Checkliste: Betriebsrat - Wann hat ein Betriebsratsmitglied Anspruch auf Freistellung?

2. Februar 2011

Das Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) stellt sicher, dass Betriebsratsmitglieder notwendige Betriebsratsaufgaben auch während der Arbeitszeit erledigen können. Für welche Aufgaben ein Betriebsratsmitglied Anspruch auf Freistellung hat, erfahren Sie durch einen Blick in unsere Checkliste.



Weitere Informationen erhalten Sie in dem Beitrag Initiierung einer Betriebsratswahl ist kein Kündigungsgrund.

 



Staatsdiener zählen bei der Berechnung der Betriebsgröße mit und haben nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) deshalb entscheidenden Einfluss auf die Frage, wie viele Freistellungen der Betriebsrat vom Arbeitgeber fordern kann (7 ABR 65/... mehr
Bereitet ein Mitarbeiter gemeinsam mit zwei Kollegen in einem betriebsratslosen Betrieb das Einladungsschreiben für die Wahlversammlung während der Arbeitszeit vor, so rechtfertigt dies nach einer Entscheidung des Arbeitsgerichts (ArbG) Kiel keine... mehr
Das Gesetz sieht für Betriebsräte die Möglichkeit der Arbeitsbefreiung unter Fortzahlung des Arbeitsentgelts vor. Die Schwellenwerte für die Freistellung der Betriebsratsmitglieder nach § 38 BetrVG können Sie dieser Übersicht entnehmen. mehr
Der Arbeitgeber muss bei der Arbeitsbefreiung eines Betriebsratsmitgliedes dessen Wünsche zur zeitlichen Lage nicht berücksichtigen, weil die Freistellung kein Zusatzurlaub ist mehr
Ein Betriebsrat ist grundsätzlich verpflichtet, sich im Rahmen seiner Freistellung zur Erledigung von Betriebsratsarbeit beim Arbeitgeber abzumelden – das hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) entschieden, Az.: 7 ABR 135/09. mehr