Positives Unternehmensimage - Sorgen Sie für emissionsreduzierte Geschäftsreisen

4. August 2010

Wer viel unterwegs ist, sorgt auch für einen hohen Ausstoß von Kohlendioxid (CO2), der sich ungünstig auf die CO2-Bilanzen des Unternehmens niederschlägt. Abhilfe zu schaffen, ist allerdings gar nicht so schwer.

 

Einige Fakten, die den CO2-Ausstoß verdeutlichen:

  • Rund ein Viertel unserer Kohlendioxidemissionen werden durch Autofahrten und Flüge verursacht.
  • Für die Strecke Berlin-Frankfurt
    • verursacht jeder Passagier – also Sie – mit dem Flugzeug 80 Kilogramm CO2.
    • mit dem Auto 60 Kilogramm CO2.
    • mit der Bahn nur 20 Kilogramm CO2.

 

Allein diese Daten zeigen, wie Sie auf Geschäftsreisen den CO2-Ausstoß verringern können:

  • Innerdeutsche Flüge werden komplett gestrichen.
  • Geschäftsreisen per Auto werden reduziert.
  • Der Umstieg auf die Bahn wird vollzogen.


Seit Anfang 2009 wird dieser Umstieg auf die Deutsche Bahn (DB) für Unternehmen sogar noch interessanter: Denn mit dem bahn.corporate Umwelt-Plus können große Firmenkunden wie beispielsweise SAP AG, Generali Deutschland, Hilti Deutschland ihre Mitarbeiter CO2-frei auf die Reise schicken.

 

Die bisherigen 20 Kilogramm CO2-Ausstoß werden bei diesem Ticket eingespart, da die DB den Energiebedarf, den der Kunde auf seiner Geschäftsreise benötigt, berechnet und diese Strommenge im Voraus aus 100% regenerativen Quellen in Deutschland einkauft, um sie in das Bahnstromnetz einzuspeisen. All dies für nur ca. 1% Mehrkosten des Fahrpreises (für die Strecke Berlin-Frankfurt wären dies 76 Cent). Alternativ – wer nicht ganz so viel unterwegs ist – kann mit dem Veranstaltungsticket Umwelt-Plus zu Messen, Tagungen, Konferenzen und anderen Veranstaltungen fahren.

 

Eruieren Sie einmal in Ruhe:

  • Wie hoch ist das Aufkommen von Geschäftsreisen
    • bei Ihnen persönlich im Jahr?
    • bei Ihren Mitarbeiter im Jahr?
    • Welches Verkehrsmittel wird dabei wie häufig genutzt?
    • Wie hoch ist der gegenwärtig anfallende Emissionsausstoß?
    • Wie kompensiert bisher das Unternehmen diesen Emissionsausstoß?
    • Wie viel lässt sich konkret an Emissionen einsparen, würde ein Umstieg auf die Bahn vollzogen werden?

 

Mein Tipp:

Auch im Urlaub können Sie Ihre CO2-Emission reduzieren. Reiseanbieter wie Verträglich Reisen oder Mondial Reisen bieten interessante umweltfreundliche Reisen an.



Zeigen Sie als Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung mit Corporate Citizenship in Deutschland. Lassen Sie sich dabei gezielt unterstützen. mehr
Sparen Sie bei Ihren Dienstreisen an Reisekosten. Nutzen Sie dafür günstige Angebote der Airlines und Reiseportale. mehr
Reduzieren Sie mit wenigen Tipps Ihren Stress auf Ihren Reisen – ob Geschäftsreise oder die Fahrt in den Urlaub. Kommen Sie lieber gut an. mehr
Bis zu 4 Prozent der unternehmerischen Gesamtkosten entstehen durch Reisekosten. Anlass genug, diesen Kostenfaktor einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn auch hier gibt es hohe Einsparpotenziale, die sich für Ihr Unternehmen rentieren. mehr
Seit dem Jahreswechsel beträgt die Mehrwertsteuer für Hotelübernachtungen statt 19% nur noch 7%. Das Hickhack um die Privilegierung der Hoteliers bei der Umsatzsteuer ist beendet – der ermäßigte Steuersatz Realität. mehr