Reaktion auf die Finanzkrise - Bundeskabinett wird ungedeckte Leerverkäufe verbieten

4. Juni 2010

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch  einen Gesetzentwurf zur Vorbeugung gegen missbräuchliche Wertpapier- und Derivategeschäfte verabschiedet. Konkret will die Bundesregierung ungedeckte Leerverkäufe per Gesetz verbieten und diesbezügliche Reformbemühungen auch international weiter vorantreiben. Geplant ist, bestimmte potenziell krisenverstärkende Transaktionen gesetzlich zu verbieten. Diese sind:

  • ungedeckte Leerverkäufe in deutschen Aktien,
  • ungedeckte Leerverkäufe in Staatspapieren von Euro-Ländern,
  • ungedeckte Kreditausfallversicherungen (Credit Default Swaps – CDS) auf Ausfallrisiken von Euro-Ländern, die ohne Absicherungszweck erworben werden.

Das Verbot betrifft Wertpapiere, die an einer deutschen Börse im regulierten Markt zugelassen sind. Zugleich ermächtigt das Gesetz die BaFin und das Bundesministerium der Finanzen, vorübergehende und dauerhafte Verbote anzuordnen. Dies betrifft Derivate, die Leerverkäufe in deutschen Aktien und in Staatspapieren von Euro-Ländern abbilden. Außerdem kann es Währungsderivate auf den Euro betreffen, die nicht der Absicherung von Währungsrisiken dienen. Flankierend will die Bundesregierung mit dem Gesetz ein zweistufiges Transparenzsystem  - also eine Melde- beziehungsweise Veröffentlichungspflicht - für so genannte Netto-Leerverkaufspositionen einführen.

Das Pflegezeitgesetz hat neue Arbeitnehmerrechte für den Fall der Pflege naher Angehöriger geschaffen. Wie immer wirft auch dieses Gesetz mehr Fragen auf, als der Gesetzgeber vorgesehen hat. Eine für Arbeitgeber – aber selbstverständlich auch für... mehr
Hartz IV-Empfänger, die vom zuständigen Jobcenter rechtswidrige Ein-Euro-Jobs vermittelt bekommen, können nach einer Entscheidung des Bundessozialgerichts (BSG) mehr Geld für ihre Arbeit vom Jobcenter fordern (Az.: B 4 AS 1/10 R). mehr
Sie benötigen einen unbefristeten Arbeitsvertrag Minijob - ohne Tarifbindung? Dann downloaden Sie doch dieses Muster: Arbeitsvertrag - kostenlos. 450 Euro Job, Minijob und geringfügige Beschäftigung - drei Bezeichnungen, eine Bedeutung. mehr
Durch das geplante Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt sollen zahlreiche arbeitsmarktpolitische Instrumente reformiert bzw. abgeschafft werden. mehr
Kein Chef sieht es gerne, wenn seine Beschäftigten Nebentätigkeiten ausüben - schon gar nicht während des Urlaubs! Deshalb stellt sich die Frage: Darf der Mitarbeiter das überhaupt? Was ist, wenn er bei der Konkurrenz tätig wird? Die Antworten auf... mehr