Ziele besser erreichen mit Affirmationen und Visualisieren

2. August 2012

Affirmationen und Visualisieren bringen Sie sicher ans Ziel

Um Ihre Ziele erreichen zu können, benötigen Sie nicht nur einen Handlungsplan, der Ihnen aufzeigt, bis wann Sie welche Realisierungsschritte umsetzen möchten. Sie benötigen vor allem eins - die mentale Einstellung, die Ihnen das Ziel positiv stärkt.

Ziele erreichen durch Affirmationen und Visualisieren 

Warum die mentale Einstellung – und somit Affirmationen und Visualisieren – ignoriert wird

Oftmals scheitert so manche Zielerreichung gerade an dieser Hürde, weil Sie Ihre mentale Kraft gar nicht oder falsch einsetzen. Ihre mentale Kraft wird in der Regel nicht von Ihnen kontrolliert – und zwar aus einem einfachen Grund: Zu Beginn, wenn Sie Ihre Ziele formulieren und sich ein konkretes Ziel setzen, wird Ihnen Ihre mentale Kraft viele positive Bilder und Affirmationen vermitteln. Sie sehen, wie Sie die Beförderung erhalten. Sie sagen sich „Ich schaffe es“.

 

Durch diesen automatischen mentalen Output sehen Sie sich nicht veranlasst, regelmäßig Affirmationen oder kreatives Visualisieren anzuwenden. Leider. Denn, wie Sie es selbst schon erlebt haben, gibt es immer wieder Durststrecken zu überwinden.

 

Unterstützen Sie sich deshalb von Anfang an mental mit Affirmationen und Visualisieren.

 

Ziele müheloser erreichen mit Affirmationen und Visualisieren

Nehmen Sie ab heute zwei weitere Instrumente mit in Ihren Handlungsplan, um Ihre Ziele zu erreichen: Positive Affirmationen und kreatives Visualisieren – und zwar von Anfang an.

Affirmationen einsetzen:

  • Formulieren Sie Ihre Affirmation in der Gegenwartsform. „Ich bin der neue Projektleiter“.
  • Notieren Sie diese Affirmation
    • auf eine Karteikarte, die Sie mehrmals am Tage lesen und so in Ihrem Bewusstsein die Affirmation verankern.
    • mindestens einmal am Tag zwanzig Mal in Ihr Ziele-Tagebuch. Schreiben Sie diese jedoch nicht einfach herunter, sondern spüren Sie bei jedem Buchstaben dem Sinn und der Freude dieses Zieles nach.
    • Singen oder sagen Sie sich diese Affirmation vor – bei der Autofahrt ins Büro oder unter der Dusche.

 

Kreatives Visualisieren einsetzen:

  • Schaffen Sie sich ein mentales Bild oder einen kurzen Film über Ihr Ziel. Sehen Sie sich beispielsweise als Projektleiter agieren.
  • Visualisieren Sie dieses Bild oder diesen Film am besten morgens nach dem Aufwachen und abends vor dem Schlafengehen. Lassen Sie so die Zukunft für wenige Minuten Realität in Ihrem Bewusstsein werden, bis sich eine richtige Sogwirkung entwickelt, die Sie zum Handeln motiviert.

 

Mein Tipp:

Planen Sie Ihre Affirmationen und Ihr kreatives Visualisieren wirklich täglich ein. 



Fällt es Ihnen schwer, ein bestimmtes Ziel zu erreichen, sollten Sie zwei Dinge prüfen: 1. Haben Sie sich wirklich verpflichtet? und 2. Ist das Ziel für Sie noch relevant? mehr
Sie haben sich ein Ziel gesetzt. Sie wollen dieses Ziel erreichen. Doch so manche Blockade sabotiert diese Veränderung. Prüfen Sie deshalb Ihr Ziel, um Ihre Blockaden - auch mit Hilfe von NLP - auflösen zu können. mehr
Ihre inneren Bilder und Ihre Gedanken bilden Ihre mentale Kraft. Diese Kraft können Sie bewusst stärken, damit sie noch besser wirken kann. mehr
Persönliche und berufliche Ziele im Leben zu verfolgen, motiviert. Der Selbsttest verrät Ihnen, wie gut Sie Ihre Ziele erreichen. mehr
Ziele finden sich oft schnell. Beim Formulieren stoßen Sie als Hindernis auf ein „Aber“. Klären Sie dann, ob Sie wirklich das richtige Ziel gefunden haben. mehr