Steuerberaterverband warnt: Steuererklärungen unbedingt rechtzeitig abgeben!

10. Januar 2012

Verspätete Abgabe der Steuererklärung ist „Steuerhinterziehung auf Zeit“

Der Deutschen Steuerberaterverband e.V. (DStV) warnt Unternehmer vor einer härteren Gangart der Finanzämter, wenn regelmäßige Steueranmeldungen, etwa bei der Umsatzsteuer oder Lohnsteuer, verspätet abgegeben werden. Nach einer neuen Verwaltungsrichtlinie (AStBV 2012 Nr. 132 Abs. 1 - Anweisungen für das Straf- und Bußgeldverfahren) für die Finanzämter sollen verspätete Erklärungen in Zukunft sogleich an die Strafsachenstelle zugeleitet werden. Damit drohe vielen Steuerpflichtigen eine erhebliche Eskalation des Steuerverfahrens. Der DStV hofft, dass die Finanzverwaltung weiterhin in kleinen Fällen mit Augenmaß vorgehe. Zwar stelle auch bisher eine verzögerte Abgabe einer Steuererklärung nach allgemeiner Meinung eine „Steuerhinterziehung auf Zeit“ dar. Dies gelte aber nur, wenn der Steuerpflichtige vorsätzlich die Zahlung durch Abgabe der Steuererklärung nach Ablauf der Frist verzögere. In vielen Fällen beruhe die Verspätung allerdings auf anderen Gründen, wie bspw. Krankheit, fehlenden Unterlagen oder werde schlichtweg vergessen. In diesem Sinne verzichtete eine frühere Version der genannten Anweisung aus dem Jahr 2009 ausdrücklich auf die automatische Einschaltung der Straf- und Bußgeldstelle (BuStra), sofern Steueranmeldungen im Finanzamt nicht rechtzeitig eingingen.

Eine Härtefallregelung erlaubt, Einkommensteuer-, Umsatzsteuer- und Gewerbesteuer-Erklärungen wie früher in Papierform zu erstellen, wie dieses Urteil zeigt. mehr
Können Sie die Abgabefrist der Steuererklärung 2014 nicht einhalten? Kein Problem! Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten der Fristverlängerung Sie haben und wie Sie hohe Zwangsgelder vermeiden. mehr
Eine zehnjährige fehlende Angabe der Rente in der Steuererklärung hat jetzt einem Ehepaar in Rheinland-Pfalz eine teure Nachzahlung wegen Steuerhinterziehung eingebracht. mehr
Der 31. Mai 2016 ist der letzte Tag für die Abgabe der Steuererklärung 2015. Die Frist kann allerdings verlängert werden. Lesen Sie hier, welche Fristen für Sie gelten. mehr
Bei der verspäteten Einreichung von Steuerklärungen hat das Finanzamt vielfältige Möglichkeiten, auf die Fristversäumnis zu reagieren – mit zum Teil kostspieligen Folgen für den „Sünder“. mehr