Lohnerhöhung: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

5. Juni 2014

So lohnt sich die Lohnerhöhung für Ihre Mitarbeiter

Hat sich ein Mitarbeiter um herausragende Leistungen verdient gemacht, so ist eine Gehaltserhöhung als Zeichen der Wertschätzung und zur weiteren Motivation angebracht. Wer sich für das Unternehmen einsetzt, loyal und eine Bereicherung für das ganze Team ist, der soll auch dafür belohnt werden. Ist dieser wertvolle Mitarbeiter weiter engagiert, so kommt dies auch Ihnen als Chef oder Vorgesetztem zugute.

 

Leider ist es häufig der Fall, dass bei einer Gehaltserhöhung die Lohnnebenkosten für den Arbeitgeber wie auch die steuerlichen Abgaben für den Arbeitnehmer enorm steigen und dem fleißigen Mitarbeiter am Ende kaum etwas von seiner Belohnung bleibt. Es kann sogar sein, dass dem Arbeitnehmer nach einer Gehaltserhöhung insgesamt weniger Nettoverdienst bleibt als vorher. Das ist sicher nicht Sinn der Sache, die Motivation für den Angestellten kann nicht greifen. Irgendwie unfair und ärgerlich für beide Seiten oder?

 

Doch welche Möglichkeiten gibt es dann, seine Mitarbeiter effektiv zu belohnen und die Motivation am Arbeitsplatz aufrecht zu erhalten?

 

Nur Bares ist Wahres?

So lohnt sich die Lohnerhöhung für Ihre Mitarbeiter

Quelle: www.sodexo-motivation.de 


Eine Studie der Beratungsgesellschaft Hay Group Anfang 2013 unter mehreren Tausend Angestellten zeigte, dass den meisten Teilnehmern ein gutes Arbeitsklima, soziale Werte und erfüllende Aufgaben wichtiger sind als ein hohes Gehalt. Auch eine Beförderung, Entscheidungsfreiräume, flexible Arbeitszeiten und vor allem die Anerkennung beziehungsweise das Lob vom Chef seien auf Dauer erfüllender und ein essentieller Bestandteil für Glück und Motivation. 

 

Natürlich ist es wichtig, Mitarbeitern, die es verdienen, eine Gehaltserhöhung zu gewähren. Diese muss sich aber auch lohnen. Ansonsten gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Sie, um Ihre Wertschätzung auszudrücken.

 

Setzen Sie auf bargeldlose Gehaltszulagen

  • Work-Life Balance:
    Ob Firmen-Fitness mit einem Personal Trainer, Masseure für die Mittagspause, Bezuschussung der Fitnessstudiobeiträge oder die Organisation eines gemeinsamen, wöchentlichen Lauftreffs – helfen Sie Ihren Mitarbeitern dabei sich stets wohl und fit zu fühlen und Sport und Entspannung leichter mit dem stressigen Alltag zu vereinbaren. 


     
  • Kleine Geschenke…:
    Wissen Sie worüber sich Ihr Angestellter vielleicht besonders freuen würde? Kennen Sie seine Hobbies oder besonderen Vorlieben? Gibt es vielleicht einen lang gehegten Wunsch? Ihm diesen zu erfüllen, und wenn es nur um eine Kleinigkeit geht, zeigt dem Angestellten nicht nur Ihre Wertschätzung sondern auch, dass Sie ihn wirklich kennen und sich für ihn interessieren. 
  • Gute Scheine:
    Besonders in großen Unternehmen ist es nur schwer möglich immer die einzelnen Vorlieben und Hobbies der einzelnen Mitarbeiter zu kennen. Wie wäre es dann mit einem klassischen  Gutschein? Diese können je nach Wunsch flexibel eingesetzt werden und das Tolle: Bis zu einer monatlichen Freigrenze von 44€ können ausgewählte Wertgutscheine sozialabgabenfrei an Mitarbeitern ausgehändigt werden. Darunter fallen Gutscheine, mit denen sich Ihre Mitarbeiter zum Beispiel die Mittagspause in einem schönen Restaurant versüßen können. Auf das Jahr gerechnet erzielen solche Zugaben ein Plus von über 500€ netto. Wer freut sich nicht darüber? 
  • Emotionen teilen:
    Gemeinsames Erleben verbindet. Veranstalten Sie ein besonderes Event für Ihre Mitarbeiter oder machen Sie zusammen einen Ausflug in einen Kletterpark, zum Kanufahren oder teilen Sie ein anderes Abenteurer. Noch ein Tipp: bald beginnt die WM – fiebern Sie gemeinsam mit und nehmen Sie zusammen eine Auszeit vom stressigen Berufsalltag. 
  • Bildung und Branchengurus:
    Lernen macht bekanntlich glücklich. Doch Weiterbildungsangebote, vielleicht sogar von DEM „Branchenguru“ sind nicht immer günstig, im Gegenteil. Bieten Sie Ihren Top-Performern trotzdem die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln und das Gefühl, sie zu fördern. Am Ende profitieren Sie selbst von dem neu erlangten Wissen Ihrer Angestellten. Ein Gewinn für beide Seiten! 

 

Fazit: Engagierte und loyale Mitarbeiter haben Anerkennung verdient. Eine, die sich lohnt. Prüfen Sie vorher ganz individuell, womit Sie Ihrem treuen Angestellten wirklich eine Freude machen und wovon dieser auch wirklich profitieren kann, damit am Ende alle Beteiligten zufrieden sind. Möglichkeiten dazu gibt es genug.

Haben Sie ein arbeitsrechtliches Problem?

Über unseren Partner deutsche-rechtsanwaltshotline.de beantworten Rechtsanwälte nahezu rund um die Uhr Ihre Fragen zum Arbeitsrecht. Ein Anruf genügt.

Juhu! Ferien – Endlich! Das ist die ideale Zeit, um auch mal wieder über sich und seine Träume nachzudenken. Gönnen Sie sich eine Auszeit - Silvia Ziolkowski hat wunderbare Anregungen für Sie. mehr
Sich selbstständig zu machen ist meist verbunden mit einer hohen Selbstmotivation. Treten jedoch Probleme auf, kann diese schnell abrutschen. 3 Tipps verraten Ihnen, wie Sie Ihre Motivation dann wieder ankurbeln. mehr
Zwischen Motivation und Frust am Arbeitsplatz liegen nur sechs Monate, wie eine Studie herausfand. So schaffen Sie sich eine Arbeitsumgebung, in der Sie sich wohlfühlen und die Ihre Kreativität anregt. mehr
Wenn Sie Ihre Mitarbeiter so behandeln, wie Sie selbst behandelt werden wollen, müssen Sie alle gleich behandeln. Faire Führung heißt Leadership und die sieht ganz anders aus ... mehr
Die Personalabteilungen sind nicht auf eine Personalpolitik vorbereitet, die sich an den generationsbedingten Herausforderungen orientiert. Dabei ginge dies so leicht, wie dieser Beitrag von Barbara Simonsen zeigt mehr