Referentenentwurf: Bundeswirtschaftsministerium bereitet Reform beim Außenwirtschaftsrecht vor

23. Juli 2012

Neues Außenwirtschaftsrecht ändert Außenwirtschaftsgesetz und Außenwirtschaftsverordnung

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat jetzt einen ressortabgestimmten Referentenentwurf für ein neues Außenwirtschaftsrecht vorgelegt, mit welchem das Außenwirtschaftsgesetz (AWG) und die Außenwirtschaftsverordnung (AWV) vereinfacht werden soll. Deutsche Sondervorschriften, die deutsche Exporteure gegenüber ihren europäischen Konkurrenten benachteiligen, werden aufgehoben. Darunter fallen bspw. bestimmte Vorgaben, die sich auf die Ausfuhr von Dual-Use-Gütern beziehen. Durch den Erlass der EG-Dual Use-Verordnung, die die Exportkontrolle für Dual Use-Güter EU-einheitlich und umfassend regelt, haben die deutschen Bestimmungen ihre Bedeutung verloren. Weitere Änderungen sind bei den Straf- und Bußgeldbestimmungen vorgesehen. Die bisherigen Strafbestimmungen verwenden unbestimmte Rechtsbegriffe, die von verschiedenen Gerichten als unklar bemängelt wurden. In dem Entwurf des BMWi wird deshalb weitgehend auf derartige Begriffe verzichtet. Zudem ist eine Fokussierung des Sanktionensystems vorgesehen. Bestimmte vorsätzliche Verstöße gegen zentrale Bestimmungen des Außenwirtschaftsrechts werden nunmehr nicht mehr nur als Ordnungswidrigkeit, sondern als Straftat verfolgt.

Das Pflegezeitgesetz hat neue Arbeitnehmerrechte für den Fall der Pflege naher Angehöriger geschaffen. Wie immer wirft auch dieses Gesetz mehr Fragen auf, als der Gesetzgeber vorgesehen hat. Eine für Arbeitgeber – aber selbstverständlich auch für... mehr
Durch die grundlegende Novellierung der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) haben sich die rechtlichen Grundlagen zur Gestaltung der Arbeitsplätze - auch in Hinblick auf Arbeiten am Bildschirm – gravierend verändert. Wir klären Sie auf. mehr
Durch das geplante Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt sollen zahlreiche arbeitsmarktpolitische Instrumente reformiert bzw. abgeschafft werden. mehr
Ihre Mitarbeiter sind bereits Markenbotschafter. Durch Behavioral Branding unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter, sich gezielt am Markenversprechen zu orientieren, um ein glaubwürdiger Markenbotschafter zu sein mehr
Die Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GdL) ist in aller Munde. Durch ihre Streikmaßnahmen legt sie bisweilen weite Teile des Berufsverkehrs lahm. Nun musste die Gewerkschaft vor Gericht eine Niederlage einstecken. Ihr Antrag auf eine generelle... mehr