Die Weltmeisterschaft im Zigarre Langsamrauchen feiert Jubiläum

16. Juni 2014

Spätsommer steht im Zeichen von Zigarre und Co.

Ein treuer Kreis von Zigarrenliebhabern hält dem Tabakgenuss trotz Meldungen über rückläufige Absatzzahlen weiterhin die Stange – und die Nachfrage auf einem noch immer guten Niveau. Die diesjährige internationale Weltmeisterschaft im Zigarrerauchen und die Inter-tabac Messe heizen die Leidenschaft zur Zigarre weiter an und werden zum Treffpunkt für Förderer und Freunde der Zigarrenkultur.

 

Begeisterung für Zigarren hält an

Zigarre Rauchen ist selten geworden. Dafür spricht der auffällige Rückwärtstrend, der bei der Nachfrage von Zigarren und Zigarillos seit 2008 zu verzeichnen ist.

Nach einem leichten Anstieg 2011 auf 4.215,78 Millionen ist der Absatz bis 2013 auf 3.559,74 Millionen Zigarren und Zigarillos zurückgesunken. Nur der Umsatz mit kubanischen Longfillern konnte nach Berichten der Tiengener Importfirma Firma Fifth Avenue Products 2013 mit einem Anstieg um 7,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr aufholen. Der Absatz beläuft sich bei den Kubanern auf ein Plus von 5,4 Prozent.

Vom gesamten Umsatz her gehören Cohiba, Romeo y Julieta und Montecristo zu den favorisierten Zigarrenmarken, bei den Stückzahlen stehen Romeo Y Julieta, Montecristo und José L. Piedra hoch in der Gunst der Raucher. Kuba Zigarren sind in Deutschland unter anderem bei Cigarmaxx erhältlich, einem Online-Shop, der von dem 2011 gegründeten Versandhandelsunternehmen Solid Taste GmbH betreut wird. 

 

Rauchverbot und gestiegene Preise für Tabakwaren haben dazu geführt, dass heute weniger Zigarrenraucher anzutreffen sind. Im am stärksten vom Nichtrauchergesetz betroffenen Nordrhein-Westfalen ziehen sich die letzten Mohikaner untern den Zigarrengenießern in versteckte Raucherlounges zurück.

 

Im September bietet sich ihnen nun die Gelegenheit an, wieder öffentlich ihrer Passion nachzugehen. Parallel zur WM laufen in mehreren Ländern die Qualifikationsturniere für die 5. Internationale Weltmeisterschaft im Zigarre-Langsamrauchen an. Und noch im gleichen Monat fiebern Verehrer des feinen Tabaks der Inter-tabac 2014 in Dortmund entgegen.

 

89/366 - Cigar

 

Fünf Jahre Internationale „Cigar Smoking World Championship" in Kroatien

Eingefleischte Aficionados aus rund 20 Ländern dürfen abermals um den Weltmeistertitel im langsamen Smoke kämpfen. Die internationale „Cigar Smoking World Championship" feiert in diesem Sommer ihr fünfjähriges Jubiläum. Der offizielle Wettkampf im Langsamrauchen einer Montecristo No. 4 findet vom 5. bis zum 7. September 2014 im großen Ballsaal des Radisson Blu Hotels in der kroatischen Küstenstadt Split statt.

Teilnahmeberechtigt für das große Finale sind die Sieger der vorhergehenden Qualifikationsturniere. Die deutsche Landesausscheidung im Langsamrauchen ist auf den 5. Juli 2014 um 16 Uhr im Kaminzimmer in Berlin datiert. Marko Bilic, Initiator der „Cigar Smoking World Championship" und Präsident des internationalen Cigar Club Mareva, kontrolliert bei allen Veranstaltungen persönlich die Einhaltung des Regelwerks. Dem langsamsten Raucher Deutschlands werden Anreise und Teilnahme am Qualifikationswochenende in Kroatien gestellt.

 

Laut den Grundregeln ist es Ziel des Wettbewerbs, eine Montecristo No. 4 ohne zweites Anzünden in der längst möglichen Zeit zu rauchen. Den Teilnehmern wird mit nur zwei Streichhölzern jeweils eine Minute zum Anschneiden und Anzünden der Zigarre gewährt. Wer in den ersten 40 Minuten seine Zigarre ablegt oder die Asche zerbröseln lässt, kassiert dafür von den anwesenden Juroren Strafpunkte. Aus der CSWCS 2013 ging Alexander Shagay aus St. Petersburg als Sieger hervor. Den Weltrekordhält Reinhold C. Widmayer mit 01 Stunden, 52 Minuten und 10 Sekunden. Das komplette Programm finden Sie hier im PDF-Format.

 

Für das Fachpublikum – „Inter-tabac" 2014 in Dortmund

Vom 19. bis 21. September 2014 präsentieren rund 400 Aussteller aus 51 Ländern ihre Produktneuheiten und aktuellen Dienstleistungen auf der jährlichen „Inter-tabac" auf über 30.000 Quadratmetern Fläche in den Westfalenhallen Dortmund. Die Fachmesse für Tabakwaren und Raucherbedarf ist die international führende Business- und Kommunikationsplattform für den Tabakwaren-Fachhandel. Für Aussteller und Fachbesucher ist die Tabakfachmesse eine beliebte Veranstaltung, um neue Geschäftsbeziehungen auf internationaler Ebene aufzubauen und zu intensivieren. Im Rahmen der Veranstaltung können sie sich außerdem über Trends, Marktentwicklungen und Branchen-News auf dem Laufenden halten.

Die „Inter-tabac" erreichte 2013 nach dem Erlass einer Ausnahmeregelung zum Rauchverbot in den Westfalenhallen einen Besucher- und Ausstellerrekord. 393 Aussteller und insgesamt 9.640 Besucher fanden sich auf der Messe ein. In diesem Jahr ist die „Inter-tabac" auf Ausstellerseite bereits ausgebucht. Neben einer Erweiterung der Ausstellerfläche wurde nun auch die Westfalenhalle 5 geöffnet und neue Themenbereiche angekündigt. Damit können Besucher in fünf statt vier Messehallen in das vielseitige Angebotsspektrum der Messe hineinschnuppern. Mehr über die „Inter-tabac 2014" und deren Ablauf erfahren Sie auf der Veranstalterseite.

 

© Flickr 89/366 - Cigar Andreas Øverland CC BY Bestimmte Rechte vorbehalten

Im Zuge der Reisekostenreform 2014 gibt es einige Änderungen bei den Verpflegungsmehraufwendungen. Was Sie über die neue Verpflegungspauschale wissen müssen, erfahren Sie in diesem Beitrag. mehr
Die Planung Ihres Messeauftrittes sollte stets mit einem Schritt beginnen: Holen Sie beim Messeveranstalter drei entscheidende Informationen ein. mehr
Was würden Sie sich für Ihr Unternehmen vom Christkind wünschen? Entwickeln Sie zum Jahresende Ihre eigene Strategie für 2014 mehr
Ein Blick in den Kalender 2014 offenbart eine ganze Reihe von günstig gelegenen Feiertagen. Durch geschickte Wahl der Brückentage in 2014 können Sie clever Ihren Urlaub planen. mehr
Zum 1. Januar 2014 treten die Neuregelungen im steuerlichen Reisekostenrecht in Kraft. Wir informieren Sie in diesem Feature umfassend und anhand von Beispielen über die aktuellen Änderungen mehr