Teambuildung: Mit der richtigen Maßnahme zum perfekten Team

17. Oktober 2014

Die ideale Teambuilding-Maßnahme finden - Eine Übersicht

Kompetente und erfolgsorientierte Manager sowie Führungskräfte wissen um die Bedeutung von Mitarbeitermotivation. Langfristiger Erfolg hängt unmittelbar von der Leistung und Zufriedenheit der Belegschaft ab, weshalb motivationsfördernde Maßnahmen keinesfalls unterschätzt werden dürfen. Ein wesentlicher Aspekt der Leistungsbereitschaft ist mit dem Betriebsklima und dem Teamgeist eng verknüpft. Teambuilding-Prozesse spielen eine immer wichtigere Rolle.  

 

Um Teams konkret und sinnvoll zu formen und eine harmonischen Einheit entstehen zu lassen, die Höchstleistungen erbringen kann, müssen die optimalen Teambuilding-Maßnahmen gewählt werden. Grundsätzlich sollte deren das Ziel sein, Motivation, Kommunikation und Teamarbeit innerhalb Ihres Unternehmens zu stärken. 

 

Mitarbeiterzufriedenheit im Fokus

Dass der Grad des wirtschaftlichen Unternehmenserfolgs mit der Zufriedenheit der Mitarbeiter steigt, wurde bereits mit der Kernaussage einer Studie der Deutschen Wirtschaft in Köln bestätigt. Im folgenden Video der Bergischen IHK erfahren Sie, dass die enge Zusammenarbeit zwischen Geschäftsführung und Personal elementar ist und dass bereits mit kleinen Maßnahmen eine große Wirkung erzielt werden kann. 

 

Doch welches Teamevent passt am besten zu welchem Teambuilding Prozess?

Wir haben die Spezialisten von der Teamgeist GmbH, einem der in Deutschland führenden Unternehmen für teamorientierte Events, gefragt. 

 

Und dies sind ihre praktischen Tipps, die es Ihnen erleichtern sollen, die perfekte Maßnahme für Ihr Vorhaben zu finden. Dabei haben sie sich auf diese fünf Themen konzentriert:

 

  1. Neue Teams zusammenführen
  2. Bestehende Teams stärken
  3. Seminare und Tagungen auflockern
  4. Teams belohnen
  5. Leistungssteigerung

 

1. Neue Teams zusammenführen

Stehen Sie vor der Herausforderung neue Teams für bevorstehende Projekte zu bilden, sind für die erfolgreiche Zusammenarbeit folgende Details entscheidend:

  • Vertrauen
  • Wissen über die Stärken und Schwächen der anderen
  • Orientierung innerhalb der Gruppe 


 

Die Mitarbeiter müssen sich zunächst untereinander besser kennenlernen und die Zusammengehörigkeit ist zu fördern. Schließlich sollen sie künftig gemeinsam Ziele erreichen und Hand in Hand arbeiten. Außerdem ist es bedeutsam, dass die individuellen Stärken und Schwächen bekannt sind. Auf diese Weise lässt sich eine gut funktionierende Gruppe formen, in der die einzelnen Schwächen durch die Stärken von anderen ausgeglichen werden. Zudem muss jedes Mitglied seinen Platz innerhalb des Teams kennen. Für diese Art von Teambuilding-Prozess sind folgende Events beispielhaft:

  • Kochen im Team
  • Ausflüge in die Natur
  • Events zur Vernetzung
  • gemeinsame Trommelevents

 

Bei solchen Veranstaltungen unternehmen die Teams zwar etwas gemeinsam, jedoch bleibt genug Zeit und Freiraum für Unterhaltungen und den internen Austausch. Dies ist substanziell, damit sich die einzelnen Mitglieder kennenlernen. Gleichzeitig muss das Vertrauen im Team aufgebaut werden. Ideal sind hier Events, die Kooperation untereinander verlangen und damit den Teamgeist unbewusst ansprechen. Beispielhaft sind Veranstaltungen die es erfordern, dass alle Teammitglieder miteinander in Kontakt treten, um gemeinsam Aufgaben zu lösen.

