Luftfracht steigt in den ersten drei Quartalen 2010 auf 3 Millionen Tonnen

8. Dezember 2010

Das Luftfrachtvolumen, das auf deutschen Flughäfen in den ersten drei Quartalen 2010 befördert wurde, stieg erstmals auf 3 Millionen Tonnen ein- und ausgeladener Güter. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) zum gestrigen Tag der Zivilluftfahrt mitteilt, war das gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum ein Rekordzuwachs von 26,1 %. In den ersten neun Monaten 2009 war das Luftfrachtvolumen aufgrund der Wirtschaftskrise dagegen um 12,1 % eingebrochen. Der Luftfrachtverkehr findet fast ausschließlich im Auslandsverkehr statt (Anteil: 97,4 %). Die Wachstumsimpulse in den ersten drei Quartalen 2010 gingen vor allem vom Interkontinentalverkehr aus. Während der Warenaustausch mit den europäischen Ländern um 13,9 % zulegte, kam der Austausch mit Amerika auf ein Plus von 33 %, mit Asien stieg er gar um 36,2 %.

Der erste Eindruck zählt. Auch der Geruch ist für den ersten Eindruck ausschlaggebend, denn Düfte beeinflussen Ihre Wahrnehmung mehr, als Sie es zunächst vermuten würden. mehr
Die ersten Tage eines Mitarbeiters im neuen Unternehmen entscheiden oft über den späteren Verlauf der weiteren Zusammenarbeit. Diese Fehler sollten Sie als Führungskraft unbedingt vermeiden. mehr
Ihre PowerPoint Präsentation überzeugt Ihr Publikum, wenn Sie auf Ihren ersten 5 PowerPoint Folien Antworten auf die fünf Fragen geben, die sich jeder Zuhörer stellt. Diese Übersicht unterstützt Sie dabei. mehr
Ab 1.1.2010 prüfen die Träger der Rentenversicherung für die Unfallversicherung (GUV) mit. Dies geschieht im Rahmen der Prüfungen nach § 28p Sozialgesetzbuch (SGB) IV und erfasst Prüfzeiträume ab dem 1.1.2009. mehr
Zweck der Entgeltbescheinigungsrichtlinie ist es, eine vergleichbare Lesbarkeit der Formulare durch den gleichen Aufbau und standardisierte Begriffe zu sichern. mehr