Private Krankenversicherung (PKV) 2012: Lohnt sich für Sie ein Versicherungswechsel?

21. Januar 2012

2012: Diese Änderungen in der Privaten Krankenversicherung sollten Sie kennen

Zum 01.01.2012 wurde die Beitragsbemessungsgrenze (BBG)  von 3.712,50 € (44.550 €) in 2011 auf 3.825 € (45.900 €) angehoben und die Jahresarbeitsentgeldgrenze (JAEG) von 49. 500 €  (2011) auf 50.850 € erhöht. Arbeitnehmer, die mit ihrem Einkommen über dieser Versicherungspflichtgrenze liegen, werden nach § 6 SGB V versicherungsfrei und haben die Möglichkeit, in eine private Krankenversicherung einzutreten.

 

Arbeitgeberzuschuss steigt

Die Anhebung der BBG resultiert in einer Steigerung des Arbeitgeberzuschusses. Für privat Versicherte beträgt er maximal 50% des Gesamtbeitrages und maximal 7,3% des höchsten Beitrags zur gesetzlichen Krankenversicherung. In konkreten Zahlen bedeutet dies einen maximalen Arbeitgeberzuschuss von 279,23 € in der Krankenversicherung und 37,29 € in der Pflegeversicherung.

 

Einführung von Unisex-Tarifen – für Männer wird es teurer

Ab 21.12.2012 müssen die privaten Krankenversicherungen so genannte Unisex-Tarife anbieten. Damit wird eine Vorgabe des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) umgesetzt, der nach Geschlecht differenzierte Tarife untersagt hat.

 

Dies gilt übrigens für alle Versicherungen, bei denen bisher das Geschlecht bei der Beitragsberechnung herangezogen wurde.

Die Einführung der Unisex-Tarife führt zu einer Beitragserhöhung für Männer, die u.a. aufgrund der niedrigeren Lebenserwartung bisher geringere Beiträge als Frauen bezahlen mussten.

 

Lohnt sich ein Wechsel? Private Krankenkassen im Vergleich

Wir möchten Ihnen den Wechsel in die Private Krankenkasse erleichtern. Prüfen Sie anhand dieses PKV-Rechners, welcher Tarif der für Sie günstigste ist.  

Kommentare

Der Wechsel in die private

Der Wechsel in die private Krankenversicherung sollte wohl überlegt sein und ist wie so oft bereits schon gesagt eine Entscheidung fürs Leben. Der Online Rechner ist gut für eine erste Preiseinschätzung. Wichtig ist auch, dass man einen Anbieter mit einer guten Beitragsentwicklung wählt ;)

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat am 13.02.2008 in seiner Entscheidung mit dem Az.: 2 BvL 1/06 die Unvereinbarkeit der Einkommensteuergesetze bezüglich der steuerlichen Berücksichtigung von Beiträgen für die private Kranken- und... mehr
Hartz IV-Empfänger, die vom zuständigen Jobcenter rechtswidrige Ein-Euro-Jobs vermittelt bekommen, können nach einer Entscheidung des Bundessozialgerichts (BSG) mehr Geld für ihre Arbeit vom Jobcenter fordern (Az.: B 4 AS 1/10 R). mehr
Verbraucher müssen sich 2012 auf viele Neuregelungen in den Bereichen Finanzen, Rente und Versicherungen einstellen. Seit Jahresbeginn wurden u. a. die Vorgaben bezüglich des neuen Pfändungsschutz-Kontos (P-Konto) geändert, die Kontrolle von Finanz... mehr
Immer mehr Tierbesitzer spielen mit dem Gedanken, eine Tierkrankenversicherung abzuschließen. Doch lohnt sich eine Krankenversicherung für Haustiere wirklich? mehr
Verbraucher sollten sich 2012 auf viele Neuregelungen in den Bereichen Gesundheit und Pflege einstellen. Während beim Zahnarzt künftig mehr zu bezahlen sein wird, gibt es künftig im Pflegebereich mehr Geld. Außerdem ist zum Jahresanfang das Gesetz... mehr