Muster: Klausel Arbeitsvertrag - Freiwilligkeitsvorbehalt beim Weihnachtsgeld

7. April 2010

Die Unsicherheit von Arbeitgebern über gerichtsfeste Musterklauseln beim Freiwilligkeitsvorbehalt in puncto Weihnachtsgeld ist in der letzten Zeit immer größer geworden. Hier erhalten Sie eine bewährte und praxistaugliche Formulierung, die Sie in den Arbeitsvertrag mit aufnehmen können.



Weitere Informationen erhalten Sie in dem Beitrag Kündigung und Weihnachtsgeld - Ohne entsprechende Klausel wird es für Sie teuer.

 



Bei Kündigungen stellen sich viele Arbbeitgeber die Frage, was mit dem Weihnachtsgeldanspruch passiert. Jetzt hat das Bundesarbeitsgericht entschieden, dass eine Klausel, die diesbezüglich auf den Bestand des Arbeitsverhältnis abstellt, durchaus... mehr
Der Anspruch auf Zahlung von Weihnachtsgeld ist ein ständiger Zankapfel zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Vermeiden Sie Streit, indem Sie eine klare arbeitsvertragliche Regelung mit Ihren Mitarbeitern treffen. Wie eine entsprechende Klausel... mehr
Eine gesetzliche Verpflichtung zur Zahlung von Weihnachtsgeld besteht nicht. Nur wenn eine spezielle Anspruchsgrundlage existiert, kann ein Arbeitnehmer diese Gratifikation einfordern. Prüfen Sie anhand unserer Checkliste, ob eine Verpflichtung zur... mehr
Geht es Ihrem Unternehmen finanziell schlecht, sollten alle Kosten auf den Prüfstand kommen. Ob Sie beim Weihnachtsgeld sparen können und die Zahlungen aussetzen dürfen, erfahren Sie hier. mehr
Damit es hinsichtlich der Arbeitszeit, die für Raucherpausen in Anspruch genommen werden, zu keinen Unstimmigkeiten kommt, empfiehlt es sich, eine Klausel in den Arbeitsvertrag aufzunehmen. Wir haben ein Muster zum Thema Raucherpausen für Sie... mehr