Ziele erreichen: So stehen Sie sich nicht länger selbst im Weg

24. Januar 2012

Ziele verwirklichen: Bauen Sie innere Blockaden gezielt ab

Ziele, ob berufliche oder private, geben Ihrem Leben die gewünschte Richtung. Denn sich Ziele zu setzen und Ziele zu formulieren, stimuliert eine innere Bewegung: Das Ziel ist wie ein Sog, der Sie in Ihre Zukunft zieht.
 

Ziele verwirklichen

Doch so manches Mal entwickelt dieser Sog nicht genügend Kraft, um Sie zur Zielerreichung zu führen. Sie geben auf, sind frustriert und demotiviert. Ihr Selbstwert sinkt. Im schlimmsten Fall kritisieren Sie sich selbst und reden sich ein „Ich erreiche nie mein Ziel“. Stoppen Sie diese negative Haltung, die aus manchem gescheiterten Ziel der Vergangenheit entstanden ist.

 

Setzen Sie sich Ziele: Heute und Jetzt.

Und seien Sie zuversichtlich, dass Sie dieses Ziel erreichen werden. Denn Sie besitzen die Kraft, die Stärke und auch das innere Wissen, um Ihr Ziel zu verwirklichen. Allerdings – und dies ist ganz wichtig – müssen Sie nicht allein Ihr Ziel positiv formulieren und realistische Schritte planen. Sie müssen, bevor Sie überhaupt starten, um Ihr Ziel zu erreichen, Ihr Ziel prüfen – und zwar auf

  • Ihre Zweifel,
  • Ihre Bedenken,
  • Ihre Unsicherheiten,
  • Ihre Einwände
  • kurzum: Auf Ihre inneren Blockaden.

 

Nehmen Sie diese Blockaden wahr und ernst. Dann nehmen Sie auch Ihr Ziel ernst. Und der Zielerreichung steht nichts mehr im Wege.

 

Das Ziel ist: Ihre Blockaden aufzulösen

Der Beitrag:Veränderungen positiv beeinflussen: 4 Elemente unterstützen Sie dabei, führt Sie an wichtige innere Muster heran, die Ihr Ziel entweder unterstützen oder sabotieren, wie beispielsweise Ihre Glaubenssätze. Sie lernen hier, Ihre Muster zu entdecken und neue Wege zu finden, Ihre Veränderung positiv zu gestalten.

Prüfen Sie im Beitrag: Persönliche Ziele stärken - machen Sie den psychologischen Ökologiecheck, ob Ihr Ziel für Sie 100% stimmig ist. Denn jedes Ziel, wie positiv und verlockend es für Sie am Beginn ist, hat Auswirkungen und fordert von Ihnen Konsequenzen. Seien es finanzielle, zeitliche oder Auswirkungen auf Ihre Work-Life-Balance. Und manches Mal sabotieren gerade diese Konsequenzen unbewusst Ihre Zielerreichung. Machen Sie sich diese deshalb unbedingt bewusst.



 

Widmen Sie sich schließlich auch gezielt den 3 typischsten inneren Blockaden, die so manches Ziel aktiviert. Erfahren Sie im Beitrag: Erkennen Sie die 3 wichtigsten Ziel-Blockaden, wie Sie die einzelnen Blockaden für sich nutzen und umwandeln können.

Und letztendlich sollten Sie Ihre Zweifel und negativen Bilder, die Ihr Ziel hervorgerufen hat, aus Ihrem Kopf eliminieren. Dissoziieren Sie sich gezielt mir einer NLP-Übung. Der Beitrag: NLP: Dissoziieren Sie sich von Zweifeln und negativen Bildern zeigt Ihnen wie Sie diese NLP-Übung durchführen.

 

Verstehen Sie nicht, warum Ihre größten Anstrengungen Ihr gewünschtes Ziel zu erreichen, nur sehr wenig bewirken? Stehen Sie kurz davor, Ihr Ziel aufzugeben? Haben Sie das Gefühl, etwas in Ihnen sabotiert Ihren Veränderungsprozess? Solche... mehr
Innerhalb des NLP-Repräsentationssystems erleben Sie Erfahrungen wieder, indem Sie Ihre fünf Sinne mental aktivieren. Bei dieser Wiederbelebung einzelner Erfahrungen bewegen sich Ihre Pupillen automatisch in ganz bestimmte Richtungen. Und genau... mehr
Sie zweifeln, ob Sie Ihr Ziel erreichen können, weil in Ihnen Erinnerungen an vergangene Erfahrungen wach werden, in denen Sie ein ähnliches Ziel schon kurz nach dem Start aufgegeben haben. Oder gibt es negative Aussagen, die Ihr Ziel sabotieren?... mehr
Stehen Sie sich als Verkäufer bei der Kaltakquise und Kundenakquise nicht länger selbst im Weg. 3 Tipps verraten Ihnen, wie Sie Ihre inneren Blockaden und Ihre Hemmschwelle auflösen können. mehr
Was wir am meisten unterschätzen, ist die Zeit, die es braucht, um eine Vision Wirklichkeit werden zu lassen. In diesem Beitrag verrät uns Silvia Ziolkowski, wie wir Durchhalten und was es dazu braucht, um voranzukommen. mehr