<< zurück zur Übersicht

 

2. Bestehende Teams stärken

Bestehen in Ihrem Unternehmen bereits Teams, dessen Teamgeist Sie beispielsweise vor der Realisierung eines Projektes stärken möchten, um die Leistung aufs Maximum anzuheben, müssen Sie auf folgende Aspekte bei der Auswahl der Teambuilding-Maßnahme Wert legen:

  • Gruppendynamik
  • Herausforderung
  • Stärkung von Selbstvertrauen

 

Höchstleistungen können ausschließlich Teams erzielen, die optimal funktionieren. Passende Team-Building-Maßnahmen wären hierfür beispielsweise Wildwasserrafting. 

Rafting als Teambuilding Maßnahme

Hier muss eine große Herausforderung gemeistert werden. Die Gruppe sitzt sprichwörtlich im gleichen Boot und muss gemeinsam arbeiten, um ans Ziel zu gelangen. Die Gruppendynamik und interne Koordination werden stark angesprochen. Teams, die gemeinsam abseits des Geschäftsalltags Ziele erreichen und schier unlösbare Herausforderungen meistern, gehen gestärkt und voller Selbstvertrauen zurück an ihren Arbeitsplatz. Zudem lernen sie sich außerhalb des betrieblichen Rahmens besser kennen.

 

Egal ob kleine Gruppen oder große Teams: Mit kreativen Teamtrainings kann die gesamte Belegschaft zusammengeschweißt werden. Ideal sind Aktivitäten, die von jedem Einsatz erfordern. Vom gemeinsamen Floßbau über Kunstevents bis hin zu Segelseminaren ist vieles denkbar. Generell ist es zur Stärkung von Teams ratsam, Führungskräfte und leitende Personen einzubeziehen. Erleben die Mitarbeiter, dass auch die Führungsebene „mitarbeitet“ und einen Beitrag zum gemeinsam Ziel leistet, sind die Auswirkungen überaus positiv. Das Wir-Gefühl ist der Schlüssel zum Erfolg.

 

Bestehen Spannungen im Team, sollten diese vor einem neuen Projekt aufgelöst werden. Ein erfolgreicher Projekt-Ablauf ist nur dann möglich, wenn die „Chemie“ zwischen den Mitgliedern stimmt. In dieser Situation ist es ausschlaggebend, dass das Teambuilding Event keinerlei Chance dazu lässt, dass sich die Spannungen verstärken. Es sollte dem Team nicht möglich sein interne Gruppen zu bilden, wovon einige ausgeschlossen werden. Die Kommunikation muss im Vordergrund stehen und jeder Einzelne muss zum Erreichen des angestrebten Ziels beitragen.

<< zurück zur Übersicht

 

3. Seminare und Tagungen auflockern

Auf fachlichen Seminaren und Tagungen herrscht oft Schüchternheit und mögliche Barrieren erschweren die Kooperation. Um dem entgegenzuwirken und gleichzeitig die Stimmung aufzulockern, sind gemeinsame Unternehmungen wie beispielsweise Golfturniere sinnvoll. Währenddessen werden die Teilnehmer lockerer und kommen über die gemeinsame Beschäftigung automatisch ins Gespräch. Auch die bereits angesprochenen Trommel-Events sind in diesem Fall ideal. Schüchternheit wird dabei schnell abgelegt, weil alle gemeinsam der gleichen Aktivität nachgehen. Zudem lockert Drumming die Stimmung und fördert die körperliche Bewegung zwischen anstrengenden Seminaren und Sitzungen. Teamorientierte Maßnahmen während Seminaren, Schulungen und Tagungen sollten:

  • Spaß machen
  • körperliche Aktivitäten beinhalten
  • an der frischen Luft stattfinden

<< zurück zur Übersicht

 

 

4. Teams belohnen

Kam ein Projekt erfolgreich zum Abschluss ist es zur weiteren Motivation empfehlenswert die Belegschaft für ihre Leistungen zu belohnen. Dabei sollte weniger der Lerneffekt im Fokus stehen, sondern in erster Linie der Spaß. Gemeinsame Besuche von kulturellen Highlights, Fahrradtouren durch das Umland oder Wellness-Events eignen sich bestens. Währenddessen können sich Mitarbeiter entspannen, sich austauschen und die geleistete Arbeit reflektieren. Um Teams zu belohnen, müssen Veranstaltungen:

  • frei von Leistungsdruck sein
  • Entspannung und Spaß bieten
  • Zeit zum Unterhalten geben

<< zurück zur Übersicht

 

