich und Ihr Unternehmen Grundlagen, die Ihnen helfen, die Krise zu überstehen – und sogar als Gewinner daraus hervorzugehen. mehr