Ihr Unternehmen online präsentieren: professionelle Website ist empfehlenswert

31. Juli 2015

Die Online-Präsenz für Ihr Unternehmen

Ohne Online-Präsenz geht es heute nicht mehr. Ob kleine Handwerksbetriebe, freiberufliche Fotografen oder Friseursalons – jede Art von Unternehmen ist inzwischen im Internet vertreten. Professionelle Hilfe ist dabei empfehlenswert, denn sowohl bei der Konzeption als auch bei der Umsetzung kommt es auf die Details an.

 

Präsentieren Sie Ihr Unternehmen online - mit der eigenen Website

 

Professionelle Website scheitert nicht an den Kosten

Die eigene Website ist heute für jedermann leicht verfügbar. Das gilt zumindest bei den Kosten: Webhoster bieten verschiedene Pakete an, die Sie entsprechend Ihres Bedarfs auswählen können. Einstiegstarife gibt es schon für wenige Euro pro Monat. Ist die URL reserviert und das Hosting-Paket bestellt, geht es auch schon an die Umsetzung.

 

Wichtiger Tipp:

Es gibt gleich mehrere Gründe, von Anfang an auf Webhosting mit SSL-Zertifikat zu setzen:

  1. SSL steht für Sicherheit und schafft Vertrauen. Bei Online Shops und anderen Websites mit Zahlungsvorgängen führt kein Weg an SSL vorbei, doch auch andere Seiten profitieren von der Verschlüsselung.
  2. SSL schützt sehr effektiv vor Angriffen durch Dritte, zum Beispiel Phishing, sodass ein wichtiger Risikofaktor minimiert wird.
  3. Die SSL-Verschlüsselung ist mittlerweile ein offizielles Ranking-Kriterium bei Google und sollte alleine deswegen mit an Bord sein.

 

In der Umsetzung macht sich SSL nicht bemerkbar; zu erkennen ist es jedoch im Browser durch das Kürzel „https“ anstatt nur „http“. Bei der Erstellung der Website gibt es verschiedene Ansätze und spätestens hier gilt es, auf professionelle Hilfe zurückzugreifen.



SEO und Co.: Das ist bei der eigenen Website zu beachten

Ob mithilfe eines Content Management Systems oder nicht, sollte die Website stets aktuellen SEO-Kriterien genügen. Ein kommerzieller Auftritt hat schließlich den Zweck, Kunden zu gewinnen und die Marke bekannter zu machen – gute Positionen in den Suchmaschinenergebnissen sind deswegen mehr als ein nettes Beiwerk. Wichtig ist dabei etwa die Darstellung auf Desktop-Systemen und auf Mobilgeräten: Beide Varianten werden getrennt voneinander bewertet und aufgrund der zunehmenden Zahl an Smartphones und Tablets ist es zwingend notwendig, auch die mobile Darstellung zu optimieren.

 

Das Stichwort lautet dabei Responsive Design. Mit Responsive Design muss die Website nur ein einziges Mal erstellt bzw. programmiert werden; in der Folge passt sie sich automatisch dem Endgerät an. Der Aufwand bei der Erstellung wird dadurch halbiert, da keine spezielle Mobil-Version mehr entwickelt werden muss, außerdem verfolgt der Webauftritt eine einheitliche Design-Linie in jeder Darstellungsvariante. Praktisch: Aktuelle CMS wie Wordpress liefern etliche Templates, also Design-Vorlagen, die bereits auf Responsive Design programmiert sind. Das spart dem Entwickler weitere Zeit, die nützlich für andere Aspekte genutzt werden kann. Wordpress ist übrigens nicht das einzige CMS: Weitere bekannte Namen sind Joomla, Drupal und Typo3; welches CMS am besten für welchen Zweck geeignet ist, hängt von der Art der Unternehmens ab.

 

Nicht zu unterschätzen: die Usability

Ebenfalls wichtig und von Laien kaum einschätzbar ist die Usability. Eine schöne Website ist nicht immer auch eine gute Website; im Optimalfall kommen beide Eigenschaften zusammen und das geschieht nur, wenn die Website komfortabel zu bedienen und klug strukturiert ist. Die Anordnung aller Bildschirmelemente, die Ladezeiten, die Menüführung – all das und mehr entscheidet über den Gesamteindruck und das Bedienerlebnis. Davon wiederum hängen Absprungrate und Conversions ab – es gilt also auch hier, nichts dem Zufall zu überlassen, da kleine Details große Auswirkungen haben können. Deswegen ganz klar: Wegen der starken positiven Effekte sollte die Website schon bei der Existenzgründung fest miteingeplant werden, inklusive des Budgets für die professionelle Umsetzung.

 

Doch was ist die beste technische Lösung Ihrer Webseite ohne aussagekräftigen Inhalt. Dazu empfehlen wir Ihnen den Artikel von Andrea Stanke: Flagge zeigen – mit klarem Profil in der digitalen Welt

Apps, die sich im Ausland als nützlich erweisen, sei es im Urlaub oder auf Geschäftsreise, sind jene für Übersetzungen „on the go“. Wir stellen Ihnen die besten Apps und Software Anwendungen vor. mehr
Wie steht es um Ihr Profil in Ihrem Internetauftritt? Andrea Stanke gibt hilfreiche Anregungen zu Ihrer Außendarstellung im Netz. Lassen Sie sich inspirieren. mehr
Das Internet ist heutzutage die erste Anlaufstelle, wenn es um das Suchen von Dienstleistungen geht. Frank Stachowitz über die Bedeutung einer Internetpräsenz von Unternehmen. Lassen Sie sich überzeugen! mehr
Damit Ihre Vorsätze nicht nur gute Vorsätze bleiben, sondern es Ihnen auch gelingt, diese erfolgreich umzusetzen, haben wir hier 9 Tipps für Sie. mehr
Ein guter Ruf ist unbezahlbar. Welche Reputation Sie, Ihr Unternehmen oder Ihre Leistungen und Produkte im Internet haben, kann erfolgsentscheidend sein. Potentielle Kunden, Geschäftspartner oder Arbeitgeber informieren sich zunehmend übers Internet... mehr