Firmenlogo erstellen: Das Schriftarten-Design spricht Bände

7. Mai 2018

Logo: Schrift-Design verrät viel über Ihre Marke

Bei der Existenzgründung, dem Start-up oder der Einführung einer neuen Marke steht das Design des Logos im Fokus. Schließlich soll ja auch über das (Firmen-)Logo kommuniziert werden. Abgestimmt auf die Corporate Identity wird dann über Farben, Grafiken und Formen nachgedacht. Doch beim eigenen Logo und dessen Entwurf darf auch ein weiterer Aspekt die Aufmerksamkeit erhalten: Die Schrift bzw. Schriftarten. Denn unterschiedliche Schriften haben auf den Betrachter – somit auf den Kunden – eine unterschiedliche Wirkung.

 

Sich einmal die Bedeutung verschiedener Schriftarten bewusst zu machen lohnt sich. Die Infografik „What does your logo font say about your brand?“ sensibilisiert für das Thema. Denn es kommt weniger darauf an, ob es sich um schöne oder coole Schriftarten handelt. Vielmehr ist die Wirkung entscheidend. Deshalb studieren Sie in Ruhe die dargestellten Schriften. Lassen Sie diese auf sich wirken. Notieren Sie Ihre Assoziationen. So haben Sie, neben den aufgeführten Eigenschaften, die mit der jeweiligen Schriftart verbunden werden, noch weitere Aspekte für sich gefunden.

 

What Does Your Font Logo Say About Your Brand?
 

From Visually.

 

 

Schriftarten, Design und Firmenlogos: 3 Tipps, die Ihre Marke sprechen lassen

Tipp 1: Die Eigenschaften der Marke und des CI beachten

Die Schriftarten sowie das Logo müssen zu der Marke bzw. zu der Corporate Identity passen. Listen Sie deren Eigenschaften auf, falls Sie diese nicht schon notiert haben. Fokussieren Sie gezielt den Kern. Fragen Sie sich:

  • Welche Merkmale hat Ihre Marke bzw. Ihr Unternehmen?
  • Welches Temperament kann damit verbunden werden?
  • Welches Image soll Ihre Marke bzw. Ihr Unternehmen aufweisen?
  • Welche Empfindungen und Assoziationen sollen beim Betrachter automatisch und unwillkürlich freigesetzt werden?
  • Welche Schriftart und Logo kann diese freisetzen?


 

Tipp 2: Schriftarten auswählen und kostenlos nutzen

Es gibt eine Fülle von Schriftarten. Immer wieder werden neue entworfen. Orientieren Sie sich deshalb nicht allein an den Schriftarten, die Word bereitstellt, sondern auch im Internet. Auf der Suche nach kostenlosen Schriften werden Sie fündig auf:

  • der Webseite Schriftarten-Fonts: 13.000 Fonts stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung.
  • der Webseite Font River, das Sie mit den bekanntesten und kostenlosen Schriftarten und Dingbats für Windows und Mac versorgt.

 

Lassen Sie, vor einer Auswahl, die jeweilige Schriftart stets in Ruhe auf sich wirken. Prüfen Sie, ob die Schriftart Assoziationen freisetzt, die zu den Eigenschaften Ihrer Marke bzw. Ihrem Unternehmen passen.

 

Tipp 3: Firmenlogos entwerfen, gestalten und erstellen (lassen)

Bevor Sie selbst ein eigenes Logo entwerfen oder es durch einen Designer erstellen lassen, inspirieren Sie sich im Internet. Klicken Sie einmal gezielt Webseiten an, die Ihnen anbieten, Ihr Logo online zu erstellen. Auf diesen erhalten Sie eine Fülle von Ideen, welches Logo aus Ihrem Firmennamen kreiert werden kann.

  • Auf der Webseite DM-Designmantic geben Sie einfach Ihren Unternehmensnamen ein, wählen Ihre Branche aus und klicken auf „Mein eigenes Design anzeigen“ – und schon werden Ihnen mehrere Seiten an Logos angeboten.
  • Sie können sich auf Freeware einen LogoMaker kostenlos herunterladen, mit dem Sie Ihr Firmenlogo, das Vereinslogo, Vereinswappen oder auch grafische Element für Ihre Webseiten erstellen können. Für Grafik-Neulinge wunderbar geeignet, da Sie ohne Einarbeitungszeit sofort mit dem Erstellen Ihres Logos starten können.
PowerPoint 2013 macht es leicht: Ob Firmenlogo, Vereinslogo oder eigenes Logo. Jedes Logo lässt sich in wenigen Schritten selbst erstellen – kostenlos. mehr
Aufgepasst beim Logo-Design! Die Verletzung von Markenrecht-Rechten ist kostspielig, wie das aktuelle Urteil im Rechtsstreit SKYPE gegen SKY zeigt. mehr
Eine starke Marke erfüllt die Erwartungen des Kunden. Analysieren Sie mit Hilfe des Fragebogens die Marken-Eigenschaften, um die entsprechende Leistung zu erbringen. mehr
Der Begriff "Corporate Design" beschreibt, wie ein Unternehmen oder eine Organisation nach außen wahrgenommen wird. Das Firmen-Erscheinungsbild, die Kraft einer Marke, stellt in der Identität eines Unternehmens zwar nur einen kleinen Teil... mehr
Das Hamburger Versandhandelsunternehmen Otto modernisiert seinen Markenauftritt und erhofft sich dadurch eine noch engere Kundenbindung. Das neue Logo und seine Entwicklung von Beginn bis heute. mehr