Marketing: Begeistern Sie Ihre Kunden mit Faszination-Marketing

15. Januar 2019

Marketingkonzept: Aktivieren Sie unbedingt die Gefühle Ihrer Kunden

Der Kunde kauft Ihr Produkt nicht allein, weil es nützlich, praktisch, billig, qualitativ hochwertig oder der neuste Trend ist.

 

Faszination-Marketing begeistert Ihre Kunden

Der Kunde kauft es auch, weil Ihr Produkt für ihn einen subjektiven Wert hat, d.h. Ihr Kunde schafft zu Ihrem Produkt einen emotionalen Bezug – manches Mal in Sekundenschnelle, weil das Produkt ein emotionales Bedürfnis nach Geborgenheit, Liebe, Freude, Glück oder Sicherheit befriedigt.

 

Diese Emotionen müssen innerhalb Ihrer Marketingstrategie angesprochen werden. Nur so können Sie Ihren Kunden auch emotional erreichen und ihn für Ihr Produkt begeistern. Denn Marktforschungsergebnisse zeigen immer wieder: Der Begeisterungsfähigkeit sind keine Alters- oder Gesellschaftsgrenzen gesetzt. Jeder lässt sich gerne begeistern, wobei hier eine geschlechtsspezifische Begeisterung aktiviert werden kann. Männer fahren eher auf imageträchtige Automarken ab. Frauen geraten in Entzückung bei großen Modenamen. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.

 



 

Doch unabhängig davon, ob Sie nun ein typisch männliches oder weibliches Produkt herstellen, Sie können und sollten stets für Faszination sorgen. Und dies gelingt, indem Sie die Top-7-Kommunikationsszenarien nutzen, die Faszination und Begeisterung wecken:

  1. Geborgenheit
  2. Partnerschaft + Liebe
  3. Treue
  4. Freundschaft
  5. Karitative Ziele und Sponsoring
  6. Natur- und Naturereignisse
  7. Luxus, Traumberufe und Traumreiseziele

 

Setzen Sie in Ihrem Marketingplan auf Begeisterung: 3 Schritte

 

Schaffen Sie eine Verbindung zur Faszination

Ob Sie nun Brand Marketing betreiben oder ein gezieltes Gender Marketing einsetzen wollen, für Ihr strategisches Marketing ist es wichtig, beim Kunden mindestens eins der oben aufgeführten Kommunikationsszenarien anzusprechen. Prüfen Sie dafür:

  • Inwieweit kann mit Ihrem Produkt einer dieser Aspekte direkt angesprochen werden?
    Beispielsweise sorgt eine Versicherung auch für Geborgenheit, weil diese Sicherheit vermittelt. Oder der Hausbau bietet der Partnerschaft – und damit der Liebe – ein Dach über den Kopf.

  • Inwieweit kann mit Ihrem Produkt einer dieser Aspekte verbunden werden?
    Bedenken Sie: In der Werbung werden dem Kunden Bilder präsentiert, die, durch die Darstellung einer bestimmter Szene, Gefühle wecken können und sollen. So kann tatsächlich die neue Heizungsanlage für ein Gefühl der Geborgenheit sorgen, weil das Werbebild das heimelige Zuhause zeigt, indem das Kind spielt. Oder der Flachbildschirm wird mit Freundschaft assoziiert, weil das Werbebild zeigt, wie eine Gruppe Männer grölend ein Fußballspiel anschaut.

 

Definieren Sie Ihre Zielgruppe

Auch beim Faszination-Marketing muss geklärt werden, welche Zielgruppe mit der Marketingstrategie erreicht werden soll. Obwohl die 7 Kommunikationsszenarien für alle Alters- und Gesellschaftsgruppen eingesetzt werden können, sollten Sie diese auf die einzelnen Zielgruppen zuschneiden. Denn es nützt beispielsweise wenig, mit dem Werbebild von grölenden männlichen Fußballfans in einer Frauenzeitschrift Faszination-Marketing betreiben zu wollen. Viel besser wäre es, schniefende Frauen zu zeigen, die sich einen Liebesfilm ansehen.

 

Fragen Sie sich:

  • Wie würde Ihre Zielgruppe die einzelnen Aspekte für sich definieren?
  • Was würde beispielsweise für die Zielgruppe 30, verheiratet mit Kind, Geborgenheit bedeuten? Oder welche Naturerlebnisse würde diese Zielgruppe wohl begeistern?
  • Welche Werbebilder wären geeignet, um Gefühle der Faszination und Begeisterung zu wecken?

