Jeder Zweite tut‘s – Umfrage zur privaten Internetnutzung während der Arbeitszeit

2. August 2011

Frauen sind häufiger im Internet

Jeder zweite berufliche Internetnutzer verwendet das Web während der Arbeitszeit für private Zwecke. Das hat eine aktuelle Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM ergeben. Weibliche Arbeitnehmer machen von dieser Möglichkeit etwas häufiger Gebrauch als männliche (55 gegenüber 48 Prozent). Jede dritte Frau nutzt den Webzugang ihres Arbeitgebers mindestens einmal täglich, bei den Männern ist es lediglich jeder vierte. Am häufigsten werden dabei private E-Mails gecheckt. Knapp die Hälfte derer, die das Internet am Arbeitsplatz privat nutzen, tut dies zum Mailing. Jeder vierte sucht Informationen für private Zwecke. Jeweils ein Fünftel kauft online ein oder führt Buchungen durch. Jeder achte besucht Online-Communitys, acht Prozent spielen Online-Spiele.

 

 

Überlässt ein Arbeitgeber einem Mitarbeiter Kredit- und Tankkarten, so darf dieser damit grundsätzlich nur Ausgaben für dienstliche Zwecke tätigen. Dies gilt auch dann, wenn dies nicht ausdrücklich besprochen wurde. Das hat das Landesarbeitsgericht... mehr
Ein wiederholter Alkohol-Rückfall während einer ambulanten Therapie rechtfertigt nicht zwangsläufig die krankheitsbedingte Kündigung eines alkoholkranken Arbeitnehmers. mehr
Fehler einzig als negatives Ergebnis zu betrachten, nimmt Ihnen und Ihrem Team die Möglichkeit, Entwicklungspotenziale, die in jedem Fehler stecken, für sich zu nutzen. mehr
Sie wollen Ihr Internet-Business starten - allerdings soll es gleich super-professionell sein? Vergessen Sie's. Trauen Sie sich, mit etwas Improvisiertem/Unperfektem an die Öffentlichkeit zu gehen und sammeln Sie Feedback. mehr
Private Fahrten mit dem Firmenwagen können Arbeitslohn sein. Auch wenn der Chef selbst fährt. mehr