Vermeiden Sie diese Fehler im Lebenslauf

22. Juni 2017

Wenn Sie schon viele Bewerbungen verschickt haben und dennoch nur Absagen bekommen und nicht einmal zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen wurden, liegt es vielleicht an Ihrem Lebenslauf.

 

Weist der Lebenslauf Fehler und Lücken auf und ist unstrukturiert, legen Personaler die Bewerbung sofort zur Seite. Der Lebenslauf ist Ihr erstes Aushängeschild und sollte daher perfekt sein.

 

Diese Fehler können Personaler nicht mehr sehen © Antonioguillem_fotolia.com

 

Häufige Fehler, die im Lebenslauf gemacht werden

Im Laufe der Jahre haben Personaler viele Bewerbungen in der Hand gehabt und erkennen Fehler sofort. Zu den häufigsten Fehlern, die im Lebenslauf gemacht werden, zählen folgende:

  • fehlende Angaben zu Adresse und Kontaktdaten
  • kein professionelles Bewerbungsfoto
  • keine klare Gliederung, Wechsel zwischen chronologisch und gegenchronologischen Zeitabläufen
  • Format, Schriftgröße und Schriftart sind nicht einheitlich
  • Lücken im Lebenslauf
  • Fehler in Grammatik und Rechtschreibung
  • irrelevante Informationen

 

Wie Sie sehen, ist die Liste der Fehler, die Sie bei einem Lebenslauf machen können sehr lang. Doch die aufgezeigten Fehler stellen nur einen kleinen Ausschnitt der Fehler dar, die Sie machen können. Lebenslauf.de hat noch weitere Fehler aufgedeckt, die Personaler dazu veranlasst, Ihre Bewerbung sofort zur Seite zu legen. „Den ein oder anderen Fehler macht praktisch jeder Bewerber in seinem Lebenslauf. Es geht darum Flüchtigkeitsfehler und im Besonderen die schwerwiegenden, zur Aussortierung führenden, Fehler unbedingt zu vermeiden“, raten die Experten von Lebenslauf.de.



 

Wie kann ich Fehler vermeiden?

Möchten Sie eine sehr gute Chance auf den Job haben, gilt es die oben genannten Fehler unbedingt zu vermeiden:

 

1. Lebenslauf an den Arbeitgeber anpassen

Ein großer Fauxpas, den viele Bewerber begehen, ist das Anschreiben und den Lebenslauf bei jeder Bewerbung gleich zu lassen. Nicht alle Informationen im Lebenslauf sind für alle Arbeitgeber gleich relevant. D.h. nicht, dass Sie Ihren Lebenslauf immer neu schreiben müssen, sondern nur, dass Sie die Schwerpunkte je nach Job anpassen.

 

2. Rechtschreib- und Grammatikfehler vermeiden

Rechtschreib- und Grammatikfehler müssen vermieden werden. Lassen Sie Ihren Lebenslauf daher von mehreren Personen gegenlesen. Auch ein professioneller Lektor kann Ihnen helfen Fehler aus dem Lebenslauf zu streichen und gibt Ihnen sogar Tipps zum Aufbau und Inhalt des Lebenslaufes.

 

3. Lücken schließen

Lücken im Lebenslauf sind nicht gern gesehen. Noch weniger beliebt bei Personalern sind allerdings Lügen, um die Lücken im Lebenslauf zu schließen. Sind die unverschuldet arbeitslos geworden, weil das Unternehmen z.B. insolvent ist, schreiben Sie dies auch so hin. Wichtig ist, dass Sie zeigen, dass Sie während Ihrer Arbeitslosigkeit nicht untätig waren. Umschulungen, Fortbildungen, Sprachnachweise und ehrenamtliche Tätigkeiten überzeugen Personaler davon, dass Sie wirklich gewillt sind zu arbeiten.

 

Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch

Haben Sie eine perfekte Bewerbung abgegeben und ist der Beruf auf Ihre Qualifikation passend, werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Auch auf dieses müssen Sie sich unbedingt gut vorbereiten. Überlegen Sie sich im Vorfeld Fragen, die der Personaler zu Ihrer Bewerbung fragen könnte. Hier können Ihnen auch Bücher, die Sie direkt auf ein Bewerbungsgespräch vorbereiten, helfen. Sind Sie sehr unsicher, empfiehlt es sich ein Bewerbungsgesprächscoaching zu absolvieren.

Fehler sind menschlich. Doch in einem Vorstellungsgespräch tödlich. Erfahren Sie jetzt, welche 10 Fehler Ihnen im Vorstellungsgespräch nicht unterlaufen sollten. mehr
Es ist erstaunlich, wie unvorbereitet Aufsteiger ins Topmanagement oft in die für sie völlig neue Welt eintreten – und wie häufig sie am Anfang auf dem politischen Parkett der obersten Etage ausrutschen. Vermeiden Sie typische Fehler,wie z.B. davon... mehr
Trotz Krise und Exporteinbruch – Ingenieure haben auf dem Arbeitsmarkt auch jetzt noch gute Karten. Der langjährige Personalleiter Klaus Laubheimer zeigt technischen Führungskräften, worauf bei Bewerbungen unbedingt geachtet werden sollte. mehr
Etablieren Sie eine positive Fehlerkultur im Unternehmen, indem Sie sich für typische Fehler beim Umgang mit Fehlern sensibilisieren. mehr
Sich richtig und erfolgreich bewerben beginnt mit Ihrem Bewerbungsschreiben. Punkten Sie deshalb von Anfang an. Unterlassen Sie die typischsten Fehler im Bewerbungsschreiben. mehr