Checkliste: Lohnpfändung

9. Februar 2010

Der Arbeitgeber ist gesetzlich verpflichtet, bei der Lohnpfändung mitzuwirken. Mit unserer Checkliste führen wir Sie Schritt für Schritt durch die notwendigen Maßnahmen.



Weitere Informationen erhalten Sie in dem Beitrag Abwrackprämie ist nicht pfändbar – Arbeitslohn schon.

 



Die Abwrackprämie ist Geschichte. Automobilindustrie, Autohändler und Millionen von Bundesbürger profitierten von der stattlichen Förderung beim Neuwagenkauf. In der Praxis mehren sich inzwischen die Fälle, dass Finanzämter oder Gläubiger versuchen... mehr
Anhand dieser Checkliste können Sie prüfen, ob die private Nutzung eines Firmenwagens durch einen Geschäftsführer einer Gesellschaft steuerlich als Arbeitslohn gilt. mehr
Nur wenn es im Betrieb extrem brenzlig wird, können Sie als Vorgesetzter Ihre Mitarbeiter verpflichten, einen angemeldeten Urlaub zu verschieben. Wann es brennt, erfahren Sie in unserer Checkliste. mehr
Die Übernahme von Kurkosten durch den Arbeitgeber erfolgt nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) grundsätzlich nicht im betrieblichen Eigeninteresse und gilt daher als steuerpflichtiger Arbeitslohn. mehr
Schritt für Schritt zum 4-Stunden-Arbeitstag. Das heißt auch: arbeiten unter verschärften Bedingungen, denn Einarbeitungszeiten, Teambesprechungen usw. schlagen bei Ihnen anteilig mehr zu Buche, als bei einem 8-Stunden-Arbeitstag. mehr