 

Assoziieren Sie zu den Begriffen erste Bilder (als Beispiel: Der Hund symbolisiert nach wie vor Treue).

 

Suchen Sie nach Attributen, die Begeisterung wecken

Jedes Marketingkonzept setzt nicht nur auf Bilder, sondern auch auf Worte. Wählen Sie hierfür Werbeslogans, die die jeweiligen Aspekte transportieren. So schaffen Sie eine doppelte Verankerung beim Kunden. Innerhalb der 7 Kommunikationsszenarien können Sie Worte wie

  1. Geborgenheit:
    Nestwärme, Schutz, Sicherheit, Behütetsein, Heimatgefühl, gemütlich, behaglich, anheimelnd, wohlig, bequem, lauschig, idyllisch, Wärme

  2. Partnerschaft + Liebe:
    intim, herzstärkend, Lust, Herzlichkeit, Herzenswärme, Innigkeit, Verehrung, Anbetung, Elternliebe, Mutterliebe, Vaterliebe, Familienliebe, Flirt, Geliebte, Beziehung, Paar, Verbindung, Verhältnis, Ein Herz und eine Seele, Vertraulichkeit, Zuneigung

  3. Treue:
    Handschlag, Schwur, ein Mann ein Wort, Zuverlässigkeit, zuverlässig, Beständigkeit, Ehrlichkeit, Gewissenhaftigkeit, aufrichtig, offen, rechtschaffen, sorgsam, redlich, vertrauenswürdig

  4. Freundschaft:
    Beziehung, Bekanntschaft, Verbindung, Kameradschaft, Brüderlichkeit, Harmonie, Gemeinschaft. Solidarität, Einigkeit, Vertrautheit, Freud und Leid teilen, Übereinstimmung, Sympathie, Anziehung

  5. Karitative Ziele und Sponsoring:
    soziales Engagement, sich engagieren, sich einsetzen, sich verpflichten, Teilnahme zeigen, aktiv werden, anpacken, Zeichen setzen, Veränderungen einleiten, etwas für die Gemeinschaft tun, etwas abgeben

  6. Natur- und Naturereignisse:
    idyllisch, Harmonie, kraftvoll, unbändig, voller Ruhe, Action pur, sich selbst erleben, eins werden mit der Natur, ungezügelte Kraft, wild, spannend, Abenteuer, Mutprobe, Wagemut, Kühnheit, Landschaft, Schöpfung, Wald und Wiese, Urkraft

  7. Luxus, Traumberufe und Traumreiseziele:
    Leben wie Gott in Frankreich, la dolce vita, teuer, reich, begehrenswert, verlockend, kostbar, edel, erlesen, wertvoll, prächtig, unersetzbar, einmalig, unschätzbar, exquisit, glänzend, prachtvoll, fein

 

einsetzen. Solche Attribute sollten Sie immer wieder bei Ihrem Kunden verwenden – in Ihren Werbebriefen, in den Anzeigen, im Verkaufsgespräch. Schulen Sie in dieser Hinsicht auch Ihr Verkaufspersonal und Ihre Mitarbeiter.

Kaufentscheidungen am Point of Sale werden beim Kunden durch die Produkt-Verpackung ausgelöst – und zwar allein durch Emotionen. Stimmen Sie Ihr Point of Sale Marketing auf diesen Fakt ab. mehr
Wollen Sie ein Kundenprofil erstellen, sollten Sie nicht allein eine Zielgruppenanalyse durchführen. Ermitteln Sie auch die Werte des Kunden. mehr
Zeigen Sie in Ihrem Businessplan auf, mit welchen der fünf typischen Marketing- und Vertriebsstrategien Sie Ihre Geschäftsidee umsetzen möchten. mehr
Wer motivieren kann, kann auf Zwang verzichten. Wie können wir andere inspirieren, etwas gerne zu tun, sich für etwas zu begeistern? Das verrät Ihnen Heike Holz in ihrem Podcast. mehr
Wecken Sie jetzt mit Ihrem Event-Marketing Frühlingsgefühle bei Ihren Kunden. 3 Tipps verraten Ihnen, wie Ihnen dies gelingt. mehr