Checkliste: Mindestinhalt der Niederschrift eines Berufsausbildungsvertrages nach § 11 Abs. 1 Satz 2 BBiG

9. Februar 2010

Anträge auf Eintragung von Berufsausbildungsverträgen in das Verzeichnis für der Berufsausbildungsverhältnisse (umgangssprachlich: Lehrlingsrolle) haben nur dann Aussicht auf Erfolg, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen des § 35 Abs. 1 Berufsbildungsgesetz (BBiG) erfüllt sind. Eine dieser Voraussetzungen ist, dass der Vertrag den gesetzlichen Voraussetzungen des BBiG entspricht, d. h. die beigefügten Niederschrift des Vertrages dem Mindestinhalt nach § 11 Abs. 1 Satz 2 BBiG genügt.



Diese Checkliste ist Bestandteil des Beitrags Nichtvorlage eines Ausbildungsvertrages – Verweis und Geldbuße für Arbeitgeber.

 



Nach dem Start des Ausbildungsjahres 2009 gibt es trotz einer Vielzahl von Appellen an Unternehmen, Betriebe und Freiberufler immer noch viele Jugendliche die ohne Ausbildungsplatz sind. Arbeitgeber, die jetzt noch einen Platz einrichten, müssen... mehr
Unter bestimmten Umständen besteht die Möglichkeit, den Ausschluss eines Betriebsratsmitgliedes aus dem Gremium zu betreiben. Voraussetzung ist eine schwerwiegende Pflichtverletzung des Betriebsratsmitgliedes. Was darunter zu verstehen ist, erfahren... mehr
Die Versetzung eines Betriebsratsmitgliedes ist an bestimmte Voraussetzungen geknüpft, die durch das Mandat bedingt sind. Welche das sind, erfahren Sie anhand unserer Checkliste. mehr
Ein Unternehmen, das lediglich ein Kleingewerbe betreibt, muss nicht ins Handelsregister eingetragen werden. Welche Voraussetzungen an ein Kleingewerbe geknüpft sind, erfahren Sie anhand unserer Checkliste. mehr
Die Rechtsprechung hat Grundsätze zur Internetnutzung am Arbeitsplatz aufgestellt, deren Missachtung eine arbeitsvertragliche Pflichtverletzung bedeutet und somit zur Kündigung führen kann. Ob ein Arbeitnehmer durch sein Surfverhalten die Grenzen... mehr