Trockene Augen? Brennende Augen? Augentraining macht müde Augen wieder munter

29. Januar 2019

Trockene Augen: Augentraining hilft

Das Arbeiten am Bildschirmarbeitsplatz belastet Ihre Augen. Typische Symptome sind dann brennende, müde oder trockene Augen. Mit einem gezielten Augentraining beugen Sie vor. Führen Sie die folgenden Augenübungen regelmäßig durch. Ob in Ihrer Pause oder einfach mal zwischendurch. Denn diese Übungen sind weder schwer, noch kompliziert, sondern es sind Augenübungen am PC – und oft sehen sie gar nicht danach aus.

 Trockene Augen Brennende Augen Müde Augen

Augentraining: Augenübung Nr. 1: Das Gähnen

Gähnen Sie. Denn Gähnen hilft auf unterschiedliche Weise:

  • Es führt frischen Sauerstoff in Ihren Körper.
  • Es entspannt durch das Öffnen Ihren Mund.
  • Und ganz wichtig – es aktiviert die Tränendrüsen Ihrer Augen und benetzt diese so mit Feuchtigkeit. So werden trockene Augen und brennende Augen wieder fit.

 

Augentraining: Augenübung Nr. 2: Das Blinzeln

Blinzeln Sie mehrere Male ganz bewusst. Am besten nachdem Sie herzhaft gegähnt haben. Dadurch verteilt sich die Tränenfeuchtigkeit über das ganze Auge. Zusätzlich löst es auch Verkrampfungen, die durch zu starres Blicken auf den Bildschirm entstehen.

 

 

Augentraining: Augenübung Nr. 3: Das pendelnde „O“

Schließen Sie Ihre Augen. Wenn Sie wollen, können Sie auch Ihre Augen mit Ihren Handflächen abdecken, so dass diese durch das abgedunkelte Licht noch besser entspannen können. Zeichnen Sie jetzt in Ihrer Vorstellung ein „O“. Malen Sie anschließend an die linke Seite des „O“ und an die rechte Seite des „O“ einen Punkt. Zeigen Sie danach mit Ihrer Nasenspitze in Ihrer Vorstellung erst auf den linken Punkt, dann auf den rechten Punkt. Dadurch entsteht eine Pendelbewegung Ihres Kopfes, die Verspannung im Nacken lösen und Ihre Augen werden ganz nebenbei wunderbar durchblutet. Müde Augen werden so wieder munter.

 

Augentraining: Augenübung Nr. 4:  Der Elefantenschwung

Stellen Sie sich hüftbreit hin. Verlagern Sie Ihr Körpergewicht von einer Seite auf die andere, wie Sie es bei Elefanten im Zirkus gesehen haben. Sie wiegen sich so sanft hin und her. Dabei hebt sich Ihr Fuß, auf dem Ihr Körpergewicht nicht liegt, leicht in die Höhe. Ihre Schultern und Kopf sind entspannt und beginnen schließlich der Bewegung zu folgen. Lassen Sie Ihre Arme frei mitschwingen. Damit Sie bei dieser Übung auch das Atmen nicht vergessen, zählen Sie leise jede Schwingung mit oder summen Sie ein Lied.

Durch Ihre rhythmischen Bewegungen befreien Sie die großen Rückenmuskeln von Ihren Spannungen, welche oft auch eine Ursache für müde, brennende Augen sind. Gleichzeitig übertragen sich diese Schwingungen auch auf die Augen – sie entspannen sich, werden fitter und feuchter.

 



Stundenlange konzentrierte PC Arbeit beansprucht Ihre Augen stark. Entlasten Sie deshalb aktiv Ihre Augen mit kleinen Augenübungen, um so weiterhin über eine gute Sehkraft zu verfügen. mehr
"Hört auf zu arbeiten!" fordern Anja Förster und Peter Kreuz in ihrem aktuellen Bestseller. Damit meinen sie nicht, dass wir uns alle ab sofort entspannt zurück legen sollen, sondern dass wir uns unsere Arbeit zurückerobern als Teil... mehr
Wünschen Sie sich auch manches Mal ein paar Kraftspritzen, die Sie durch die Energietiefs und stressigen Situationen des Tages bringen? Optimale Entspannung erfüllt Ihren Wunsch. Nutzen Sie die 2 Optimalen Entspannungsmethoden und Sie fühlen sich... mehr
Mindern Sie das Risiko eines Mausarms bei Ihrer PC-Arbeit. Führen Sie die einfachen Dehnübungen für Ihren Arm und Ihre Hand durch. mehr
Der Winter als dunkle Jahreszeit macht oftmals müde und schlapp. Werden Sie wieder munter mit dem Körperpendel, eine leicht auszuführende Körperübung. mehr