„Vorsicht Kamera“ - Incentives für Mitarbeiter mit Bedacht planen

10. November 2011

Incentives: Mehr als ein Event für Ihre Mitarbeiter

Bisher hatten Sie bei der Planung der Mitarbeiter Incentives nur eine einzige Zielgruppe im Fokus: Ihre Mitarbeiter – und ganz im Speziellen Ihre Verkäufer. Denn mit diesen Incentives sollten gleich zwei Aspekte befriedigt werden:

  1. Einen Anreiz schaffen. Der Mitarbeiter soll mehr verkaufen, um dadurch für sich genügend Punkte zu sammeln, damit er am Incentives teilnehmen kann.
  2. Eine Belohnung zur Motivationssteigerung bieten. Hat der Mitarbeiter viel verkauft, wird durch das Incentives seine Leistung gewürdigt und gleichzeitig seine Motivation angekurbelt, um seine Leistung mindestens auf gleichem Niveau zu halten.

Incentives für Mitarbeiter mit Bedacht planen

Doch heutzutage, d.h. im Zeitalter des Web 2.0 mit Facebook, Twitter und Co, müssen Sie bei der Planung Ihrer Incentives für Mitarbeiter tatsächlich noch eine Zielgruppe anvisieren: Ihre Kunden. Denn Ihre Mitarbeiter, die am Incentive teilnehmen werden per Smartphone oder Digitalkamera eins tun: Das Treiben auf dem Incentive festhalten und anschließend in der virtuellen Welt verewigen. Und dadurch ein Bild Ihres Unternehmens präsentieren, das (wahrscheinlich) wenig mit dem Unternehmensimage und der Corporate Identity gemeinsam hat. (Denken Sie nur an die Versicherungsgruppe ERGO und deren Mitarbeiter Incentives, die als Sex-Orgie bekannt wurden.)

 

Incentives werden zum Imageträger

Somit sollte jedes Incentive, das Sie durchführen, als eine weitere Marketingstrategie verstanden werden. Allerdings mit einem großen Unterschied. Während Sie bei den klassischen Marketingkonzepte wie Print und TV die Kontrolle darüber behalten, was veröffentlicht wird, verlieren Sie diese bei einem Incentive. Sie werden nicht wissen, was Ihre Mitarbeiter wann (dies kann auch erst nach dessen Ausscheiden aus dem Unternehmen geschehen) wie ins Netz stellen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich ab heute bei der Planung eines Mitarbeiter Incentive zwei Fragen stellen:

  1. Welches Image wird durch dieses Incentive vermittelt?
  2. Welchen Eindruck erhalten unsere Kunden, wenn Sie davon erfahren?


Sichern Sie sich die Leistungskraft Ihrer Mitarbeiter gerade in schwierigen Zeiten. Investieren Sie gezielt in Motivation und Loyalität durch Sonderzulagen und Incentives. Nichts kurbelt die unternehmensinterne Konjunktur besser an. mehr
Die Mitarbeiterbelohnung mittels Sachgutscheinen (Incentives) liegt voll im Trend – schließlich geht es darum, erfolgreiche Mitarbeiter beim vorherrschenden Fachkräftemangel besser ans eigene Unternehmen zu binden und Steuern zu sparen. mehr
Motivation – ein Zauberwort, das jede Führungskraft an- und umtreibt. Denn was motiviert die eigenen Mitarbeiter? Viel wird angeboten, viel wird ausprobiert, viel auch wieder verworfen. Und das Ergebnis? Schwankt zwischen zufriedenstellend und... mehr
Ihre Mitarbeiter sind bereits Markenbotschafter. Durch Behavioral Branding unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter, sich gezielt am Markenversprechen zu orientieren, um ein glaubwürdiger Markenbotschafter zu sein mehr
Wenn Sie Ihre Mitarbeiter so behandeln, wie Sie selbst behandelt werden wollen, müssen Sie alle gleich behandeln. Faire Führung heißt Leadership und die sieht ganz anders aus ... mehr