Weihnachtsgeschäft 2012: Verbraucher wollen 230 € für Weihnachtsgeschenke ausgeben

8. November 2012

Weihnachtsgeschäft 2012: Verbraucher greifen für Weihnachtsgeschenke tief in Tasche

Weihnachtsgeschäft 2012 - Verbraucher wollen 230 € für Weihnachtsgeschenke ausgeben

Einer repräsentativen Umfrage der Beratungsgesellschaft Ernst & Young zufolge lassen sich die Verbraucher in Deutschland von düsteren Konjunkturprognosen nicht beirren und wollen für ihre Weihnachtsgeschenke tief in die Taschen greifen. Durchschnittlich 230 € wollen die 2.000 befragten Verbraucher für Geschenke ausgeben. Das sind 17 € mehr als im Vorjahr. Die Kauflaune der Verbraucher ist so ausgeprägt wie lange nicht mehr. Es spricht viel dafür, dass der Handel aus dem diesjährigen Weihnachtsgeschäft mit einem deutlichen Plus hervorgeht. Das meiste Geld wollen die Verbraucher für Gutscheine, Bücher und Kleidung ausgeben. Dabei achten sie vor allem auf Qualität und Funktionalität der Produkte, während Nachhaltigkeits-Kriterien an Bedeutung verlieren.

Am liebsten shoppen die Verbraucher zu Weihnachten in Fachmärkten und Fachgeschäften, wohin auch über die Hälfte (52 Prozent) des diesjährigen Weihnachtsbudgets fließt. Auch Online-Händler können in diesem Jahr mit Zuwachsraten rechnen, während den Warenhäusern und Discountern leicht rückläufige Umsätze drohen.






Die Bundesregierung hält im neuen Jahr für Verbraucher, Arbeitnehmer und Arbeitslose wieder etliche Änderungen bereit. Die Spanne reicht dabei von gesetzlichen Neuregelungen innerhalb der Bereiche Arbeitsförderung, Energie und Umwelt, Finanzen,... mehr
Macht ein Verbraucher bei einem Fernabsatzgeschäft von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, sind nach bisherigem deutschen Recht sowohl die in Rechnung gestellten Versandkosten, als auch die Kosten für die Rücksendung zum Händler zu erstatten. Der EuGH... mehr
Der Verbraucher muss sich im Jahr 2012 auf viele Neuregelungen im Bereich Energie und Umwelt einstellen. Seit Jahresbeginn wurde der Anbieterwechsel von Strom- und Gaslieferanten vereinfacht, neue Energieeffizienzlabel für Haushaltsgeräte eingeführt... mehr
Die wichtigsten Änderungen 2013 für Verbraucher: Diese Neuerungen bei Rentenversicherung, Krankenversicherung, Minijob, Gesundheit, Pflegeversicherung, Hartz IV, Verbraucherschutz, Führerschein sowie Energie und Umwelt sollten Sie kennen. mehr
Eine AGB, die dem Verbraucher eine Rügepflicht für offensichtliche Mängel bei einem Verbrauchsgüterkauf auferlegt, ist unwirksam mehr