Checkliste: Inhalt Leiharbeitsvertrag

19. Oktober 2009

Der Leiharbeitsvertrag unterscheidet sich im Grunde nicht wesentlich von normalen Arbeitsverträgen. Wichtig ist, dass der Leiharbeitnehmer einen schriftlichen Vertrag erhält, in dem die wesentlichen Arbeitsbedingungen genau verzeichnet sind. Mit dieser Checkliste können Sie prüfen, ob Ihr Leiharbeitsvertrag die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt.



Weitere Informationen zum Thema Leiharbeit erhalten Sie in dem Beitrag Auch Leiharbeiter haben Rechte.

 



Unternehmer, die ihren Lebensunterhalt mit der gewerbsmäßigen Überlassung von Leiharbeitern verdienen, sehen sich mit einer unübersichtlichen Fülle an Regelungen konfrontiert. Eine wichtige Rolle spielt der sogenannte Gleichstellungsgrundsatz. mehr
Im Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte spielt das gesamte Arbeitsumfeld eine entscheidende Rolle. Prüfen Sie anhand unserer Checkliste, wie Sie mit Ihren Arbeitsbedingungen dabei im Rennen liegen. mehr
Zeitdruck und psychische Belastung führen häufig zu Erkrankungen der Mitarbeiter bis hin zur Depression. Prüfen Sie anhand unserer Checkliste, ob die Arbeitsbedingungen in Ihrem Unternehmen diese Tendenz eher fördern oder ihr entgegenwirken. mehr
Die betriebliche Übung als Anspruchsgrundlage ist gesetzlich nicht geregelt, gewohnheitsrechtlich aber anerkannt. Welche Anforderungen die Rechtsprechung an einen Anspruch aus betrieblicher Übung stellt, erfahren Sie anhand unserer Checkliste. mehr
Die Rechte und Pflichten der Leiharbeitnehmer im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung werden überwiegend durch den Arbeitsvertrag und das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) bestimmt. mehr