Checkliste: Kündigungsgrund Internetnutzung - Diese Voraussetzungen müssen erfüllt sein

26. Mai 2010

Die Rechtsprechung hat Grundsätze zur Internetnutzung am Arbeitsplatz aufgestellt, deren Missachtung eine arbeitsvertragliche Pflichtverletzung bedeutet und somit zur Kündigung führen kann. Ob ein Arbeitnehmer durch sein Surfverhalten die Grenzen überschreitet, können Sie anhand unserer Checkliste überprüfen.



Diese Checkliste ist Bestandteil des Beitrags: Fußball-EM: Liveübertragung nur mit Okay des Arbeitgebers.

 



Das Bundesarbeitsgericht hat klargestellt, wann ein Verstoß eines Arbeitnehmers gegen das Verbot der privaten Internetnutzung am Arbeitsplatz in der Regel vorliegt. Unsere Checkliste fasst die wichtigsten Gesichtspunkte zusammen. mehr
Der Begriff des Arbeitsunfalls ist in § 8 SGB VII gesetzlich definiert. Er ist abzugrenzen von privaten Freizeit-, Sport- und Verkehrsunfällen, die keinen Bezug zur beruflichen Tätigkeit aufweisen. Welche Anforderungen der Gesetzgeber und die... mehr
Viele Arbeitgeber stöhnen unter der finanziellen Last, die ihr Betriebsrat verursacht. Denn das Gesetz verpflichtet die Unternehmen, sämtliche erforderlichen Kosten der Betriebsratstätigkeit zu übernehmen. Welche Sachmittel dem Betriebsrat nach der... mehr
Unter bestimmten Umständen besteht die Möglichkeit, den Ausschluss eines Betriebsratsmitgliedes aus dem Gremium zu betreiben. Voraussetzung ist eine schwerwiegende Pflichtverletzung des Betriebsratsmitgliedes. Was darunter zu verstehen ist, erfahren... mehr
Ein Unternehmen, das lediglich ein Kleingewerbe betreibt, muss nicht ins Handelsregister eingetragen werden. Welche Voraussetzungen an ein Kleingewerbe geknüpft sind, erfahren Sie anhand unserer Checkliste. mehr