Ihr Messekonzept für Ihren Messeauftritt: 4 erfolgreiche Optionen für Ihren Messestand

5. April 2013

Ihr Messekonzept für Ihren Messestand: Ihr Ziel entscheidet über Ihre Messestand-Präsentation

Ihr Messekonzept orientiert sich immer an dem Ziel, das Sie für diese Messe gesetzt haben. Ob Sie nun die Pflege des bestehenden Kundenstammes anstreben oder durch eine Produktpräsentation neue Kunden gewinnen wollen, Ihr Messekonzept muss dieses Ziel in allen Bereichen widerspiegeln – gerade bei der Präsentation Ihres Messestandes. Denn Ihr Messestand kommuniziert ja sehr stark Ihren geplanten Messeauftritt.

 

Deshalb stellt sich bei der Erstellung Ihres Messekonzeptes eine entscheidende Frage:

Wie können Sie Ihren Messeauftritt wirklich einheitlich organisieren?

Damit dies gelingt, müssen Sie nicht allein die richtige Messestand-Präsentation wählen, sondern Ihr gesamtes Messekonzept (also Verhalten Ihrer Mitarbeiter, Outfit, Produktdarstellung etc.) aufeinander abstimmen.

 

Ihr Messekonzept für Ihren Messeauftritt: Wählen Sie eine der 4 Optionen für Ihre Messestand-Präsentation

 

Optionen für Ihre Messestand-Präsentation

Option Nr. 1: Die kontaktorientierte Messestand-Präsentation

Ihr Ziel für die Messe lautet:
Stabilisierung des Marktanteils mit bereits eingeführten Produkten und Dienstleistungen.

 

Hierbei sollten weniger neue Produkte oder Dienstleistungen in den Vordergrund gerückt werden, sondern mehr die Pflege des bestehenden Kundenstammes und kürzlich neu gewonnener Kunden, umso in beiden Fällen die Kundenbindung zu intensivieren. Gestalten Sie Ihren Messetand entsprechend. Präsentieren Sie durch Layout, Fotos und Broschüren dezent Ihre Produkte und Dienstleistungen. Bieten Sie jedoch viel Raum für Ihre Kunden, indem Sie

  • Ihren Messestand offen gestalten.
  • Sitzgelegenheiten für Gespräche einrichten.
  • Stehtische zum Unterhalten anbieten.

 

Briefen Sie Ihre Mitarbeiter und Ihr Messepersonal. Denn deren Hauptaufgabe liegt im Kontakt zu den Besuchern und zu Stammkunden, die Sie selbstverständlich im Vorfeld rechtzeitig zur Messe und auf einen Besuch an Ihrem Messestand eingeladen haben.

 

Option Nr. 2: Die produktorientierte Messestand-Präsentation

Ihr Ziel für die Messe lautet:
Die Ausweitung Ihres Marktanteils durch die Einführung und Präsentation neuer, innovativer Produkte.

 

Dadurch erhalten Sie die Gelegenheit, eine intensive Neukunden-Akquise im Rahmen einer Produktpräsentation auf Ihrem Messestand auszuführen. Somit rückt natürlich Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung auf Ihrem Messestand eindeutig in den Vordergrund. Überlegen Sie sich hierfür Optionen, die Ihr Produkt wirklich in das Rampenlicht setzen – beispielsweise:

  • Neuheiten werden auf Podesten platziert.
  • Produktdemonstrationen werden per Beamer auf eine der Stellwände projiziert.
  • Dem Kunden stehen Tablets zur Verfügung, auf denen er interaktiv das Produkt kennenlernen kann.

  



 

Option Nr. 3: Die lösungsorientierte Messestand-Präsentation

Ihr Ziel für die Messe lautet:
Die Ausweitung Ihres Marktanteils durch Aufzeigen neuer Lösungen und Einsatzmöglichkeiten.

 

Sie müssen nicht immer neue Produkte oder Dienstleistungen präsentieren, um neue Kunden zu gewinnen oder Stammkunden verstärkt an sich zu binden. Vielmehr sollten Sie Ihre Produkte, die bereits bekannt sind, in einem neuen Licht zeigen. Präsentieren Sie, welche Einsatzmöglichkeiten es für diese gibt. Zeigen Sie, welche Lösungen Ihr Produkt bietet.

