OneNote – Ihr elektronisches Notizbuch zum Notizen machen, Ideen verwalten und vieles mehr

11. Oktober 2012

Ihr elektronisches Notizbuch in OneNote: Notizen machen, Ideen aufzeichnen, Zusammenhänge vermerken und vieles mehr

Office OneNote ist ein wunderbares Programm, um Ihre Gedanken, Notizen, Ideen, Bemerkungen, Informationen, Bilder, Ausschnitte aus Audio oder Video und Daten auf Ihrem Computer zu vermerken, aufzuzeichnen und zu sammeln, um so sicherzustellen, dass diese nicht verloren gehen. Denn mit OneNote können Sie ein für Sie individuelles, elektronisches Notizbuch erstellen, in dem Sie festlegen, in welcher Struktur Sie Ihre Notizen ablegen möchten.

OneNote – Ihr elektronisches Notizbuch

Doch OneNote kann noch viel mehr: Sie können

  • zu jedem Projekt, jeder Präsentationsvorbereitung oder jedem Hauptthema wie Mitarbeiter oder Kunden ein eigenes Notizbuch erstellen und dieses mit Abschnitten (beispielsweise die einzelnen Kundennamen) unterteilen.
  • Ihre webbezogenen Recherchen per Screenshot ablegen und mit Anmerkungen versehen.
  • Ihre Informationen in Skizzen anordnen.
  • einzelne Arbeitsschritte planen, festlegen, realisieren und nachvollziehen.
  • zu einzelnen Arbeitsschritten Vorbemerkungen, als auch Nachbemerkungen zuordnen und so Ihre Arbeitsweise optimieren.
  • mit anderen Mitarbeiter bzw. Teamkollegen, mit denen Sie zusammen an einem Projekt arbeiten, mit Hilfe von OneNote Notizen und Informationen austauschen und erweitern. Dafür müssen Sie nur das jeweilige Notizbuch für alle freigeben.
  • jederzeit während Sie Ihre Notizen erstellen, die Organisationsstruktur verändern, um so eine optimale Darstellung zu erhalten.
  • Ihre Aktivitäten in Office Outlook, Word und sonstigen Office-Programmen mithilfe des Integrationsfeatures zentral verwalten.
  • Ihre Informationen mühelos durchsuchen lassen – auch Wörter in Bilder, Audio- oder Videoaufzeichnungen.

 

Machen Sie sich also mit OneNote vertraut. Legen Sie Ihr elektronisches Notizbuch an. Entdecken Sie Schritt für Schritt, wie Sie OneNote entlastet und Ihre Effizienz letztlich steigern wird. Einmal damit vertraut, werden Sie dieses Office Programm nicht mehr missen wollen.

 



OneNote: Erstellen Sie Ihr elektronisches Notizbuch

Der Start:

  • Starten Sie das Office Programm OneNote.
  • Öffnen Sie die BackstageAnsicht, indem Sie die Registerkarte Datei anklicken.
  • Wählen Sie in der Backstage Ansicht den Befehl Neu. Es öffnet sich das Kontextmenü Neues Notizbuch.
  • Entscheiden Sie zuerst, wo das Notizbuch gespeichert werden soll. OneNote gibt Ihnen hierfür drei Optionen vor, von denen Sie eine auswählen müssen:

    • Web: Zugriff über beliebigen Computer oder Browser per Windows Live.
    • Netzwerk: Für andere im Netzwerk oder Sharepoint freigeben.
    • Arbeitsplatz: Auf Ihrem Computer speichern.
    • Klicken Sie die Option an, in der das Notizbuch gespeichert werden soll. Ihre Wahl wird dann gelb markiert.
    • Geben Sie schließlich den Namen in der Rubrik Name ein, den Ihr Notizbuch erhalten soll. Wählen Sie hier eine Bezeichnung, die wirklich mühelos wiedergibt, was Sie in diesem Notizbuch zusammenfassen möchten: Kunden, Ideen, Projekt A, Karriereplanung und und und….
    • In der dritten Rubrik …Speicherort legen Sie fest, in welchem Speicherort Ihr elektronisches Notizbuch abgelegt werden soll:
    • Bei gewählter Web-Option erscheint hier Webspeicherort mit der Option Windows Live.
    • Bei der gewählten Netzwerk-Option erscheint hier Netzwerkspeicherort. Klicken Sie auf Durchsuchen, um das Netzwerk auszuwählen.
    • Bei der gewählten Arbeitsplatz-Option erscheint hier Speicherort – und es wird bereits ein Pfad angegeben. Klicken Sie auf Durchsuchen, um den gewünschten Ordner auszuwählen, indem das Notizbuch gespeichert werden soll.
    • Haben Sie alle Schritte bearbeitet, klicken Sie zum Schluss auf die Schaltfläche Notizbuch erstellen. OneNote wird erst dann das gewünschte Notizbuch anlegen.

