Führen Sie neue Mitarbeiter motivierend in Ihr Unternehmen ein

7. April 2010

Wer kennt das nicht: neuer Arbeitsplatz, neuer Chef und neue Kollegen. Nutzen Sie das Einführungsgespräch bereits am ersten Arbeitstag Ihres neuen Mitarbeiters und testen Sie selbst, wie motivierend Sie dabei sind.

Einführung neuer Mitarbeiter 

Mit Antritt einer neuen Arbeitsstelle begibt sich Ihr neuer Mitarbeiter auf ein ihm unbekanntes Terrain mit unbekannten Kollegen. Gestalten Sie ihm seinen Start so motivierend wie nur möglich, denn sein Zugehörigkeits- und Sicherheitsgefühl ist noch sehr gering.

  

8 Tipps, wie Sie Ihren neuen Mitarbeiter bei der Einführung motivieren

 

Tipp 1:

Planen Sie ausreichend Zeit ein für das Einführungsgespräch. Schenken Sie dem neuen Mitarbeiter Ihre ganze Aufmerksamkeit. Denn das gibt ihm das Gefühl der Sicherheit. Seien Sie dabei aufgeschlossen und freundlich zu ihm.

 

Tipp 2:

Erklären Sie Ihrem Neuen seinen neuen Arbeitsplatz und Aufgabengebiet. Beschränken Sie sich dabei auf die wichtigsten Punkte und führen Sie keine Monologe. Das überfordert den neuen Mitarbeiter nur.

 

Tipp 3:

Überreichen Sie dem neuen Mitarbeiter alle notwendigen Unterlagen, Organisationspläne, Organigramme, Arbeitsplatzbeschreibung usw. Falls vorhanden, außerdem die Unternehmensbroschüre zur generellen Einführung neuer Mitarbeiter. So verschaffen Sie ihm einen guten Überblick über Ihr Unternehmen.

 

Tipp 4:

Erläutern Sie dem neuen Mitarbeiter so konkret wie nur möglich den Ablauf seines ersten Arbeitstags. Dann kann er sich darauf besser einstellen.



 

Tipp 5:

Fragen Sie den neuen Mitarbeiter nach seinen Erwartungen an seine neue Arbeitsstelle. Besprechen Sie dabei Themen aus seinem Arbeitsbereich. So geben Sie ihm ein gewisses Sicherheitsgefühl und lockern Anspannungen auf.

 

Tipp 6:

Besprechen Sie mit dem neuen Mitarbeiter die geschriebenen und ungeschriebenen Regeln Ihres Unternehmens. Beispiele können sein, wann sich Kollegen duzen, welche Firmenparkplätze verwendet bzw. nicht verwendet werden können, welche Kleiderordnung im Unternehmen besteht. So kann Ihr neuer Mitarbeiter möglichen Fettnäpfchen von vornherein aus dem Weg gehen.

 

Tipp 7:

Seien Sie beim Einführungsgespräch humorvoll. Lachen löst eventuelle Verspannungen. Heitern Sie den neuen Mitarbeiter mit motivierenden Worten auf.

 

Tipp 8:

Übergeben Sie im Anschluss an das Einführungsgespräch den neuen Mitarbeiter an die Vertrauensperson, die ihn in den ersten Wochen begleiten soll.

 

Checkliste zum Download

Hier geht´s zur „Checkliste: Einführungsgespräch richtig vorbereitet"

 

Haben Sie ein arbeitsrechtliches Problem?

Über unseren Partner deutsche-rechtsanwaltshotline.de beantworten Rechtsanwälte nahezu rund um die Uhr Ihre Fragen zum Arbeitsrecht. Ein Anruf genügt.

Prüfen Sie anhand dieser Checkliste, ob Sie beim Einführungsgespräch für einen neuen Mitarbeiter an alles gedacht haben. mehr
Prüfen Sie im Selbsttest, wie motivierend Sie Ihren neuen Mitarbeiter in seine neue Arbeitsstelle einführen. mehr
Integrieren Sie Ihre neuen Mitarbeiter von Anfang an in Ihre Abteilung und stellen Sie so die Weichen für eine zukünftige erfolgreiche Zusammenarbeit. mehr
Erleichtern Sie sich die Einarbeitung neuer Mitarbeiter mit einem Einarbeitungsplan. 3 Schritte verraten Ihnen, was Sie beim Erstellen beachten sollten. mehr
Feedbackgespräche führen optimiert die Einarbeitung neuer Mitarbeiter. Schritt für Schritt gelingt mühelos die Vorbereitung des Feedbackgespräches. mehr