Runter mit den Reisekosten bei Ihren Dienstreisen

13. Februar 2013

Reduzieren Sie bei Ihren Dienstreisen und Geschäftsreisen die Reisekosten

Dienstreisen und Geschäftsreisen schlagen nicht allein zeitlich zu Buche, sondern auch finanziell. Abhängig davon, mit welcher Fluggesellschaft Sie fliegen oder über welches Reisebüro Sie Ihre Dienstreisen organisieren und buchen lassen, entstehen dadurch hohe Reisekosten.

Senken Sie Reisekosten bei Ihren Geschäftsreisen.

Setzen Sie deshalb den Rotstift bei Ihren Reisekosten an, ohne jedoch an Qualität und Komfort verlieren zu müssen.

Denn wie so immer lohnt sich der Preisvergleich. Viele Reiseportale oder Airlines bieten günstige Angebote – gerade auch für Geschäftsreisende. Nutzen Sie deshalb einige der günstigen Tarifoptionen oder neue Serviceleistungen, die es Ihnen erleichtern, Ihre Geschäftsreise günstig und dennoch zuverlässig zu buchen.

 

Reisekosten senken: Sparen Sie Zeit und Geld bei Ihrer Dienstreise

Im Internet finden Sie eine Fülle von Anbietern. Damit Sie jedoch nicht selbst lange nach neuen Angeboten oder Serviceleistungen suchen müssen, klicken Sie einfach einmal auf die folgenden Links:



  • Airfrance: Ab 06. Februar 2013 gibt es das MiNi-Passagiere-Ticket ab 49 Euro für 58 Kurz- und Mittelstrecken. Als Passagier können Sie zwar kein Gepäck aufgeben, aber kostenlos je ein Handgepäckstück bis zu 12 Kilogramm mit in die Kabine nehmen.
  • First Class and More hat jetzt seinen Servicebereich um die Rubrik „Business & First Class günstig“ erweitert. Reinklicken lohnt sich.
  • Preisvergleiche aller großen Reiseanbieter:
  • Fluege.de sucht den kostengünstigsten Flug für Sie heraus.
  • Aktuelle News rund ums Reisen – auch speziell für Ihre Geschäftsreise. Hier kann so manches Schnäppchen gefunden werden.
  • Auf diesem Portal finden Sie viele Links für Ihre Dienstreisen und Geschäftsreisen – von Hotels bis hin zu Angeboten diverser Airlines.

 

So können Sie mühelos Ihre Dienstreise organisieren – und dabei Ihre Reisekosten reduzieren.

   

Bis zu 4 Prozent der unternehmerischen Gesamtkosten entstehen durch Reisekosten. Anlass genug, diesen Kostenfaktor einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn auch hier gibt es hohe Einsparpotenziale, die sich für Ihr Unternehmen rentieren. mehr
Die Oberfinanzdirektion (OFD) Münster hat jetzt eine Verfügung erlassen, die anhand von praxisnahen Beispielen die neue Auffassung bei der steuerlichen Beurteilung von Reisekosten anhand der Lohnsteuer-Richtlinien 2008 verdeutlicht. mehr
Seit dem Jahreswechsel beträgt die Mehrwertsteuer für Hotelübernachtungen statt 19% nur noch 7%. Das Hickhack um die Privilegierung der Hoteliers bei der Umsatzsteuer ist beendet – der ermäßigte Steuersatz Realität. mehr
Im Zuge der Reisekostenreform 2014 gibt es einige Änderungen bei den Verpflegungsmehraufwendungen. Was Sie über die neue Verpflegungspauschale wissen müssen, erfahren Sie in diesem Beitrag. mehr
Die steuerliche Behandlung der Reisekosten bei Geschäftsreisen ist mit dem neuen Reisekostenrecht 2014 durch den Gesetzgeber vereinfacht worden. Das sollten Sie wissen. mehr