Übersicht: Quantitative und qualitative Beschwerdeanalyse

23. Februar 2010

Wie ein Unternehmen selbst die Qualität seiner Leistungen oder Produkte einschätzt spielt eine untergeordnete Rolle. Vornehmlich der Kunde fällt aufgrund seiner Anforderungen das Qualitätsurteil. Lesen Sie in unserer Übersicht, wie Sie aus den Beschwerden der Kunden wichtige Erkenntnisse gewinnen können, in dem Sie eine quantitative und qualitative Beschwerdeanalyse durchführen.



Weitere Informationen erhalten Sie in dem Beitrag Anforderungen im Mittelpunkt - Kundenzufriedenheit als Erfolgsfaktor.

 



Ein unbequemer Gedanke: Wie ein Unternehmen selbst die Qualität seiner Leistungen oder Produkte einschätzt spielt eine untergeordnete Rolle. Vornehmlich der Kunde fällt aufgrund seiner Anforderungen das Qualitätsurteil. Dennoch können Beschwerden... mehr
Vornehmlich der Kunde fällt aufgrund seiner Anforderungen das Qualitätsurteil über Ihre Produkte. Lesen SIe in unserer Übersicht die wichtigsten Suchfelder zur Ermittlung von Kundenanforderungen. mehr
Jeder Marke werden Eigenschaften zugeordnet. Mitarbeiter müssen diese Eigenschaften leben, da Kunden erwarten, diese Marken-Eigenschaften auch im Unternehmen wiederzufinden. mehr
Damit Ihre Kunden ihre Beschwerden auch vortragen können, müssen Sie für ihn erreichbar sein – und zwar quantitativ und qualitativ. Diese Beschwerdekanäle sollten Sie etablieren. mehr
Viele Arbeitgeber investieren nicht unerheblich in Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen ihrer Mitarbeiter. Aufgrund der hohen Kosten ist deren Frage berechtigt, ob und inwieweit eine arbeitsvertragliche Klausel wirksam ist, die eine Rückzahlung der für... mehr