E-Mail-Marketing zu Weihnachten: 3 Tipps für guten Umsatz

9. November 2015

Direktmarketing per E-Mails: Planen Sie Ihre weihnachtlichen Verkaufs-Aktionen

Die Kunden per E-Mail über neue Angebote zu informieren, ist eine ganzjährige Marketingstrategie. In regelmäßigen Abständen werden diese E-Mail-Kampagnen durchgeführt. Die Weihnachtszeit ist hier keine Ausnahme. Dennoch sollte das E-Mail-Marketing zu Weihnachten Ihre besondere Aufmerksamkeit erhalten. Schließlich beschert das Weihnachtsgeschäft den Online-Shops Jahr für Jahr satte Umsätze – 18 Prozent konnte der Online-Handel im Jahr 2014 zulegen. 

 Mit E-Mail-Marketing zu Weihnachten den Umsatz steigern

 

Fokussieren Sie deshalb jetzt Ihr Weihnachtsgeschäft. Setzen Sie Marketing-Ideen frei, die alle Bereiche einschließen – auch das Online-Marketing bzw. Internet-Marketing. Erstellen Sie sich einen Plan für Ihr E-Mail-Marketing. Damit Sie in die Weihnachts-Saison gut starten.

 

E-Mail-Marketing zu Weihnachten: 3 Tipps sorgen für eine Umsatzsteigerung

Tipp 1: Analyse der vergangenen Aktionen

Analysieren Sie Ihr E-Mail-Marketing der vergangenen Jahre. Prüfen Sie in Ruhe,

  • welche Mailings erfolgreich waren, welche ein Flop.
  • wie in den erfolgreichen E-Mails mit dem Kunden kommuniziert wurde.
  • wie das E-Mail-Direktmailing bei den Flops gestaltet war.
  • welche Angebote gezielt geordert wurden.
  • welche Verkaufs-Aktionen welche Ergebnisse bescherten.
  • welche Aufmachung der Newsletter beim Kunden wie ankam.
  • welche Rückschlüsse aus den Seitenaufrufen und der Absprungrate gezogen werden können.
  • welche umsatzstärksten Tage in der Weihnachtszeit (LINK Adventskalender-Aktion) in der Planung berücksichtigt werden müssen.

 

Setzen Sie erste Ideen für Ihre weihnachtlichen E-Mail-Aktionen frei.



 

Tipp 2: Persönlich werden

Aus dem Kaufverhalten Ihres Kunden dürfen Sie Rückschlüsse auf seine Wünsche ziehen. Bewerben Sie anschließend gezielt Produkte, die diesen Wünschen entsprechen. Werden Sie in Ihren Mailings also „persönlich“.

 

Weiten Sie diese Personalisierung zu Weihnachten aus. Denn Sie können ja nur erahnen, welche Weihnachtsgeschenke Ihr Kunde sucht. Informieren Sie ihn per E-Mail über einen besonderen Kundenservice zu Weihnachten: Die kostenlose Geschenkberatung – per E-Mail-Newsletter oder an der Service-Hotline. So können Sie konkret erfragen, was der Kunde sucht und ihm entsprechende Produkte aus Ihrem Sortiment anbieten.

 

Optimieren Sie auch Ihre Landingpages. Bieten Sie dem Kunden gezielte Weihnachts-Kauf-Bereiche: Weihnachtsgeschenke für Sie/ihn, Geschenke für Kinder, elektronische Highlights der Saison. Durch einen Klick entscheidet der Kunde, welche Produkte er sich ansehen möchte – und Sie erhalten so wichtige Informationen, welche Produkte Sie per E-Mails bei ihm bewerben sollten.

 

Tipp 3: Warenkorb-Abbruch generiert Umsatz

Nicht alles, was der Kunde in den Online-Warenkorb legt, wird auch gekauft. Oft genug werden Artikel wieder aus dem Warenkorb entfernt. Schlimmstenfalls bricht der Kunde den gesamten Bestellvorgang ab. Beide Vorgänge bieten Ihnen jedoch eine Menge an Informationen – und Möglichkeiten, den Kunden wieder in Ihren Online-Shop zu locken:

  1. Follow-up-E-Mails versenden.
    Versenden Sie spätestens innerhalb einer Woche eine Follow-up-Mail (je früher, je besser). Beziehen Sie sich in dieser auf die Produkte, die Ihr Kunde aus dem Warenkorb entfernt hat.
  2. Schnäppchen anbieten.
    Offerieren Sie dem Kunden nun einen besonderen Deal – sei es einen günstigeren Preis, Rabatt oder z.B. eine „Kauf 2 erhalte 3-Aktion“.
  3. Frist benennen. S
    etzen Sie eine Frist, in der der Kunde dieses Angebot abrufen kann. 

 

 

Diese Marketing-Ideen zu Weihnachten könnten Sie auch interessieren

Kunden locken, Verkauf ankurbeln: Die Adventskalender-Verkaufsaktion

Mehr Umsatz im Weihnachtsgeschäft: Stammkunden erfreuen

3 weihnachtliche Verkaufs-Events – und die Kassen klingeln

Weihnachtlicher Kundenservice: 5 Tipps, wie Sie den Einkaufsstress bei Ihren Kunden abbauen

Lieferungen zu Weihnachten: 4 Tipps, wie Sie beim Kunden punkten 

Charity zu Weihnachten: Spenden – und den Kunden aktiv einbeziehen  

Mit den Lieferungen Ihrer Waren können Sie bei Ihren Kunden punkten. Denn jedes Paket stärkt Ihr Image. 4 Tricks, wie Sie gerade zu Weihnachten überzeugen. mehr
Weihnachten rückt Charity in den Fokus. Spenden sind angesagt – auch von Unternehmen. 3 Tricks, wie Sie Ihr Social Sponsoring und Giving als Imagegewinn nutzen. mehr
Um den Verkauf im Weihnachtsgeschäft anzukurbeln, müssen Sie Kunden anlocken. Unser Tipp: Mit der Adventskalender-Verkaufsaktion bieten Sie Tag für Tag neue Angebote. mehr
Einkaufen löst oft Stress aus – an Weihnachten besonders stark. 5 Tricks für Ihren Kundenservice, mit denen Ihr Kunde Stress beim Einkaufen abbauen kann. mehr
Generieren Sie mehr Umsatz im Weihnachtsgeschäft – durch Ihre Stammkunden. 4 Ideen, mit denen Sie Ihre Stammkunden erfreuen und in Kauflaune versetzen. mehr