 

Somit rücken bei dieser Messestand-Präsentation zwei Aspekte in den Vordergrund:

  1. Die Problem-Fragestellung, die sich der Kunde stellt bzw. stellen sollte.
  2. Ihre Problem-Lösung, die Sie durch Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung dem Kunden bieten.

 

Verknüpfen Sie beides, d.h. zeigen Sie durch Fotos oder Broschüren niemals nur allein die Problemlösung an – wie beispielsweise „Energiekosten gezielt drosseln“, sondern aktivieren Sie im Kunden das Problem, mit dem er sich zweifelsfrei immer wieder auseinandersetzt – wie beispielsweise „Verbraucht Ihre Heizung zu viel Gas oder Erdöl ?“ Nur so gelingt es dem Kunden auch, die Lösung auf sein konkretes Problem zu beziehen.

 

Denn in der Fülle an Informationen und Eindrücken, mit dem der Kunde sich auf einer Messe auseinandersetzen muss, sind solche Problem-Fragestellungen nicht immer für den Kunden abrufbar. Erleichtern Sie ihm dies, indem Sie diese aufzeigen, um so sein Interesse für Ihren Messestand zu gewinnen.

 

Tipp:

Halten Sie zu bestimmten Lösungsvarianten Vorträge. Viele Messen bieten in den jeweiligen Ausstellungshallen Showbühnen, auf denen nicht allein Gastredner zu dem Messethema referieren, sondern gerade Unternehmen, die durch einen Messestand auf der Messe vertreten sind, Ideen, Informationen und Lösungen dem Publikum vortragen können. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um so Besucher – und Kunden – für Ihr Unternehmen zu interessieren. Sowohl für die lösungsorientierte, als auch für die beratungsorientierte Messestand-Präsentation sind Vorträge oder PowerPoint-Präsentation eine hervorragende Ergänzung.

 

Option Nr. 4: Die beratungsorientierte Messestand-Präsentation

Ihr Ziel für die Messe lautet:
Die Ausweitung des Marktanteils durch eine vom Produkt unabhängige Darstellung innovativer und unkonventioneller Problemlösungen.

 

Bei dieser Art der Messestand-Präsentation rücken Sie einen spezifischen Sachverhalt durch Beraterkompetenz in den Vordergrund, d.h. Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung wird zwar präsentiert, aber Sie heben sich und Ihr Unternehmen durch zielgerichtete Beratung hervor. Denn Sie erläutern und beleuchten einen konkreten Sachverhalt – beispielsweise die zu hohen Heizungskosten – in vielen Facetten. Dadurch wird beim Kunden nicht allein die Problem-Fragestellung aktiviert, sondern vielmehr ein Bewusstsein für die Vielschichtigkeit des Problems geweckt.

 

Damit dieser Messeauftritt wirklich gelingt, müssen Sie natürlich hochqualifizierte Mitarbeiter als Messepersonal einsetzen, die nicht allein über die Fakten und Informationen verfügen, sondern auch die Fähigkeit besitzen, diese den Messebesuchern kommunikativ zu vermitteln.

 

Vergraulen Sie Ihre Kunden nicht von Ihrem Messestand. Die 5 Tipps in der Übersicht verraten Ihnen, wie Ihnen ein erfolgreicher Messeauftritt gelingt und Sie die 5 typischen Fehler vermeiden. mehr
Ihr Messeauftritt soll Kunden an Ihren Messestand locken. Vermeiden Sie deshalb 5 typische Fehler, die Ihnen die Kunden vergraulen. mehr
Bevor Sie Ihren Messestand abschließend planen, sollten Sie einen Messestand-Test durchführen. Prüfen Sie, ob dieser Kunden und Besucher anlockt. mehr
Punkten Sie mit Ihrem Messestand. 5 Messe-Tipps verraten Ihnen, wie Ihnen dies als Existenzgründer und Start-Up-Unternehmen gelingt. mehr
Kunden am Messestand richtig anzusprechen, erfordert mehr als ein „Kann ich Ihnen helfen?“ Mit 3 Tipps gelingt Ihnen die richtige Kundenansprache. mehr