Erhaltungsaufwand für PC ist voll abzugsfähig

27. Oktober 2009

Nichts währt ewig - auch nicht der Computer an Ihrem Arbeitsplatz. Bei technischen Geräten müssen Sie immer mit Defekten rechnen. Erfreulicherweise können Sie die Kosten für den Austausch von defekten Teilen als Erhaltungsaufwand steuerlich geltend machen.

Erhaltungsaufwand für PC ist voll abzugsfähig auf www.business-netz.com 

Der Fall aus der Praxis

Vor dem Finanzgericht München wurde im Rahmen einer Klage unter anderem die Frage erörtert, ob Aufwendungen für den Austausch eines Druckers als Erhaltungsaufwand angesehen werden können. Der Kläger hatte den im Rahmen seiner Computeranlage genutzten und 2002 erworbenen Tintenstrahldrucker im Jahre 2004 ersetzt, weil dieser defekt war.

 

Das sagt der Richter

Die Richter beim Finanzgericht bejahten die Frage. Die standardmäßige Ausrüstung eines PC-Arbeitsplatzes z. B. mit einer Zentraleinheit, einem Bildschirm, einer Tastatur und einer Maus stelle ein einheitliches Wirtschaftsgut dar. Der Austausch eines defekten Druckers sei als ein sofort abzugsfähiger Erhaltungsaufwand anzusehen (FG München, Urteil vom 25.09.2007, Az.: 5 K 2929/07).



 

Das bedeutet die Entscheidung

Erzielen Sie als Steuerpflichtiger Gewinneinkünfte? Dann können Sie grundsätzlich die Anschaffungskosten von Gegenständen, die Sie über einen längeren Zeitraum im Betrieb nutzen, nicht vollständig im Jahr der Anschaffung als Betriebsausgaben absetzen. Vielmehr müssen Sie die Anschaffungskosten nach § 7 des Einkommensteuergesetzes (EStG) über die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer des Wirtschaftsgutes abschreiben.

 

So läuft die Abschreibung

Besitzen Sie bewegliche Wirtschaftsgüter, die zum Anlagevermögen gehören, sollten Sie die folgenden Ausnahmen kennen:

  • Wirtschaftsgüter, deren Anschaffungskosten unter 150 € netto liegen, sind als „geringwertige Wirtschaftsgüter“ (GWG) im Jahr der Anschaffung vollständig abschreibbar.
  • Wirtschaftsgüter mit Anschaffungskosten über 150 € und bis zu 1.000 € netto sind in einen sogenannten Sammelposten aufzunehmen. Dieser ist gleichmäßig über fünf Jahre abzuschreiben.

 

Vorsicht

Die Entscheidung des FG München bezog sich auf den Austausch eines defekten Gerätes. Bei der Erstanschaffung sind Peripherie-Geräte einer Computer-Anlage zwar selbstständig bewertungsfähig, aber nicht selbstständig nutzungsfähig und damit keine geringwertigen Wirtschaftsgüter (BFH, Urteil vom 19.02.2004, VI R 135/01).

 

Wenn Sie einen betrieblich genutzten PC mit einem Anschaffungswert von über 1000 € netto neu erwerben, müssen alle Computerbestandteile wie Rechner, Monitor, Tastatur, Maus, Festplatte, Laufwerke oder Arbeitsspeicher zusammengefasst und einheitlich abgeschrieben werden.

 

Expertenrat

Verweigert Ihnen das Finanzamt die Anerkennung eines abzugsfähigen Erhaltungsaufwands beim Austausch eines defekten bzw. veralteten Druckers oder Monitors, sollten Sie unverzüglich unter Hinweis auf das oben genannte Urteil Einspruch gegen den Steuerbescheid einlegen.

 

Übersicht zum Download

Bedienen Sie sich zur Bewertung Ihres Anlagevermögens unserer ausführlichen Übersicht.

 

Zum Anlagevermögen gehören nur Gegenstände, die dem Betrieb auf Dauer dienen sollen. Ob ein Wirtschaftsgut zum Anlagevermögen gehört, ergibt sich aus der Zweckbestimmung. Unser Schaubild hilft Ihnen bei der Bewertung Ihres Anlagevermögens. mehr
Für Unternehmer werden 2010 die Abschreibungsregeln geändert. Es gibt wieder eine Sofortabschreibung von Wirtschaftsgütern bis 410 €. Schon im Jahr der Anschaffung können dadurch Unternehmer von steuerlichen Vorteilen durch die sofortige... mehr
Wer Rücklagen bildet, um in Anschaffungen für den Betrieb zu investieren, muss diese Wirtschaftsgüter zwar nicht genau bezeichnen, sie müssen aber beweglich sein und die Anschaffungsprognose darf auch nicht von nur allgemeiner Natur sein. mehr
Der Bundesfinanzhof (BFH) hält eine Staffelung der Mitgliedsbeiträge eines Lohnsteuerhilfevereins nach den Jahreseinnahmen für zulässig. mehr
Der BGH hat ein weiteres Grundsatzurteil zur Berechnung der fiktiven Reparaturkosten bei einem Kfz-Unfall gesprochen. Im Ausgangsfall macht der Kläger gegen den Beklagten restlichen Schadensersatz aus einem mehr