Weihnachtsfeier in der Firma: Einladung absagen oder annehmen?

27. November 2013

Einladung zur Weihnachtsfirma in der Firma löst wenig Begeisterung aus

Vor einigen Tagen haben Sie die Einladung zur Weihnachtsfeier in Ihrer Firma erhalten. Doch statt Sie sich nun auf diese betriebliche Weihnachtsfeier mit Ihren Kollegen freuen, spüren Sie eher Gefühle wie Frust, Unlust, Desinteresse und sogar Stress. Denn Sie müssen sich entscheiden. Es wurde um Antwort gebeten. Und so stellen Sie sich ständig die Frage: Die Einladung zur Firmenweihnachtsfeier absagen oder annehmen?

 

Hinterfragen Sie Ihre Bedenken.

Eine Entscheidung treffen: Machen Sie sich Ihre Bedenken bewusst

Findet die Weihnachtsfeier im Betrieb am Ende der Arbeitszeit statt, werden Sie Ihre Bedenken und Gefühle sicherlich schnell beiseite wischen und die Einladung annehmen. Nur ist dies in den seltensten Fällen so. Oft genug wird die Mitarbeiter-Weihnachtsfeier abends oder am Wochenende geplant. Deshalb machen Sie sich Ihre Bedenken bewusst, bevor Sie eine Entscheidung treffen – und zwar aus zwei Gründen:

  1. Keine überhastige Entscheidung treffen.
    Wägen Sie ab. Dies kann nur gelingen, wenn Sie verstehen, warum Sie diese Gefühle hegen.

  2. Zur Ihrer Entscheidung stehen können.
    Ob Sie nun teilnehmen oder absagen, Sie sollten Ihre Entscheidung nicht später in Zweifel ziehen.


     

Wenn die betriebliche Weihnachtsfeier zur Pflicht wird: Sensibilisieren Sie sich für Ihre Bedenken

  1. Listen Sie Ihre Gefühle auf.
    Notieren Sie sich, was Sie bei dem Gedanken an der Weihnachtsfeier teilzunehmen, fühlen. Seien Sie ehrlich. Zensieren Sie sich nicht.

  2. Listen Sie Ihre Einwände und Bedenken auf.
    Fixieren Sie schriftlich Ihre Einwände, wie „Es ist langweilig“ oder „Es wird zu viel getrunken“.

  3. Listen Sie Ihre potenziellen Reaktionen auf.
    Machen Sie sich Ihren Film in Ihrem Kopf bewusst, den Sie bereits jetzt zum Thema „Weihnachtsfeier für die Mitarbeiter“ abspulen.

  4. Hinterfragen Sie Ihr Zukunftsszenario und Zukunftsverhalten.
    Fragen Sie sich:
  • Wie wahrscheinlich ist es denn, dass diese Situation wirklich eintritt?
  • Welche schönen Situationen könnten auch entstehen?
  • Was könnten Sie für sich Gutes tun, damit die Weihnachtsfeier in Ihrer Firma für Sie ein schönes Erlebnis wird?
  • Wie könnten Sie mit den jeweiligen (möglichen) Situationen für Sie zufriedenstellender umgehen?

 

Weitere Ideen und Impulse, wie Sie mit den schwierigsten Situationen auf der Weihnachtsfeier umgehen können, erhalten Sie in den Beiträgen:

 

Kommt zur Weihnachtsfeier in der Firma nicht allein Ihr Team, sondern die gesamte Belegschaft, kommt oft Unbehagen auf. Da hilft eins: Small-Talk führen. mehr
Sehen Sie die Weihnachtsfeier in der Firma nicht als lästige Pflicht, sondern lieber als beste Networking-Party, die in Ihrem Betrieb veranstaltet wird. mehr
Mit schlagfertigen Antworten auf dumme Sprüche schlagfertig kontern. Mit 3 Strategien gelingt es Ihnen auf der Weihnachtsfeier. mehr
Damit Ihre Einladung zur Weihnachtsfeier Ihre Mitarbeiter so richtig einstimmt, beherzigen Sie 3 Tipps. Denn Ihre Einladung zur Weihnachtsfeier sollte auf allen Ebenen überzeugen. mehr
Gestalten Sie die Einladung zur Weihnachtsfeier an Ihre Mitarbeiter persönlich. Nichts motiviert besser. 3 Tipps, wie die persönliche Einladung gelingt. mehr