Diebstahl in Kantine rechtfertigt keine fristlose Kündigung

3. April 2013

Gericht erklärt fristlose Kündigung bei Diebstahl in Kantine für unwirksam

Ein als Lagerist beschäftigter Arbeitnehmer hatte sich in der Kantine aus einem defekten Automaten ein belegtes Brötchen genommen und nicht an der Kasse bezahlt.

 

Diebstahl in Kantine rechtfertigt keine fristlose Kündigung

Eine Videokamera hatte den Diebstahl aufgezeichnet, der zu einer fristlosen, hilfsweise ordentlichen Kündigung führte. Der Beschäftigte wehrte sich mit einer Kündigungsschutzklage gegen seinen Rauswurf.

Das Gericht gab der Klage statt und erklärte sowohl die fristlose als auch die ordentliche Kündigung für unwirksam. Der Kläger habe nicht seinen Arbeitgeber direkt, sondern lediglich den Kantinenbetreiber geschädigt. Nur wenn der Arbeitgeber von einem Mitarbeiter unmittelbar geschädigt werde, dürfe ohne Abmahnung fristlos gekündigt werden (ArbG Frankfurt am Main, Urteil vom 25.03.2013, Az.: 7 Ca 418/12).

Haben Sie ein arbeitsrechtliches Problem?

Über unseren Partner deutsche-rechtsanwaltshotline.de beantworten Rechtsanwälte nahezu rund um die Uhr Ihre Fragen zum Arbeitsrecht. Ein Anruf genügt.

Ein Diebstahl am Arbeitsplatz kann das Vertrauensverhältnis zwischen Arbeitgeber und Mitarbeiter so nachhaltig zerstören, dass die fristlose Kündigung ohne Abmahnung wirksam ist (11 611/11). mehr
Die fristlose Eigenkündigung eines Arbeitnehmers setzt eine vorherige Abmahnung des Arbeitgebers voraus. mehr
Busfahrern, die im Dienst ohne Fahrerlaubnis unterwegs sind, droht nicht in jedem Fall die fristlose Kündigung. So lautet zumindest eine Entscheidung des Landesarbeitsgerichts (LAG) Mainz. mehr
Verzehrt ein Krankenpflegehelfer ein Stück einer Patientenpizza, rechtfertigt dies in aller Regel nicht dessen fristlose Kündigung ohne vorherige Abmahnung. Das hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Schleswig-Holstein entschieden. mehr
Täuscht ein Arbeitnehmer heimlich und vorsätzlich über die von ihm geleistete Arbeitszeit, so handelt es sich dabei um einen Arbeitszeitbetrug, der nach einer Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) den Arbeitgeber zum Ausspruch einer... mehr