Charity zu Weihnachten: Spenden – und den Kunden aktiv einbeziehen

16. November 2015

Corporate Social Responsibility: Spende zu Weihnachten und werbe damit

Kaum zu einer Zeit im Jahr ist die Spendenbereitschaft der Bevölkerung so hoch als zu Weihnachten. NGOs wissen es. Denn zwischen 30 und 40 Prozent aller Spenden werden in den Monaten November und Dezember gesammelt. Auf der einen Seite führt dies bei den Hilfsorganisationen zu einem erbitterten Kampf um die Spenden. Auf der anderen Seite erhält in diesem Zeitraum Charity große Aufmerksamkeit – die Sensibilität ist bei allen erhöht.

 

Spende zu Weihnachten und werbe damit

 

Beste Gelegenheit, das eigene Social Sponsoring und Social Giving zu erhöhen. Nach dem Motto „Spende und werbe damit“ werden Ihre Spendenaktionen zu Weihnachten, dem Fest der Liebe, sowohl ein größeres Interesse als auch Anerkennung finden. Und führen so zu einem Imagegewinn des Unternehmens. Allerdings nur unter einer Voraussetzung: Rücken Sie Ihre Spenden in den Fokus Ihrer Kunden. Binden Sie Ihre Kunden deshalb von Anfang in Ihre Social Sponsoring-Spendenaktionen mit ein – und zwar aktiv.

 

Charity zu Weihnachten: 3 Tipps, wie Sie Ihre Kunden bei Ihren Spendenaktionen aktiv einbinden

 

Tipp 1: Online und offline abstimmen lassen

Lassen Sie Ihre Kunden entscheiden, welche Hilfsorganisation, welcher Verein oder welche Einrichtung vor Ort die Spende des Unternehmens erhält. Wählen Sie also mindestens zwei, höchstens drei Einrichtungen aus, denen Sie eine Spende zukommen lassen möchten.

 

Stellen Sie diese auf Ihrer Homepage, in Ihrem Newsletter (print und online-Version), auf Facebook, Twitter, per Video auf YouTube und auch in Ihrem Geschäft vor Ort vor. Begründen Sie, warum Ihr Unternehmen sich für diese Einrichtung einsetzen will. Geben Sie unbedingt an, welche Art der Spende Sie geplant haben – finanziell oder Sachspenden – und wie hoch diese ausfallen wird: 1.000 Euro, 5.000 Euro oder 10.000 Euro.

 

Fordern Sie schließlich Ihre Kunden auf, darüber abzustimmen, welche der Einrichtungen Ihre Spende erhalten soll. Nennen Sie eine Frist, bis wann die Abstimmung läuft und wann die Spende wo überreicht wird.



 

Tipp 2: Die 1-Euro-Aktion

Wählen Sie ein Projekt aus, das das Unternehmen unterstützen will. Führen Sie vor Weihnachten entsprechende Aktionswochen durch, die sich auf den Kassenbereich beschränken. Hier legen Sie Infomaterial aus - sowohl über die Einrichtung als auch über Ihr Social Sponsoring-Ziel. Binden Sie Ihre Kunden nun aktiv ein, indem Sie

  • ein „Aufrunden“-Schild an allen Ihren Kassen platzieren.
    „Wollen Sie für die Kindertagesstätte Zwergnase (Beispiel) spenden, dann sagen Sie bitte an der Kasse ein Wort „Aufrunden“. Ihr Endbetrag wird dann aufgerundet – maximal um 9 Cent“.
  • die 1-Euro-Aktion durchführen.
    Die Tiernahrungskette Fressnapf macht es Jahr für Jahr. Das Kassenpersonal fragt den Kunden in dem Aktionszeitraum gezielt „Möchten Sie einen Euro für den Deutschen Tierschutzbund spenden?“ Der Betrag wird dann einfach sofort mit abgezogen. Und der Kunde erhält als Anerkennung einen Aufkleber.

 

Tipp 3: Aktionen für Sachspenden in Ihrem Unternehmen

Nutzen Sie Ihre Verkaufsräume und Geschäftsräume, um Sachspenden zu sammeln. Ob in Ihrem Eingangsfoyer – beispielsweise Ihrer Bank – oder dem Ausstellungsraum – beispielsweise Ihres Autohauses - reservieren Sie einen speziellen Platz für die Charity-Aktion. Stellen Sie dort einen Aktionstisch für Spenden auf – beispielsweise für die Tiere im Tierheim, für Kinder und/oder Arme oder für Flüchtlinge in Deutschland. Kunden können dann aus den aufgebarten Sachspenden die auswählen, die sie symbolisch kaufen möchten. Teilen Sie Ihren Kunden mit, bis wann diese Aktion läuft und wann beispielsweise die Kinder ihre Sachspenden entgegen nehmen werden.

 

Diese Marketing-Ideen zu Weihnachten könnten Sie auch interessieren

Kunden locken, Verkauf ankurbeln: Die Adventskalender-Verkaufsaktion

Mehr Umsatz im Weihnachtsgeschäft: Stammkunden erfreuen

3 weihnachtliche Verkaufs-Events – und die Kassen klingeln

Weihnachtlicher Kundenservice: 5 Tipps, wie Sie den Einkaufsstress bei Ihren Kunden abbauen

Lieferungen zu Weihnachten: 4 Tipps, wie Sie beim Kunden punkten 

E-Mail-Marketing zu Weihnachten: 3 Tipps für guten Umsatz 

Mit den Lieferungen Ihrer Waren können Sie bei Ihren Kunden punkten. Denn jedes Paket stärkt Ihr Image. 4 Tricks, wie Sie gerade zu Weihnachten überzeugen. mehr
Einkaufen löst oft Stress aus – an Weihnachten besonders stark. 5 Tricks für Ihren Kundenservice, mit denen Ihr Kunde Stress beim Einkaufen abbauen kann. mehr
Weihnachten rückt näher. Höchste Zeit Ihre E-Mail-Marketing Maßnahmen für das Weihnachtsgeschäft zu planen. Denn guter Umsatz kommt nicht von alleine. mehr
Erfreuen Sie Ihre Kunden mit Werbeartikel zu Weihnachten. Sagen Sie auf diese Weise „Danke schön für die Treue“. Zur Inspiration einige Ideen für Ihre Werbeartikel. mehr
Um den Verkauf im Weihnachtsgeschäft anzukurbeln, müssen Sie Kunden anlocken. Unser Tipp: Mit der Adventskalender-Verkaufsaktion bieten Sie Tag für Tag neue Angebote. mehr