Muster: Klausel Arbeitsvertrag - Widerrufsvorbehalt bei Dienstwagenüberlassung

5. Mai 2010

Die Erlaubnis der Privatnutzung eines Dienstwagens durch einen Mitarbeiter kann der Arbeitgeber nicht jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen. Der Widerrufsvorbehalt muss vielmehr so formuliert sein, dass sich der Arbeitnehmer konkret darauf einstellen kann, unter welchen Voraussetzungen der Wagen weg ist. Hier finden Sie ein Muster für eine Klausel im Arbeitsvertrag.



Weitere Informationen erhalten Sie in dem Beitrag Kein Widerruf der Dienstwagenüberlassung aus wirtschaftlichen Gründen.

 



Im Gegensatz zur dienstlichen Benutzung eines Kraftfahrzeugs kann bei der Privatnutzung die Haftung für den Arbeitnehmer verschärft werden. Hier finden Sie ein Muster, mit der die Haftungsüberwälzung als Klausel im Arbeitsvertrag vorgenommen werden... mehr
Sie benötigen einen unbefristeten Arbeitsvertrag für gewerbliche Arbeitnehmer - ohne Tarifbindung? Dann downloaden Sie doch dieses Muster: Arbeitsvertrag - kostenlos. mehr
Kein Arbeitgeber hat es gerne, wenn Mitarbeiter allzu offen über ihren Job reden und Details über das Innenleben des Unternehmens preisgeben. Einhalt gebieten können Sie solchen Plaudertaschen, indem Sie ihnen anhand einer Klausel im Arbeitsvertrag... mehr
Damit es hinsichtlich der Arbeitszeit, die für Raucherpausen in Anspruch genommen werden, zu keinen Unstimmigkeiten kommt, empfiehlt es sich, eine Klausel in den Arbeitsvertrag aufzunehmen. Wir haben ein Muster zum Thema Raucherpausen für Sie... mehr
Das Auto ist bekanntlich der Deutschen liebstes Kind. Dies zeigt sich auch und vor allem beim Dienstwagen, der Motivation und Statussymbol zugleich ist. Fahrzeugtyp und -klasse sind ein wichtiges Argument bei der Gewinnung von Fach- und... mehr