2016: Diese Änderungen im Arbeits- und Sozialrecht sollten Sie kennen

7. Januar 2016

Zu Beginn des Jahres 2016 gibt es viele Änderungen im Arbeits- und Sozialrecht

 

Änderungen im Arbeits- und Sozialrecht 2016

 

 

  • Das Gesetz zur Neuordnung des Rechts der Syndikusanwälte ist zum 1.1.2016 in Kraft getreten.
    >>> mehr 

  • In vielen Branchen steigen die allgemeinverbindlichen Mindestlöhne zum 1.1.2016.
    Die detaillierten Informationen finden Sie hier.

  • Zum 1.1.2016 wird die gesetzliche Bezugsdauer des Kurzarbeitergeldes von 6 auf 12 Monate verlängert.
    Die Insolvenzgeldumlagesatzverordnung 2016, die zum 1.1.2016 in Kraft tritt, legt einen neuen Umlagesatz für das Insolvenzgeld fest.
    Die Sonderregelung zum Arbeitslosengeld für überwiegend kurz befristete Beschäftigte wird bis zum 31.12.2016 verlängert.
    >>> mehr 




  • Zum 1.1.2016 werden ausbildungsbegleitende Hilfen für geduldete Ausländer geöffnet.
    >>> die Details 

  • Die aktuellen Renten-, Sozial- und Krankenversicherungssätze sowie die aktuellen Beitragsbemessungsgrenzen für 2016 finden Sie hier

  • Das Zweite Pflegestärkungsgesetzt (PSG II) tritt zum 1.1.2016 in Kraft. Die Änderungen: Einführung eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs, ein neues Begutachtungsverfahren und 5 Pflegegrade an Stelle der 3 Pflegestufen.
    Weitere Informationen 

Verpflegungsmehraufwendungen werden nur in Höhe bestimmter Pauschalen als nicht steuerpflichtiger Arbeitslohn anerkannt. Hier erfahren Sie die aktuellen Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen 2016. mehr
Lesen Sie hier, welche wichtigen Änderungen der Gesetzgeber für 2013 im Arbeits- und Sozialrecht vorgenommen hat mehr
Nehmen Sie sich für 2016 vor, dass Sie mal so richtig loslegen mit Ihrer Akquise? Christina Bodendieck rät in dieser Episode: Setzen Sie doch mal verstärkt auf Kundenbindung! mehr
Ab 01.01.2012 bzw. zum 01.04.2012 treten durch das neue Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt wichtige rechtliche Änderungen für Arbeitslose in Kraft. Einschlägige Bereiche sind hier u. a. der Gründungszuschuss für... mehr
Zum Jahresanfang 2012 treten wichtige Änderungen im Arbeitsrecht wie die Familienpflegezeit, die erleichterte Beschäftigung von Arbeitnehmern aus Rumänien und Bulgarien, neue Vorgaben bezüglich der Vergütungsansprüche illegal beschäftigter Ausländer... mehr