5. Leistungssteigerung

Leistungssteigerung und Motivation sind insbesondere dann elementar, wenn geschäftliche Herausforderungen bevorstehen. Sie haben mehrere Teams, die im Betrieb bereits gut zusammenarbeiten, aber häufig unter Motivationsdurststrecken leiden? Hier könnte es sinnvoll sein, den Konkurrenzkampf zwischen den Teams schonend anzukurbeln. Auf diese Weise fördern Sie die Motivation erheblich, weil die einzelnen Teams mit guten Leistungen überzeugen möchten. Sportliche Turniere, Team Challenges im Freien wie beispielsweise Besuche im Kletterpark oder sogenannte Schnitzeljagden durch attraktive Metropolen könnten passende Maßnahmen sein. Geocaching und Quizduelle sind dabei nicht weniger empfehlenswert. Während es bei Quizduellen darum geht, die richtigen Antworten zu liefern, gewinnt beim Geocaching zum Beispiel das Team, das einen Schatz oder ein Ziel zu erst erreicht. Beides kreative Maßnahmen, die die Gruppendynamik fördern und den Ehrgeiz wecken. Allerdings sollte ein angemessener Mittelweg gefunden werden, um Demotivation und Missgunst gegenüber anderen Teams und Kollegen auszuschließen. Trainingsansätze können zur Leistungssteigerung ebenfalls genutzt werden, um einzelne Mitarbeiter innerhalb der Teams zur mehr Einsatz aufzufordern und die Flexibilität zu steigern. Erlebnisorientierte Events, die abseits des gewohnten Geschäftsalltags stattfinden, leisten einen hohen Beitrag dazu die Leistungsbereitschaft zu maximieren.

<< zurück zur Übersicht

 

Wichtiger Hinweis

Allgemein ist es entscheidend, dass Sie gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern nach einem Teamevent das Erlebte reflektieren. Nur so kann das Erlernte anschließend in die Tat umgesetzt und in den Geschäftsalltag eingebaut werden. Schließlich sollen gruppenorientierte Veranstaltungen beziehungsweise Trainings immer einen positiven Effekt auslösen und dauerhaft nachwirken. 

Kommentare

Teamevents spielen eine große

Teamevents spielen eine große Rolle in der modernen Welt.

Teambuilding und Teamevents

Sehr guter Artikel!

Besonders die Gruppendynamik beim z.B. Rafting ist nicht zu Unterschätzen. Man lernt die Kollegen von ganz anderen Seiten kennen. Lernt Mitunter Reaktionen kennen, die man nicht erwarteten würde.
Wer sich dafür interessiert, kann sich hier ja mal unverbindlich ein Angebot einholen:

http://www.guiders.de/firmenevents/info

Hat uns geholfen was passendes zu finden. Die Vorstellungen gehen teils ja doch sehr auseinander. Nichts desto trotz, am wichtigsten ist, dass am Ende alle ein gutes Gefühl haben und somit etwas bleibt.

Haben uns letztlich für das Rafting entschieden, weswegen ich auch auf den Artikel hier gestoßen bin.

Gruß und viel Erfolg

Die Zusammenarbeit zwischen Teams gelingt nur, wenn eine gute Atmosphäre herrscht. Dabei sollte das Verständnis füreinander an erster Stelle stehen. mehr
Heutzutage arbeiten Teams nicht notwendiger Weise in einem Büro - oder im selben Land. Lesen Sie hier, wie Sie virtuelle Teams motivieren und zu Höchstleistungen bringen, egal wo sie arbeiten. mehr
Eine erfolgreiche Teamführung bindet die Diversität multikultureller Teams mit ein. Stimmen Sie deshalb Ihre Teamführung auf Ihre multikulturellen Teams ab. mehr
Mitarbeiter virtueller Teams kommunizieren am liebsten über E-Mails. Doch Diskussionen mit E-Mails zu führen kann mühsam sein, besonders dann, wenn Anhänge verloren gehen oder nicht klar ist, welche E-Mail-Version den letzten Stand wiedergibt. Hier... mehr
Wissen ist grenzenlos – und verliert in der heutigen Zeit immer schneller seine Wertigkeit, obwohl gleichzeitig Wissen für den Wettbewerbsvorsprung des Unternehmens immer wichtiger wird. Aktivieren Sie deshalb gezielt die Wissenslandkarten Ihres... mehr