Handymarkt in Deutschland kippt – Schon jeder Dritte hat ein Smartphone

16. April 2012

Smartphones in Deutschland überholen 2012 herkömmliche Handys beim Verkauf

Jeder dritte Deutsche (34 %) besitzt laut heute veröffentlichter Umfrage des Branchenverbands BITKOM ein Smartphone. Bei den unter 30-Jährigen ist es sogar jeder zweite (51 %). Laut Umfrage nimmt der Anteil der Smartphone-Besitzer mit steigendem Alter stark ab. So hat nur gut jeder Vierte (27 %) zwischen 50 und 64 Jahren ein solches Mobiltelefon, bei den Senioren ab 65 Jahre sind es sogar 6 %. 2011 sind in Deutschland laut BITKOM 11,8 Millionen Smartphones verkauft worden. Das entspricht einem Anstieg um 31 % im Vergleich zum Vorjahr. Der Verkauf von herkömmlichen Handys ging dagegen um 19 % auf 15,6 Millionen Stück zurück. Im Vorjahr wurden in Deutschland 4,1 Milliarden Euro mit Smartphones umgesetzt, ein Plus von 13 Prozent. Im laufenden Jahr werden nach den BITKOM-Prognosen mit einem Anteil von 55 Prozent erstmals mehr Smartphones als sonstige Handys verkauft. Der Umsatzanteil der Smartphones liegt im Jahr 2012 sogar bei drei Vierteln, da die Geräte deutlich teurer sind als normale Handys. Rund 88 Prozent aller Deutschen über 14 Jahre nutzen ein Handy privat oder beruflich. Ende des vergangenen Jahres waren hierzulande 98 Millionen Mobiltelefone im Einsatz.

M-Commerce ist auf dem Vormarsch, weil immer mehr Verbraucher ihre Smartphones und Tablets zum Einkaufen benutzen mehr
Mobile Marketing sollte nicht auf das Versenden von SMS reduziert werden. 3 Beispiele verraten Ihnen, wie Sie das Smartphone Ihrer Kunden geschickt für Mobile Marketing nutzen. mehr
Bei den meisten Menschen spielen Smartphone Tablet und Co auch am Arbeitsplatz eine immer größere Rolle. Doch so hilfreich die kleinen Helfer im Alltag und Berufsleben auch sein mögen, sind sie auch mit Nachteilen verbunden – sowohl für die... mehr
Ein Reiseveranstalter darf bei der Buchung einer Pauschalreise vom Kunden nicht mehr als 20 Prozent vom Reisepreis als Vorauszahlung verlangen. mehr
Überzeugen Sie Ihren Kunden mit einem einzigen Marketing-Argument: Die Teuerungsrate und Inflation in Deutschland betrifft nicht Ihr Produkt. 3 Tipps, wie Ihnen dies gelingt. mehr