Scoring-Novelle soll ab April für mehr Transparenz und Sicherheit bei Verbraucherdaten sorgen

31. März 2010

Ab morgen gelten durch die Änderung des Bundesdatenschutzgesetzes  (BDSG) neue Regeln für den Umgang mit Verbraucherdaten und den Auskunftsanspruch gegenüber Banken und Auskunfteien. Betroffene Verbraucher haben jetzt aufgrund der sogenannten Scoring-Novelle I gegenüber diesen Stellen einen detaillierten Auskunftsanspruch. Verbraucher können künftig kostenlos erfahren,

  • welche Scorewerte an wen übermittelt worden sind,
  • wie der aktuelle Scorewert lautet,
  • welche Datenarten wurden für das berechnete Ergebnis genutzt wurden und
  • wie dieser Wert zustande gekommen ist.

Weiterer Bestandteil der Novelle ist die Einführung eines neuen Paragrafen ins BDSG, aufgrund dessen die Weitergabe von Kundendaten an Auskunfteien nur unter bestemmten Voraussetzungen erlaubt wird. Experten befürchten hier, dass durch die neue Norm ein Forderungseinzug durch externe Inkassobüros für Unternehmer rechtlich zumindest gefährdet werden kann.

Die vom Bundestag verabschiedete Neuregelung des Telekommunikationsgesetzes (TKG) soll Telefonkunden künftig vor der Abzocke durch Warteschleifen bei Service-Hotlines schützen. mehr
Betriebsrat klagt erfolgreich auf Auskunftsanspruch bei Abmahnungen. mehr
Beantragen Unternehmer oder Selbstständige einen Kredit, so müssen sie verschiedene Unterlagen vorlegen. Welche das sind, ist von Fall zu Fall anders mehr
Prüfen Sie anhand der Checkliste, ob Sie wirklich regelmäßig alle erfolgreichen Akquisitions-Methoden zur Neukundenakquise nutzen. Denn nur so wird Ihr Schritt in die Selbstständigkeit zum Erfolg. mehr
Durch das Jahressteuergesetz 2009 wird ab 01.01.2010 auf Antrag ein neues Faktorverfahren für Ehepaare neben den Lohnsteuerklassenkombinationen IV/IV und III/V eingeführt. Der Gesetzgeber beabsichtigt damit eine gerechtere mehr