Reden wie die Profis - Nutzen Sie den Korkentrick

12. Dezember 2016

Wärmen Sie sich vor jeder Rede auf. Sprechen Sie sich wie die Profis ein. So werden Lippen und Kiefer locker. So verschwindet lästiger Belag von den Stimmbändern, der Sie ansonsten zum Räuspern zwingt. Am besten gelingt dies mit dem Korkentrick.

 

Reden wie die Profis mit dem Korkentrick

Der Korkentrick im Einsatz

  • Sie benötigen einen sauberen Korken – entweder von Ihrer zuletzt getrunkenen Weinflasche oder Sie fragen im Weingeschäft bzw. beim Winzer nach.
  • Öffnen Sie Ihren Mund.
  • Stecken Sie den Korken zwischen Ihre Zähne. Wichtig: Nur ein kleines Stück des Korken schaut nun in Ihren Mund. Prüfen Sie es mit Ihrer Zunge. Diese muss sich noch leicht und bequem bewegen können.
  • Beginnen Sie nun mit den folgenden lockeren Sprechübungen: Erst im Zeitlupentempo, dann schneller und auch in verschiedenen Lautstärken üben. Dabei ist es völlig in Ordnung, dass Sie mit der Zunge gegen den Korken stoßen.
  • Nehmen Sie in jedem Falle wahr, wie sich Ihr Mund, Ihre Lippen, Ihr Kiefer, als auch Ihre Zunge bei den einzelnen Worten oder Buchstaben bewegen. Durch den Korken werden Ihre Bewegungen nämlich weit und groß: So können diese endlich wahrgenommen werden.
  • Nehmen Sie anschließend den Korken aus Ihrem Mund. Trinken Sie etwas. Spüren Sie nach. Wie locker sind Lippen, Kiefer und Zunge?
  • Wiederholen Sie die Übung gerne noch einmal. Dieses Mal allerdings ohne den Korken.

 

Sprechübungen, die Sie für Ihre Rede fit machen:

  • k – t - k – t – k – t – k – t …
  • p – k – t - p – k – t – p – t – k…
  • p – k – t – z - p – k – t – z - p – t – k – z…
  • g – s - g – s – g – s – g – s…
  • g – s – l – g – s – g – s – l …
  • Tackt, tickt, tockt, tuckt…
  • Packt, pickt, pockt, puckt…
  • Kapt, kipt, kopt, kupt…
  • gakt, gikt, gokt, gukt…
  • lackt, lickt, lockt, luckt…
  • zapt, zipt, zopt, zupt…
  • sackt, sickt, sockt, suckt…
  • Punktion, Funktion, Fraktion
  • Spektrum, Rektor, Traktor, Faktor
  • Tinktur, Tanktür, Trinktasse
  • Gackern, Lacken, Macken, Sachen
  • Aktion, Sektion, Lektion
  • Titicacasee, Mississippi, Brahmaputra
  • Himmel, Bimmel, Bamborium
  • Sein, mein, dein


Sie wollen eine Rede halten. Dafür benötigen Sie eine gute Stimme. Führen Sie deshalb gezielte Stimmtrainings-Übungen durch. mehr
Tun Sie sich schwer, einen gelungenen Einstieg für Ihre Rede zu finden? Ist Ihre Einleitung zu lang oder beginnen Sie mit negativen Anfängen, wie „Ich werde heute nicht…“? Geben Sie vielleicht sogar Versprechen ab, die Sie nicht einhalten „Keine... mehr
Der wichtigste Teil Ihrer Rede ist Ihr Abschluss. Denn der Abschluss ist der bleibende Eindruck, den das Publikum behält. Deshalb setzen Sie hier gezielte Akzente: 5 Abschluss-Varianten zeigen Ihnen, wie Ihnen dies gelingt. mehr
Sich selbstständig zu machen ist meist verbunden mit einer hohen Selbstmotivation. Treten jedoch Probleme auf, kann diese schnell abrutschen. 3 Tipps verraten Ihnen, wie Sie Ihre Motivation dann wieder ankurbeln. mehr
Manchmal läuft im Leben nicht alles so, wie man es gerne hätte. Es fehlt einem aber die Zeit, etwas daran zu ändern. Das können Sie jetzt ändern. Sie brauchen dafür ca. 3 Stunden Zeit, Stift und Papier sowie die Anleitung zur Erstellung eines... mehr