Geschäftliche Weihnachtsgrüße: Per E-Mail, Karte oder Brief?

21. November 2012

Geschäftliche Weihnachtswünsche: Zeigen Sie Ihre Wertschätzung

Wie in jedem Jahr zu Weihnachten wollen Sie Ihren Kunden und Ihren Geschäftspartnern mit Weihnachtsgrüßen Ihren Dank aussprechen. Allerdings stellt sich nun eine entscheidende Frage: Wie sollen die Weihnachtsgrüße stilvoll versandt werden?

 

 Per E-Mail, Karte oder Brief?

Denn im Zeitalter von Internet, Facebook, Twitter und Co. ist die Qual der Wahl noch größer geworden. Jetzt gilt es, sich nicht allein zwischen Karte oder Brief zu entscheiden, sondern auch ob eine E-Card oder eine E-Mail für die Weihnachtswünsche genutzt werden soll.

 

Weihnachtsgrüße per Brief – wann Sie dieses Medium einsetzen sollten

Für A-Kunden und ganz wichtige Geschäftspartner sollten Sie Ihre Weihnachtsgrüße innerhalb eines persönlichen Briefes mitteilen, den Sie, soweit es Ihr Schriftbild zulässt, mit der Hand schreiben sollten. Verwenden Sie in diesem Brief in jedem Falle die persönliche Anrede. Knüpfen Sie Ihre Weihnachtswünsche an ein Zitat oder ein Gedicht zur Weihnachtszeit an. So heben Sie sich geschickt aus der Masse der Standardformulierungen wie „Ihnen wünsche ich ein frohes Weihnachten“  heraus.

 

Weihnachtsgrüße per Karte – wann Sie dieses Medium einsetzen sollten

Eine Karte ist eine schnellere, aber auch unpersönlichere Version. Wählen Sie Weihnachtskarten, wenn

  • Sie an viele Kunden und Geschäftspartner Weihnachtswünsche versenden wollen.
  • Sie nicht die Zeit haben, persönlichere Briefe zu verfassen.
  • es Ihnen schwerfällt, persönlichere Briefe zu formulieren.
  • der Kontakt zu dem Kunden und/oder Geschäftspartner bisher eher über E-Mail oder selten stattfand.

 

Tipp:

Setzen Sie dennoch eine persönliche Note. Lassen Sie fürs Unternehmen vom Designer eine Weihnachtskarte gestalten.

 

Weihnachtsgrüße per E-Mail – wann Sie dieses Medium einsetzen sollten

Im Grunde gar nicht, weil

  • Sie riskieren, dass Ihre E-Card als Spam eingeordnet und so gleich gelöscht wird.
  • der Empfänger in der täglichen E-Mail-Flut kaum Gelegenheit finden wird, Ihre E-Card zu öffnen.
  • dieses Kommunikationsmedium zwar täglich eingesetzt wird. Jedoch nicht so die Wertschätzung und Anerkennung transportieren kann, wie ein persönlicher Brief oder eine Weihnachtskarte.

 

Überprüfen Sie deshalb unbedingt die Altersgruppe Ihrer Kunden und Geschäftspartner. Je jünger diese ist, desto mehr Akzeptanz finden natürlich auch Weihnachtsgrüße per E-Mail oder E-Card. Allerdings sollten Sie dieses Medium wirklich nur mit Bedacht einsetzen. Denn es findet innerhalb der Business-Etikette noch keine wirkliche Akzeptanz.



Kommentare

Sehr schön geschrieben, liebe

Sehr schön geschrieben, liebe Ulla. Dein Weihnachtsgruß war überhaupt der Kracher. Persönlicher geht's nicht. Herrlich!

Lieben Gruß
Sabine

Weihnachtsgrüße per Mail?

Ich persönlich bevorzuge die Postkarte. Diese wird professionell gestaltet und auch von Hand ausgeschrieben, trotz einer großen Anzahl. E-Mails kommen für mich nicht in Frage. Telefonate nur in Einzelfällen.