 

Die Feinheiten der Organisationsstruktur festlegen:

OneNote eröffnet nun automatisch Ihr erstelltes elektronisches Notizbuch. Auf der linken Seite listet OneNote den Namen Ihres Notizbuches auf. Klicken Sie oben auf den kleinen Pfeil. Dadurch geben Sie Office OneNote die Anweisung, die Gliederungsansicht zu öffnen. Diese empfiehlt sich spätestens dann, wenn Sie mehrere Notizbücher mit mehreren Abschnitten angelegt haben. Da Sie in dieser Gliederungsansicht einfach per Mausklick zu einzelnen Abschnitten oder anderen Notizbüchern wechseln, als auch das Notizbuch bearbeiten können (beispielsweise einzelne Abschnitte löschen). Legen Sie nun Ihre erste Struktur für das Notizbuch fest:

  • Den Reiter benennen.
    OneNote hat Ihr Notizbuch geöffnet und für Ihre ersten Eintragungen, die Sie vornehmen möchten, bereits einen Abschnitt aufgeschlagen: Neuer Abschnitt 1. Dieser Name ist natürlich wenig aussagekräftig. Deshalb sollten Sie den Reiter des Abschnittes sofort umbenennen.

    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Reiter. Im Drop-down-Menü wählen Sie den Befehl Umbenennen.
    • OneNote wird den bisherigen Namen blau markieren.
    • Tippen Sie schließlich auf Ihrer Tastatur einfach den Namen, den Sie einsetzen möchten. Dieser erscheint sofort im Reiter.
    • Farbe des Reiter-Abschnitts festlegen.OneNote wird den verschiedenen Reiter-Abschnitten automatisch unterschiedliche Farben zuordnen, um so die Struktur visuell hervorzuheben. Sie können jedoch diese Farben auch selbst bestimmen.

      • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Abschnitt. Wählen Sie im Drop-down-Menü den unteren Befehl Abschnittsfarbe. Klicken Sie diesen an.
      • Im geöffneten Kontextmenü wählen Sie die Farbe aus, die der Abschnitt erhalten soll.
      • Weitere Abschnitte festlegen.Oftmals ist es sinnvoll, weitere Abschnitte für das Projekt oder die Aufgabe anzulegen, um so die Informationen besser zu strukturieren. Sie können diese Abschnitte gleich zu Anfang festlegen oder während Sie mit Ihrem Notizbuch arbeiten.

        • Klicken Sie einfach auf den kleinen Stern neben Ihrem letzten Abschnitt. Dies ist die Schaltfläche für Neuen Abschnitt erstellen. Sofort wird OneNote einen weiteren Abschnitt hinzufügen.
        • Geben Sie diesem einen Namen und die gewünschte Farbe.
        • Hinweis: Ab einer gewissen Anzahl von Abschnitts-Reitern wird OneNote die letzten Abschnitte nicht mehr komplett in der Abschnittsleiste anzeigen, sondern hintereinander visuell andeuten. Wie viele Abschnitts-Reiter komplett mit Namen angezeigt werden, hängt davon ab, wie lang die einzelnen Namen sind. Klicken Sie in solch einem Fall einfach auf den kleinen schwarzen Pfeil. Daraufhin werden Ihnen die restlichen Abschnitte im Drop-down-Menü angezeigt.

 

Sie haben jetzt Ihr erstes Notizbuch mit seinen entsprechenden Abschnitten erstellt. 

Erleichtern Sie sich den Austausch und das Bearbeiten Ihrer Notizen in Ihren OneNote Notizbüchern. Nutzen Sie gezielt die Funktionen Suchen und Senden. mehr
Erleichtern Sie sich den Austausch und das Bearbeiten Ihrer Notizen in Ihren OneNote Notizbüchern. Nutzen Sie gezielt die Funktionen Suchen und Senden. mehr
Erstellen Sie auf Ihrem Desktop mühelos elektronische Notizen. Nutzen Sie dafür die Notizcontainer Ihrer OneNote Notizbücher. mehr
Kennzeichnen Sie Ihre elektronischen Notizen in OneNote. Versehen Sie Ihre Notizen mit individuellen Tags. Wie Sie individuelle Tags gestalten, erfahren Sie jetzt Schritt-für-Schritt. mehr
Bei wiederkehrenden Textangaben in Ihren Listen können Sie sich die mühevolle Tipparbeit sparen. Nutzen Sie in solchen Fällen das Excel AutoAusfüllen von Listen. mehr