Problemlösung einfach gemacht - Einsteins Blickwinkel hilft Ihnen dabei!

26. April 2010

 

So manches Problem führt auch an eigene Denk-Grenzen. Jemand, der konsequent solche Denk-Grenzen überschritten hat, war Albert Einstein. Überschreiten Sie Ihre – lassen Sie sich von Albert Einsteins Blickwinkel inspirieren. Denn Einstein war der Meinung:

Inmitten der Schwierigkeit liegt die Möglichkeit.

 

Dieser Blickwinkel bietet verschiedene Denk-Ebenen zur Betrachtung und Lösung Ihres Problems:

1.      Im Problem liegt bereits die Lösung

Statt also das Problem zu umgehen oder nur beseitigen zu wollen, heißt es nun, die Informationen des Problems herauszuarbeiten und für die Lösung zu nutzen.

  • Welche Informationen bieten die Schwierigkeit?
  • Welcher Lösungsansatz ist darin verborgen?

 

2.      Das negative Einschätzen stoppen

Wie Sie Ihre Schwierigkeit einschätzen, ist ausschlaggeben dafür, ob der eigene Zugang zur Lösung verbaut ist oder nicht. Denn viel zu oft wird die Schwierigkeit nur negativ empfunden und bewertet. So können Sie natürlich nicht die Lösungs-Möglichkeit entdecken, auf die Einstein hinweist.

  • Welche Gedanken oder Gefühle verhindern einen neutralen Zugang zu diesem Problem?
  • Wie können Sie diese auflösen?
  • Was ist an dem Problem durchaus positiv? Was müssen Sie beispielsweise nicht machen?

 

3.      Neue, weitere Möglichkeiten entdecken

Ihr Problem zeigt Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie es nutzen können. Dafür heißt es, sich erst einmal klar zu werden, wie mit diesem umgegangen wurde. Oft zeigen sich bereits hier neue Lösungen.

 

 

 

  • Vielleicht sollte es im Team diskutiert werden?
  • Vielleicht hilft eine Schulung weiter?
  • Vielleicht sollte die Aufgabenverteilung neu überdacht werden? 

 

In der Regel ist es auch ratsam, zum Ursprung des Problems zurückzugehen.

  • Welche Schritte wurden gemacht, die zu diesem Problem führten?
  • Welche Handlungs-Schritte wären auch möglich gewesen, die jedoch nicht zu diesem Problem geführt hätten?
  • Welche neuen Möglichkeiten bieten sich durch diese Erkenntnisse, um zukünftig im Vorfeld das Problem ausschließen zu können?


Bei Problemen ist entscheidend, wie mit diesen umgegangen wird. Richten Sie dabei den Fokus auf die Lösungssuche durch eine lösungsorientierte Gesprächsführung, die Sie auch für sich selbst anwenden können. mehr
Stärken Sie Ihre Kompetenzen, Probleme zu lösen. Fokussieren Sie zur Problemlösung 5 Fragen. Denn Ihre Antworten liefern Ihnen Ihre Lösungsstrategie. mehr
Torpedieren Sie nicht länger selbst Ihre Ruhe und Gelassenheit, indem Sie stets Ihre Problem-Sorgen-Spirale aktivieren. Lernen Sie Ihren Blickwinkel bewusst zu weiten – auf Dinge, die Ihnen gut tun und die Sie erfreuen. mehr
Ein Ghostwriter ist keinesfalls nur für das reine Erstellen von professionellen Texten zuständig. Dr. Roland Franke stellt Ihnen das umfangreiche Angebot einer Ghostwriting-Agentur für Unternehmen vor. mehr
Ihre Rede soll Ihre Zuhörer begeistern. Um sie auf das Profil Ihres Publikums maßzuschneiden, sollten Sie sich an EMMA orientieren. So wird Ihr Ziel zu einem gemeinsamen Ziel und Ihr Redeerfolg ist vorprogrammiert. mehr