Oktober 2011 - Tarifverdienste sind im Vergleich zum Vorjahr um 2,1 % gestiegen

27. Januar 2012

Öffentlicher Dienst muss bei der Lohnentwicklung zurückstecken

Die Tarifverdienste der Arbeitnehmer in Deutschland haben sich laut Statistischem Bundesamt (Destatis) von Oktober 2010 bis Oktober 2011 durchschnittlich um 2,1 % erhöht. Die Steigerungsrate der durchschnittlichen Tarifverdienste gegenüber dem jeweiligen Vorjahresmonat hat seit Januar 2011 beständig zugenommen (Januar 2011: 0,9 %, April 2011: 1,5 %, Juli 2011: 1,8 %). Im Oktober 2011 lag der Zuwachs der Tarifverdienste erstmals seit Januar 2010 wieder über der 2 %-Marke. Der Anstieg der Tarifverdienste kommt jedoch nicht allen Arbeitnehmern gleichermaßen zugute. In der Privatwirtschaft führte die wirtschaftliche Erholung in vielen Branchen zu vergleichsweise hohen Tarifabschlüssen, sodass die Tarifverdienste der Beschäftigten von Oktober 2010 bis Oktober 2011 überdurchschnittlich um 2,5 % stiegen. Im Bereich „Nichtmarktbestimmte Dienstleistungen“, zu dem unter anderem der Öffentliche Dienst gehört, erhöhten sich die Tarifverdienste hingegen nur um 1 %.

Auch 2011 können sich Existenzgründerinnen und -gründer in der freiwilligen Arbeitslosenversicherung für Selbständige, dem so genannten Versicherungspflichtverhältnis mehr
Hier finden Sie den Antrag auf Steuerklassenwechsel bei Ehegatten für 2013. mehr
Durch das Jahressteuergesetz 2009 wird ab 01.01.2010 auf Antrag ein neues Faktorverfahren für Ehepaare neben den Lohnsteuerklassenkombinationen IV/IV und III/V eingeführt. Der Gesetzgeber beabsichtigt damit eine gerechtere mehr
Die seit Mai dieses Jahres für die acht neuen EU-Mitgliedstaaten geltende uneingeschränkte Arbeitnehmerfreizügigkeit hat bisher nicht zu einer verstärkten Zuwanderung aus Osteuropa geführt. mehr
Zahlen und Text sind schnell in eine Arbeitsmappe eingetragen. Doch erst, wenn Sie diesen Bereich in eine Excel-Tabelle umwandeln, kommen Sie in den Genuss der vielen Formatierungsoptionen. 3 Tricks verraten Ihnen, worauf Sie achten sollten. mehr