Umsatzsteuer 2012 – Neue Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben

26. Januar 2012

Pauschbeträge für Sachentnahmen für Handwerker, Einzelhändler und Gastronomen

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat jetzt per BMF-Schreiben vom 24.01.2012 (Az.: IV A 4 - S 1547/0:001) die für das Jahr 2012 geltenden Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben (Sachentnahmen) bekannt gegeben. Unter unentgeltlichen Wertabgaben werden die umsatzsteuerlich relevanten Entnahmen zum Eigenverbrauch des Unternehmers verstanden (bspw. wenn der Bäcker Brot zum Eigenverbrauch aus seinem Betrieb entnimmt). In der Praxis ist es meist schwierig, für jede Entnahme des Umlaufvermögens den entsprechenden Teilwert zu ermitteln und entsprechend anzusetzen. So müsste bspw. ein Bäcker immer genau aufzeichnen, wie viele Entnahmen und zu welchem Wert er sie getätigt hat. Daher werden vom BMF aus Vereinfachungsgründen Pauschbeträge für die Sachentnahmen festgesetzt.

Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben (Sachentnahmen) für das Kalenderjahr 2012

Vorbemerkungen

1. Die Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben werden durch die zuständigen Finanzbehörden festgesetzt.

2. Sie beruhen auf Erfahrungswerten und bieten dem Steuerpflichtigen die Möglichkeit, die Warenentnahmen monatlich pauschal zu verbuchen. Sie entbinden ihn damit von der Aufzeichnung einer Vielzahl von Einzelentnahmen.

3. Diese Regelung dient der Vereinfachung und lässt keine Zu- und Abschläge wegen individueller persönlicher Ess- oder Trinkgewohnheiten zu. Auch Krankheit oder Urlaub rechtfertigen keine Änderungen der Pauschbeträge.

4. Die Pauschbeträge sind Jahreswerte für eine Person. Für Kinder bis zum vollendeten 2. Lebensjahr entfällt der Ansatz eines Pauschbetrages. Bis zum vollendeten 12. Lebensjahr ist die Hälfte des jeweiligen Wertes anzusetzen. Tabakwaren sind in den Pauschbeträgen nicht enthalten. Soweit diese entnommen werden, sind die Pauschbeträge entsprechend zu erhöhen (Schätzung).

5. Die pauschalen Werte berücksichtigen im jeweiligen Gewerbezweig das allgemein übliche Warensortiment.

6. Bei gemischten Betrieben (Metzgerei oder Bäckerei mit Lebensmittelangebot oder Gastwirtschaft) ist nur der jeweils höhere Pauschbetrag der entsprechenden Gewerbeklasse anzusetzen.

Umsatzsteuerliche Pauschbeträge bezüglich Eigenverbrauchs

Gewerbezweig

Jahreswert für eine Person ohne Umsatzsteuer

ermäßigter Steuersatz

voller Steuersatz

insgesamt

Bäckerei

873 €

443 €

1.316 €

Fleischerei

693 €

1.039 €

1.732 €

Gast- und Speisewirtschaften

 

 

 

a) mit Abgabe von kalten Speisen

831 €

1.246 €

2.077 €

b) mit Abgabe von kalten und warmen Speisen

1.149 €

2.049 €

3.198 €

Getränkeeinzelhandel

0

374 €

374 €

Café und Konditorei

886 €

762 €

1.648 €

Milch, Milcherzeugnisse, Fettwaren und Eier (Eh.)

526 €

70 €

596 €

Nahrungs- und Genussmittel (Eh.)

1.205 €

582 €

1.787 €

Obst, Gemüse, Südfrüchte und Kartoffeln (Eh.)

277 €

208 €

485 €

 

Hartz IV-Empfänger, die vom zuständigen Jobcenter rechtswidrige Ein-Euro-Jobs vermittelt bekommen, können nach einer Entscheidung des Bundessozialgerichts (BSG) mehr Geld für ihre Arbeit vom Jobcenter fordern (Az.: B 4 AS 1/10 R). mehr
Sie benötigen einen unbefristeten Arbeitsvertrag Minijob - ohne Tarifbindung? Dann downloaden Sie doch dieses Muster: Arbeitsvertrag - kostenlos. 450 Euro Job, Minijob und geringfügige Beschäftigung - drei Bezeichnungen, eine Bedeutung. mehr
Sie benötigen einen unbefristeten Arbeitsvertrag Minijob - mit Tarifbindung? Dann downloaden Sie doch dieses Muster: Arbeitsvertrag - kostenlos. 450 Euro Job, Minijob und geringfügige Beschäftigung - drei Bezeichnungen, eine Bedeutung. mehr
Sie benötigen einen unbefristeten Arbeitsvertrag Minijob im Privathaushalt? Dann downloaden Sie doch dieses Muster: Arbeitsvertrag - kostenlos. 450 Euro Job, Minijob und geringfügige Beschäftigung - drei Bezeichnungen, eine Bedeutung. mehr
Kein Chef sieht es gerne, wenn seine Beschäftigten Nebentätigkeiten ausüben - schon gar nicht während des Urlaubs! Deshalb stellt sich die Frage: Darf der Mitarbeiter das überhaupt? Was ist, wenn er bei der Konkurrenz tätig wird? Die Antworten auf... mehr