Weihnachtsgrüße in Form von Briefen,welche ebenso handgeschrieben sind, ist bei einer großen Anzahl für mich kaum umsetzbar, deshalb bekommen nur ausgewählte Kunden, solche Zeilen.

Viel wichtiger finde ich, über das gesamte Jahr die Wertschätzung dem Kunden zu Teil werden zu lassen, indem er von mir besondere Angebote oder ähnliches bekommt. Nur einmal im Jahr mit einer Weihnachtskarte daher zukommen ist dann auch nicht der Rede wert.

Na ja!

Lieber Gast,
"die Empfänger erleben eine persönliche Botschaft" - diese Aussage halte ich für gewagt.
Während ich diese Zeilen schreibe, schaue ich auf eine Sammlung lauter persönlicher, bunter, echter Weihnachtskarten, so bunt und vielseitig wie die Menschen, die sie mir geschickt haben. Und ich freue mich über die schönen Sprüche, die handgeschriebenen persönlichen Worte und kleinen Zeichnungen, liebevoll und persönlich für mich gemacht.

Die Weihnachtsgrüße per Email tun sich schwer daneben. Ihnen haftet so gar nichts Persönliches an, wie ausgewählt und weihnachtlich der Text auch sein mag.
Was sagt die Leserate aus? Dass die Email geöffnet worden ist? Wer zählt, wie oft ich meine Weihnachtspost noch mal in die Hand nehme, öffne und mich an den Worten erfreue.

Was ist die Landingpage gegen die Ablage meines Sideboards, wo sich all die lieben Weihnachtsgrüße tummeln und immer wieder meine Aufmerksamkeit erhalten - voller Freude.

Manchmal bin ich froh, dass nicht alles gemessen werden kann. Für das kleine Glück gibt es keine Maßeinheit - und doch ist es unbezahlbar.

Ich wünsche Ihnen viele bunte, liebevolle, persönliche Weihnachts"Post"!

Herzliche Grüße

Ulla Schneider

Personalisierte E-Mailings versüßen weihnachtliche Vorfreude

Personalisierte E-Mails werden bislang kaum für Weihnachtsgrüße verwendet. Professionelle Lösungen reduzieren sogar den Aufwand, insbesondere wenn die Weihnachtsgrüße von mehreren Personen unterschrieben werden. Das Feedback lässt sich mit der Leserate messen. Verbunden mit einer Landing-Page lässt sich auch der Aufmerksamkeitsgrad messen. Die Versender steigern ihre Effizienz und die Empfänger erleben eine persönliche Botschaft.

mail Karte zum ab schiken

Hallo ;
Frohe Neues Jahre wünsche alles gute und weite Gesund ich will Karten zu meine Mail ab schicken zu alles welt von meine Mial und ich will zu speiche zu immer.Danke

Mit freundlichen Grüßen

Anton Isam

Punkten Sie mit Ihrer geschäftlichen Weihnachtspost. 7 Knigge-Tipps verraten Ihnen, was Sie bei Ihren geschäftlichen Weihnachtsgrüßen und Weihnachtskarten beachten sollten. mehr
Damit Ihre Kunden ihre Beschwerden auch vortragen können, müssen Sie für ihn erreichbar sein – und zwar quantitativ und qualitativ. Diese Beschwerdekanäle sollten Sie etablieren. mehr
Nutzen Sie die vielen Textvorschläge, um Ihre Weihnachtsgrüße für Ihre Weihnachtskarten zu schreiben – und zwar fürs internationale Parkett. mehr
In diesem Podcast erfahren Sie von Christina Bodendieck, wie Sie mit dem richtigen Mix aus aktiver und passiver Akquise ihre Kundengewinnung in Schwung bringen. mehr
Geschäftliche Weihnachtskarten erfreuen Ihre Kunden und Geschäftspartner. Allerdings nur, wenn Sie keine der 7 Todsünden der Weihnachtspost begehen. mehr