Umsatzsteuer-Umrechnungskurse für Oktober 2011

4. November 2011

Amtliche Umrechnungskurse für Oktober

Das Bundesfinanzministerium (BMF) veröffentlicht jeden Monat die amtlichen Umrechnungskurse für die Umsatzsteuer. Gemäß § 16 Abs. 6 Satz 1 UStG sind Werte in fremder Währung zur Berechnung der Steuer und der abziehbaren Vorsteuerbeträge auf Euro nach diesen Durchschnittskursen umzurechnen. Entscheidend ist der Monat, in dem die Leistung ausgeführt oder das Entgelt oder ein Teil des Entgelts vor Ausführung der Leistung vereinnahmt wird. Ist dem leistenden Unternehmer die Berechnung der Steuer nach vereinnahmten Entgelten gestattet, müssen die Entgelte nach den Durchschnittskursen des Monats umgerechnet werden, in dem sie vereinnahmt werden.

Rechnung schreiben leicht gemacht –ab dem 01.07. können Rechnungen elektronisch per E-Mail als sogenannte Elektronische Rechnung bzw. E-Rechnung ohne weitere bürokratische Hürden übermittelt werden. mehr
Erfüllt Ihre Rechnung nicht alle Anforderungen des UStG (Umsatzsteuergesetz), sieht es mit dem Vorsteuerabzug schlecht aus. Überprüfen Sie anhand unserer Checkliste, ob Ihre Rechnungen alle Pflichtangaben enthalten. mehr
Bei der Umsatzsteuer versteht das Finanzamt keinen Spaß. Fehlt der Rechnung der Lieferzeitpunkt, wird der Vorsteuerabzug konsequent verweigert. Jetzt hat der BFH diese Haltung bestätigt. mehr
Die offizelle Tabelle der Agentur für Arbeit "Berechnung Kurzarbeitergeld" informiert Sie darüber, wie das Kurzarbeitergeld im Einzelnen berechnet wird. Die Tabelle ist gültig für Abrechnungszeiträume ab Januar 2012. mehr
Die rechtlichen Vorgaben zur Berechnug des Kurzarbeitergeldes sind nicht leicht verständlich. Dieser Beitrag informiert Sie, wie Sie die entsprechenden Zahlungen berechnen können und über bestehende Besonderheiten bei diesem Thema. mehr