Checkliste: Arbeitsunfall - Diese Voraussetzungen müssen erfüllt sein

1. Dezember 2010

Der Begriff des Arbeitsunfalls ist in § 8 SGB VII gesetzlich definiert. Er ist abzugrenzen von privaten Freizeit-, Sport- und Verkehrsunfällen, die keinen Bezug zur beruflichen Tätigkeit aufweisen. Welche Anforderungen der Gesetzgeber und die Rechtsprechung an das Vorliegen der Voraussetzungen eines Arbeitsunfalls stellen, erfahren Sie in unserer Checkliste.



Weiterführende Informationen und Urteile zum Thema Arbeitsunfall finden Sie in den Beiträgen

 



Erleidet ein Arbeitnehmer infolge eines Arbeitsunfalls einen Wirbelbruch, so hat er nach einer Entscheidung des Sozialgerichts (SG) Stuttgart nur dann Anspruch auf Verletztenrente, wenn feststeht, dass Schmerzen und unfallbedingte Folgeerscheinungen... mehr
Verletzt sich ein Arbeitnehmer bei einem Fußballspiel während einer Dienstreise, so handelt es sich dabei nicht um einen Arbeitsunfall, mit der Folge, dass kein Anspruch auf Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung besteht. mehr
Ein Bandscheibenvorfall kann jeden treffen. Fast die Hälfte aller Patienten, die eine Orthopädiepraxis aufsuchen, kommt wegen Bandscheibenproblemen. In den meisten Fällen trifft der Bandscheibenvorfall die Patienten aus heiterem Himmel - häufig... mehr
Ein meldepflichtiger Arbeitsunfall ist für alle Beteiligten ein unangenehmes Ereignis. Auf das Unternehmen kommen unangenehme Fragen der Berufsgenossenschaft hinsichtlich der Arbeitssicherheit im Betrieb zu. Überprüfen Sie anhand dieser Checkliste,... mehr