Durchbrechen Sie Ihre Denkschiene mit der PO-Kreativitätsmethode

18. September 2018

Neue, gewagte und innovative Ideen freizusetzen, benötigt eines: Einen Fokus, der Sie aus Ihrem gewohnten Denkmuster herausführt. Denn Ihr Denkmuster bestimmt stets die Richtung, in der Ihre Kreativität fließt und den Rahmen, in dem sich Ihre Ideen bewegen. Für Wettbewerbsvorteile, Innovationen und Trendsetting müssen Sie aber diesen Rahmen verlassen.

 

Die PO-Kreativitätsmethode 

Die mentale Provokation - dank dem Wörtchen PO - bringt Sie in Bewegung und lässt Sie Ihre Denkschiene gezielt durchbrechen.

 

Der Kreativitätsforscher und Berater Edward de Bono hat bereits im Jahre 1968 das Wörtchen „PO" aus der Taufe gehoben, denn Begriffe wie HyPOthese, POtenzial und POesie zeigen bereits die Sprungbrett-Funktion des Wortes an.

Und in der Maori-Sprache bezieht sich das Wort PO auf das Chaos der Urmaterie, wodurch Sie mit der Urkraft der Kreativität verbunden werden. Aussagen wie „PO-Der Kunde motiviert den Verkäufer", die in der Vergangenheit als Absurdität abgetan wurden, führen Sie nun augenblicklich in eine völlige neue Denkrichtung. Und dies ist erwünscht

 

Die PO-Kreativitätsmethode im Überblick

 

Ziel

Den eigenen Blickwinkel gezielt zu verlassen, um so neue, innovative Ideen freizusetzen. Dafür muss die gewählte Reizaussage allerdings wirklich provozieren.

Einsatzmöglichkeiten

Keinerlei Beschränkung. Jeder (Arbeits-)Bereich kann auf diese Weise alleine oder in der Gruppe kreativ betrachtet werden.

Voraussetzungen

Die Bereitschaft sich auf „Absurdes" einzulassen. Dem Drang zu widerstehen, die Reizaussage, die vielleicht auch innere Widerstände auslöst, beiseite zu schieben.

Schwierigkeitsgrad

Mittel bis schwer.

Zeitbedarf

Für die reine Ideenfindung ca. 10 bis 20 Minuten

Teilnehmerzahl

1 - 10 Teilnehmer

Vor- und Nachteile

Vorteil: Es werden garantiert neue, gar gewagte Ideen freigesetzt. Wer mit der Methode einmal vertraut ist, liebt es gewohnte Denkschienen zu durchbrechen und sich so neue Potenziale zu erschließen. Dies motiviert ungemein. Gleichzeitig ist auch Schluss mit dem gewohnten Ideen-Trott.

Nachteil: Der anfängliche Widerstand kann Ängste und Unsicherheiten erzeugen, so dass sich der Einzelne weigert, sich der Reizaussage zu stellen. Natürlich werden dann keine Ideen freigesetzt. Hier hilft es durch Üben und Durchspielen der Methode, den Widerstand zu überwinden.

Technik

Papier und Stift; für die Gruppensitzung Flipchart oder Pinwand.

Räumlichkeiten

Für die Gruppensitzung ein Besprechungsraum

Vorbereitung

Klären Sie den Fokus für die Kreativitätssitzung. Wählen Sie anschließend eine der PO-Varianten (siehe Tabelle Überblick der PO-Sichtweisen).

 

So setzen Sie die PO-Kreativitätsmethode ein: 5 Tipps



 

Tipp 1: Bestimmen Sie wie gewohnt Ihre kreative Ausgangslage

Welches Problem, welche Situation, welchen Bereich möchten Sie kreativ betrachten? Legen Sie Ihren Fokus fest. Beispiel: Erhöhung der Teammotivation.

 

Tipp 2: Seien Sie ruhig gewagt und absurd bei der Reizaussage

Je verrückter die PO-Reizaussage klingt, desto sicherer werden Sie aus Ihrer gewohnten Denkschiene katapultiert. Beispiel Teammotivation: PO - Die Maschine motiviert den Mitarbeiter.

 

Tipp 3: Sie dürfen spinnen - Folgen Sie Ihren Ideenimpulsen

Verlassen Sie Ihre gewohnte Denk-Welt, dies ist das Ziel dieser Kreativitätsmethode. Im Klartext: Ihre Ideen dürfen, ja sollen wirklich unrealistisch sein. Hier steckt das Potenzial für Neues und Gewagtes. Beispiel Teammotivation: Die Maschine singt, macht coole Sprüche, tanzt, um so den Mitarbeiter aufzuheitern und aus der Routine zu holen.

 

Tipp 4: Genießen Sie den Ideen-Flow

Die Spinnerei hat viele tolle Effekte:

  • Ihr „inneres Kind" wird jubilieren, denn endlich knüpfen Sie wieder an die Verrücktheiten der Kindheit an. Graben Sie gerade mal wieder einen Tunnel bis nach China?
  • Gute Laune wird dabei garantiert.
  • Sie fühlen sich jünger.
  • Möglichkeiten offenbaren sich, die für einen Kick sorgen.

 

Tipp 5: Verbannen Sie Ihren Ideen-Killer

Schicken Sie Ihr „kritisches Ich" aus dem kreativen Denk-Raum. Die Ideen werden später auf Umsetzbarkeit überprüft. Dann ist es Zeit, einiges kritischer zu beäugen

 

 

 

Die PO-Varianten im Überblick

 

PO-Variante

Eigenschaft

Beispiele für die Reizaussage

Positive Aspekte

Ausschau halten nach Vorteilen, Verbesserungen, Positivem und Gewinn. Welcher positive Nutzen wird entdeckt?

PO - das Team setzt sich jeden Monat aus neuen Mitgliedern zusammen.

PO - Mitarbeiter bezahlen sich selbst.

Umstände

Bestimmte Umstände und Aspekte der Situation werden betrachtet. Unter welchen Umständen hätte die Provokation einen praktischen Wert?

PO - Der Kunde beantwortet seine Anfrage selbst.

PO - Die Familien der Mitarbeiter leben im Unternehmen.

Visualisierung des Augenblicks

Die Aufmerksamkeit richtet sich auf den Wechsel von einem Moment zum nächsten. Wie gestaltet sich dieser Wechsel?

PO - Mitarbeiter sind stets konzentriert und motiviert.

PO - Die Maschinen laufen reibungslos.

Ausfallschritt-Technik

Selbstverständlichkeiten und Gewohnheiten aufs „Korn" nehmen. Was ist „das Normale"?

Das „Normale": An Meetings wird immer teilgenommen.

PO - Meetings werden nur bei Bedarf besucht.

Umkehr-Provokation

Der Fokus wird in der entgegengesetzten Richtung betrachtet. Wie sieht diese aus?

„Normal": Das Unternehmen bezahlt die Mitarbeiter.

Umkehr: PO - die Mitarbeiter bezahlen das Unternehmen.

Übertreibungs-Provokation

Steht in unmittelbarem Zusammenhang mit Maßen und Dimensionen. Diese werden drastisch übertrieben. Was sprengt die Begrenzung?

PO - Jeder Mitarbeiter arbeitet 16 Stunden.

PO - Jeder Kunde erhält von uns 20 Werbebriefe pro Tag.

Untertreibungs-Provokation

Steht in unmittelbarem Zusammenhang mit Maßen und Dimensionen, die drastisch untertrieben werden. Wohin führt das Minimale?

PO - Jeder Mitarbeiter arbeitet nur einen Tag pro Woche.

PO - Die Produktion stellt nur ein Produkt pro Tag her.

Das Zerrbild

Beziehungen zwischen Menschen, Abläufen und in Situationen folgen meist bestimmten Gesetzmäßigkeiten, die nun geändert wird. Was passiert?

PO - Die Belegschaft bestimmt die Unternehmensleitung.

PO - Das Produkt wählt aus, wer es kaufen darf.

Der Unterschied

Die differenzierenden Aspekte der Provokation, auch minimalst, werden gesucht. Worin liegt und führt der Unterschied?

PO - Es gibt nur loyale Kunden.

PO - Jeder Mitarbeiter ist stets bestens über Unternehmensvorgänge informiert.

 

Hier geht´s zu weiteren Kreativitätstechniken: „Die 6 denkenden Hüte" und die „ABC-Brainwriting-Methode".

Die kreative Denkmethode "die 6 denkenden Hüte" von Edward de Bono schaffen endlich Struktur in Ihre Kreativitätssitzung und in jedes Meeting. mehr
Kreative Prozesse im Unternehmen brauchen Strukturen, die allen zur Orientierung dienen. Dies gilt auch für Ihr Ideenmanagement. mehr
Edward de Bono, Kognitionswissenschaftler und Kreativitätsforscher, bringt es auf den Punkt: Zwei entscheidende Ziele wollen Sie mit Ihrer Kreativität erreichen – erfahren Sie jetzt, welche dies sind. mehr
Produziert das Team nicht ausreichend Ideen, gibt es dafür 5 Ursachen. Erkennen Sie, welche Ursache vorliegt. Erfahren Sie, was Sie dagegen tun können. mehr
Gute Ideen gibt es überall, Sie müssen Sie nur wahrnehmen. Erhöhen Sie dafür Ihre Sensibilität gegenüber Ihrer Umgebung und üben Sie sich in Kreativität. mehr